Der Arbeits- und Gesundheitsschutz sollte elementarer Bestandteil eines jeden Unternehmens sein. Mit einem zertifizierten Managementsystem nach ISO 45001 weist eine Geschäftsführung nach, dass sie zum Schutz der Mitarbeiter umfassende Maßnahmen ergriffen hat. „Dabei geht es nicht nur darum, Unfallrisiken zu minimieren. Ein solches Managementsystem dient auch dazu, mittelfristige Risiken wie beispielsweise Rückenschmerzen durch schlechte Ergonomie der Arbeitsplätze oder organisatorische Mängel und damit verbundene psychische Belastungen zu betrachten“, sagt Anja Oels, Expertin für Arbeits- und Gesundheitsschutz bei TÜV Rheinland.

Eine Zertifizierung nach ISO 45001 verschafft der Geschäftsführung größere Rechtssicherheit, ein positives Image bei Mitarbeitern und mögliche Wettbewerbsvorteile, da immer mehr Kunden und Geschäftspartner auch auf diesen Aspekt Wert legen.

Anforderungen gelten auch für Subunternehmer

Die ISO 45001 trat 2018 in Kraft und ist die Nachfolgenorm zur OHSAS 18001. Unternehmen, die nach dem alten Standard zertifiziert wurden, haben bis 2021 Zeit, sich nach der neuen Fassung zertifizieren zu lassen. „Aus einer britischen Norm, die zwar international anerkannt wurde, ist nun per Definition eine weltweit gültige Norm geworden. Allein deshalb ist die Nachfrage derzeit groß“, so Oels. Zudem gibt es wesentliche Neuerungen. So muss ein Managementsystem viel intensiver Subunternehmen und andere externe Dienstleister miteinbeziehen und sicherstellen, dass dort ebenfalls die Anforderungen erfüllt werden.

Mitarbeiter stärker einbeziehen

Die ISO 45001 legt einen stärkeren Fokus auf das Engagement der Mitarbeiter. Sie sind umfänglicher als bisher bei der Konzeption und Umsetzung des Managementsystems einzubeziehen. Sie sollen nicht nur über entsprechende Maßnahmen informiert werden, sondern vielmehr auch die Chance haben, aktiv die eigenen Vorstellungen einzubringen, wie zum Beispiel bei der Festlegung notwendiger Schulungen zum Thema. Schließlich ist ein System zum Arbeits- und Gesundheitsschutz nur dann wirksam, wenn es von allen Beteiligten mitgetragen und dadurch letztlich auch gewissenhaft umgesetzt wird.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Antje Golbach
Pressesprecherin Systeme
Telefon: +49 (221) 806-4465
E-Mail: Antje.Golbach@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.