ASSA ABLOY goes BIM: Mit dem ASSA ABLOY Openings Studio® hat die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH ein intelligentes Werkzeug auf BIM-Basis entwickelt. Es hilft Architekten und Planern, maßgeschneiderte Tür- und Toröffnungslösungen zu erstellen. Zugleich erleichtert es Facility Managern die Kontrolle von Bauvorhaben auch nach Abschluss. So verringern sich die Kosten im gesamten Projekt.

Ab 2020 wird BIM für öffentliche Infrastrukturprojekte verbindlich, das hat die Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens – kurz planen-bauen 4.0 – festgelegt. Sie wurde von den großen deutschen Verbänden der Planungs- und Bauwirtschaft gegründet. In ihrem Stufenplan definiert sie BIM als eine kooperative Arbeitsmethodik. Auf Grundlage digitaler Modelle werden dabei jene Informationen und Daten erfasst und verwaltet, die für den Lebenszyklus des Bauwerks relevant sind. Dabei dient das digitale Archiv einer transparenten Kommunikation zwischen den Beteiligten und kann für weitere Bearbeitungen übergeben werden.

Zukunftsorientierte Akteure in der Baubranche investieren bereits jetzt in BIM, um hochwertige nachhaltige Gebäude auf eine effizientere und kostengünstigere Weise zu liefern. Zeit- und Kostenrahmen von Bauprojekten sollen dadurch eingehalten werden können. Auch ASSA ABLOY bietet BIM-Lösungen rund um die Tür. Darunter ab 2019 das Openings Studio®. Mit dem BIM-basierten Software-Tool unterstützt ASSA ABLOY Planer und Architekten bei der Erstellung von Türlisten. Damit digitalisiert der Hersteller seine Produktauswahl für jede Tür und ersetzt die Excel-Türlisten, die bisher für die Planung zur Verfügung standen. Im Programm sind vollständige Türlösungen als 2-D- und zukünftig 3-D-Daten hinterlegt und visualisiert – inklusive Ausschreibungs- und Angebotstexten, Produktinformationen und mehr. Kostenpläne, Bauvorschriften, Projektanforderungen und Umweltprüfungen können damit leichter eingehalten werden. Über ein Plug-in ist ASSA ABLOY Openings Studio® in die BIM-Design-Software Autodesk Revit® sowie in Zukunft auch in ArchiCAD integrierbar und verfügt über eine ausführliche Bibliothek an BIM-Türlösungen. Durch regelmäßige Updates werden zudem neue Produkte und Technologien übernommen, sodass Funktionalität und Konstruktion immer auf dem neuesten Stand sind.

„BIM verändert die Baubranche. Die Planungsmethode bringt wesentliche Verbesserungen bei Entwurfsarbeit, Spezifikation, Lieferung und Gebäudemanagement. Durch Verwendung unseres BIM-Tools Openings Studio® können alle am Bauprozess Beteiligten von den Vorteilen der Kollaboration profitieren”, ergänzt Anna Busyel, Leiterin Objektberatung bei der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH.

Über die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH ist weltweit der kompetente Partner für mechanische und elektromechanische Sicherheitslösungen für Schutz, Sicherheit und Komfort im Gebäude. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter den traditionsreichen Marken IKON, effeff, KESO, ASSA und Yale qualitativ hochwertige Produkte und vielseitige Systeme für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

ASSA ABLOY ist der weltweit führende Hersteller und Lieferant von Schließlösungen und Sicherheitssystemen, die den hohen Ansprüchen der Kunden an Sicherheit, Schutz und Benutzerfreundlichkeit gerecht werden. Mit 47.500 Mitarbeitern erwirtschaftet die Gruppe einen Jahresumsatz von 7,9 Milliarden Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Bildstockstraße 20
72458 Albstadt
Telefon: +49 (7431) 123-0
Telefax: +49 (7431) 123-240
http://www.assaabloy.de

Ansprechpartner:
Bernadette Rodens
Kommunikation
Telefon: +49 (7431) 123-536
Fax: +49 (7431) 123-833
E-Mail: bernadette.rodens@assaabloy.de
Annette Rauhaus
RUESS PUBLIC B GMBH
Telefon: +49 (711) 1644669
Fax: +49 (711) 1644611
E-Mail: ETTE.RAUHAUS@RUESS-GROUP.COM
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.