Wechsel an der Unternehmensspitze des baden-württembergischen Mechatronikkonzerns: Dr. Bertram Hoffmann (55) wird neuer Vorstandsvorsitzender der WITTENSTEIN SE. Der Maschinenbauingenieur gehört bisher dem Vorstand der Bosch Rexroth AG an. Hoffmann folgt mit Beginn des neuen Geschäftsjahres 2019/20 auf Dr. Bernd Schimpf, bislang Sprecher des Vorstands der WITTENSTEIN SE, der das Unternehmen, wie bereits berichtet, zum 31.3.2019 verlassen wird.

„WITTENSTEIN ist ein außergewöhnliches, exzellentes Unternehmen mit enormen Zukunftspotential. Ich weiß das mir entgegengebrachte Vertrauen sehr zu schätzen und freue mich auf die neue Aufgabe“, so Dr. Bertram Hoffmann mit Blick auf seine neue Funktion.

Hoffmann studierte Maschinenbau an der Fachhochschule Karlsruhe sowie an der Technischen Universität Karlsruhe und trat nach seiner Promotion zum Dr. Ing. im Oktober 1996 als Trainee bei der Robert Bosch GmbH ein – es folgten dort verschiedene Tätigkeiten in den Bereichen Qualitätssicherung, Fertigung, Technische Betriebs- und Werksleitung in Spanien, Deutschland, Japan und der Tschechischen Republik. 2007 wurde Hoffmann zum Geschäftsführer ZF Lenksysteme GmbH, Schwäbisch Gmünd, ernannt.

2012 wechselte Hoffmann zur Bosch Rexroth AG und wurde Mitglied des Vorstands mit Zuständigkeit für die Business Unit Renewable Energies, 2015 übernahm Hoffmann zusätzlich als Mitglied des Vorstands die Verantwortung für die Business Unit Mobile Applications und als Leiter der Business Unit Mobile Applications die Zuständigkeit für die Entwicklung.

„Wir freuen uns außerordentlich, mit Dr. Bertram Hoffmann einen erfahrenen Manager und Branchenkenner für die WITTENSTEIN SE gewonnen zu haben, mit dem wir unsere positive globale Entwicklung der Unternehmensgruppe weiter fortschreiben können“, so Dr. Manfred Wittenstein, Aufsichtsratsvorsitzender der WITTENSTEIN SE.

Die personelle Zusammensetzung des vierköpfigen Vorstands der WITTENSTEIN SE ab 1. April 2019: Dr. Bertram Hoffmann (Vorstandsvorsitzender), Dr. Anna-Katharina Wittenstein, Dr. Dirk Haft und Erik Roßmeißl.

Über WITTENSTEIN SE

Mit weltweit rund 2.600 Mitarbeitern und einem Umsatz von 385 Mio. € im Geschäftsjahr 2017/18 steht die WITTENSTEIN SE national und international für Innovation, Präzision und Exzellenz in der Welt der mechatronischen Antriebstechnik. Die Unternehmensgruppe umfasst sechs innovative Geschäftsfelder mit jeweils eigenen Tochtergesellschaften: Servogetriebe, Servoantriebssysteme, Medizintechnik, Miniatur-Servoeinheiten, innovative Verzahnungstechnologie, rotative und lineare Aktuatorsysteme, Nanotechnologie sowie Elektronik- und Softwarekomponenten für die Antriebstechnik. Darüber hinaus ist die WITTENSTEIN SE (www.wittenstein.de) mit rund 60 Tochtergesellschaften und Vertretungen in etwa 40 Ländern in allen wichtigen Technologie- und Absatzmärkten der Welt vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WITTENSTEIN SE
Walter-Wittenstein-Straße 1
97999 Igersheim
Telefon: +49 (7931) 493-0
Telefax: +49 (7931) 493-200
http://www.wittenstein.de

Ansprechpartner:
Sabine Maier
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit/Pressesprecherin
Telefon: +49 (7931) 493-10399
Fax: +49 (7931) 493-10301
E-Mail: sabine.maier@wittenstein.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.