„Im Spannungsfeld zwischen Beruf, eigenen Bedürfnissen und Familie“ lautete das Thema der Veranstaltung, die von der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der KVA Vogelsbergkreis – Kommunales Jobcenter in Zusammenarbeit mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit im Rahmen der Frauenwochen stattfand. Referentin Petra Zentgraf konnte sich über rege Beteiligung freuen. Es ging um die Differenz von Anspruch und Wirklichkeit, von Erwartungen und dem Hang zum Perfektionismus, dem viele Frauen allzu oft erliegen. Warum die Schuldgefühle, wenn nicht alles perfekt läuft oder man sich dem Druck einmal nicht gewachsen fühlt? Welche Rolle dabei die Forderungen aus dem sozialen Umfeld spielen, welche Rolle aber auch die eigenen Anforderungen an sich selbst, wurde anhand von Beispielen herausgearbeitet. Eigene Werte, Lebensaufgaben und Glaubenssätze wurden in praktischen Übungen hinterfragt – mit dem Ergebnis, dass jeder auf sich selbst und auf die eigenen Bedürfnisse achten muss. Dazu gab es hilfreiche Anregungen, wie das umgesetzt werden kann – damit sich die Lebensqualität verbessert und davon auch die Gesundheit profitiert.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Gabriele Richter
Pressestelle/ Kommunikation
Telefon: +49 (6641) 977-3400
Fax: +49 (6641) 977-53400
E-Mail: gabriele.richter@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.