Das Jahr 2019 ist für die Robotron Datenbank-Software GmbH von besonderer Bedeutung. Wir blicken zurück auf 50 Jahre Geschichte der Informatik in Deutschland unter dem Namen Robotron.

April 2019 – Robotron damals und heute. Auch wenn die heutige Robotron Datenbank-Software GmbH mit dem VEB Kombinat Robotron inhaltlich und rechtlich nichts mehr zu tun hat, basieren doch die Wurzeln des Unternehmens und die heutige Kernkompetenz der effizienten Verwaltung großer Datenmengen auf den damaligen Entwicklungen.

Eng verwoben mit dem persönlichen Werdegang des Senior-Geschäftsführers Dr. Rolf Heinemann, wuchs das Unternehmen seit der Ausgründung am 23.08.1990 stabil und kontinuierlich, wurde zu einem der zentralen IT-Dienstleister im Energiesektor und zählt mit über 500 Mitarbeitern mittlerweile zu den größten und wichtigsten Arbeitgebern im IT-Bereich in Dresden.

Heute steht der Name Robotron für innovative IT-Produkte und -Services für Kunden in der Energiewirtschaft, öffentlichen Verwaltung und Industrie. Mit zukunftsweisenden Technologien und Projekten im breiten Bereich der intelligenten Netze arbeitet Robotron aktuell an richtungsweisenden Themen mit namhaften Automobilherstellern, Energieversorgern aller Größenordnungen sowie Kunden aus Fertigungsindustrie und Handel. Auch im öffentlichen Sektor begleiten die Lösungen des Dresdner Unternehmens die Verwaltungen von Kommunal- bis Bundesebene auf dem Weg zur modernen digitalen Verwaltung.

Das neue Robotron Museum. Der Name Robotron begleitete viele Menschen über Jahrzehnte im täglichen Leben – sei es als Arbeitgeber oder Hersteller des heimischen PC oder Radios. Immerhin arbeiteten zu Spitzenzeiten rund 68.000 Menschen im weltbekannten VEB Kombinat der DDR. Diese Erinnerungen werden heute gern wieder hervorgeholt. "Über die Jahre haben wir immer wieder von Kunden und Partnern Objekte übergeben bekommen, die die Geschichte unserer Wurzeln dokumentieren. Daraus wollten wir eine erlebbare Zeitreise gestalten", so Susanna Käpler, angestellte Museologin bei Robotron.

Robotron ist vielseitig. "Vor dem Hintergrund der bestehenden Expertise im Museums- und Sammlungsbereich, bot es sich an, die in gemeinsamer Arbeit mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden entwickelte Sammlungsverwaltung robotron*Daphne mit den vorhandenen Objekten zu befüllen und diese in einem eigenen kleinen Museum auszustellen und zu verwalten." sagt Geschäftsführer Ulf Heinemann. Aus dieser Idee wurde mit der Erweiterung des Bürokomplexes an der Stuttgarter Straße im Gewerbegebiet Coschütz/Gittersee Wirklichkeit. Das hauseigene Robotron Museum öffnet symbolisch zum Geburtstag des VEB Kombinat Robotron am 01.04.2019 im Rahmen eines geschlossenen Festaktes seine Türen und wird zukünftig auch für die interessierte Öffentlichkeit an festen Terminen bzw. auf Anfrage zugänglich sein. Aktuell sind im Rahmen der Feierlichkeiten zu 50 Jahre Informatikausbildung in Dresden der 06.04.2019, der 17.06.2019 und der 06.07.2019 als Tage der offenen Tür eingeplant.

Mehr Informationen zu den öffentlichen Terminen finden Sie unter: https://www.robotron.de/…

Über die Robotron Datenbank-Software GmbH

Robotron ist ein etabliertes und in Privatbesitz befindliches Software-Unternehmen, das datenbankgestützte Informationssysteme entwickelt. Das Unternehmen bietet Lösungen zur effizienten Handhabung großer Datensätze innerhalb der Energiebranche, der Industrie und der öffentlichen Verwaltung. Die Firmengeschichte der Robotron Datenbank-Software GmbH reicht über mehr als 28 erfolgreiche Jahre auf dem Markt zurück. Mit über 560 Mitarbeitern erzielte die Robotron-Firmengruppe im Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz in Höhe von 51,6 Mio. Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.robotron.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Robotron Datenbank-Software GmbH
Stuttgarter Straße 29
01189 Dresden
Telefon: +49 (351) 258590
Telefax: +49 (351) 40216-99
http://www.robotron.de

Ansprechpartner:
Stefanie Nimtschke
Leiterin Marketing
Telefon: +49 (351) 25859-2444
Fax: +49 (351) 25859-3699
E-Mail: stefanie.nimtschke@robotron.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.