Heras, der europäische Marktführer für Perimeterschutz, bekam von dem niederländischen Hochspannungsnetzbetreiber TenneT den Zuschlag für die Sicherung von Hochspannungsstationen. Dieser neue Kontrakt beinhaltet neben der Installation auch die Instandhaltung von Zäunen mit abschreckender und verzögernder Wirkung.

Dirk-Jan Westendorp, der Country Manager Niederlande von Heras, erläutert: „Der Energiesektor ist eine Schlüsselbranche unserer Gesellschaft. Ein Ausfall oder Störungen können große Folgen für das ganze Land haben. Darüber hinaus können Probleme mit unserer Stromversorgung eine Bedrohung für unsere nationale Sicherheit darstellen. Es ist immens wichtig, dass Hochspannungsstationen immer optimal geschützt sind, damit das Risiko eines Ausfalls oder einer Störung auf ein Mindestmaß reduziert wird.“

Nachgewiesene Erfolgsbilanz
Heras wird bei verschiedenen Stationen des Hochspannungsnetzes effektive, abschreckende und verzögernde Sicherheitsmaßnahmen realisieren, durch die der Zugang für Unbefugte und/oder unerwünschte Personen soweit wie möglich verhindert wird. Westendorp: „Dass wir den Zuschlag für diesen Auftrag bekommen haben, ist für uns eine Bestätigung, dass Heras über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz verfügt, die auch als solche anerkannt wird. Wir sind als Heras stolz darauf, dass wir – in enger Zusammenarbeit mit TenneT – unser Know-how und unsere passenden Sicherheitslösungen zum Schutz dieser für die Niederlande lebenswichtigen Infrastruktur einsetzen können.“

Über die Heras Deutschland GmbH

Seit 1952 hat Heras, das zu CRH gehört, mit ihren niederländischen Wurzeln im Bereich Umzäunung zu einem Komplettanbieter für Perimeterschutz-Lösungen entwickelt, der in zwölf Ländern tätig ist. Derzeit beschäftigt der Konzern mehr als 1.100 hochqualifizierte Fachleute. Gemeinsam gestalten, fertigen, installieren und warten wir Perimeterschutzlösungen für Wirtschaft, Gemeinwesen und Industrie. Der Zweck des Schutzes liegt darin begründet, dass Menschen, Räumlichkeiten und Gegenstände sicher und geschützt bleiben. Das ist die Quintessenz von Heras.

Die Wertschätzung gegenüber unseren Kunden leben wir, indem wir ethisch arbeiten und sie mit Integrität behandeln. Wir schützen unsere Mitarbeiter durch die Gewährleistung sicherer Arbeitsbedingungen und die Umwelt durch gezielte Energie- und Umweltschutzprogramme. Unser Ziel ist es, Europas führende Marke im Perimeterschutz zu werden, was durch unser Engagement, unsere Kompetenz und unsere Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt wird. Schutz ist jeden Tag von neuem unser zentrales geschäftliches Anliegen, um Ihre wertvollen Vermögenswerte in ihrem Gesamtumfang zu schützen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heras Deutschland GmbH
Wiegenkamp 27
46414 Rhede
Telefon: +49 (2872) 94980
Telefax: +49 (2872) 9498299
https://www.heras.de

Ansprechpartner:
Matthias Kötter
Country Marketing Manager
Telefon: +49 (2872) 94980
Fax: +49 (2872) 9498299
E-Mail: m.koetter@heras.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.