Für die „Beständigkeit von Unternehmenswerten“ erhält Gigaset die Sonderauszeichnung „Deutsche Traditionsmarke“. Die Jury des PLUS X AWARD würdigt damit Unternehmen, die dem Standort Deutschland treu geblieben sind, über Jahrzehnte Verantwortung für ihre Kunden, Mitarbeiter und Partner tragen und mit ihrer Wertbeständigkeit großen positiven Einfluss auf ihre Branche nehmen. Gigaset reiht sich damit in das Who-is-who der deutschen Wirtschaft ein – ebenfalls ausgezeichnet wurden zum Beispiel Adidas, BMW und Zeiss.

„Wir sind genau da, wo wir hingehören“, sagt Klaus Weßing, CEO der Gigaset AG. „Seit 1942 produzieren wir in Bocholt, seit 25 Jahren verkaufen wir unsere schnurlosen Telefone in die ganze Welt. Hergestellt werden sie aber immer noch hier bei uns zuhause in Deutschland – wie nahezu alle unsere Produkte.“ Mehr als 500 Mitarbeiter entwickeln, designen und produzieren im Bocholter Hauptsitz nicht nur Festnetztelefone und Geschäftstelefonie-Lösungen, sondern auch innovative Smart Home Systeme und seit 2018 sogar Smartphones. Langlebige Qualität „Made in Germany“.

„Wir gehören zu den vielen deutschen Unternehmen, die sich seit Beginn der Digitalisierung immer wieder neu erfinden mussten“, so Weßing weiter. „Bei aller Veränderung im Kommunikationsverhalten haben wir uns aber stets auf zwei ganz wesentliche Stärken besonnen: Unsere Kompetenz bei Festnetztelefonen – wir sind führend in Europa. Und den Umstand, dass wir den Löwenanteil der Wertschöpfungskette unserer Produkte in Deutschland belassen haben – vom Einkauf über die Produktion bis hin zur Logistik.“

Den eigenen Werten verpflichtet
„Die Bereitschaft und der Mut, im Laufe der Unternehmensgeschichte, Fehler zu begehen, aus diesen zu lernen, sich am Kundenwunsch zu orientieren und sich ebenfalls stets dem Zeitgeist anzupassen, sind für mich hohe Traditionswerte“, sagt Donat Brandt, Gründer und Präsident des PLUS X AWARD.
Die Auszeichnung Deutsche Traditionsmarke ist für Gigaset eine wertvolle Bestätigung der Strategie, die das Unternehmen in den letzten Jahren verfolgt hat. Während das Geschäft mit Festnetztelefonen leicht zurückging, setzte CEO Klaus Weßing intensiv darauf, das Unternehmen durch neue Produktfelder auf breitere Beine zu stellen: „Wir haben rechtzeitig die richtigen Weichen gestellt: Smart Home, Smartphones und die Professional-Sparte für Unternehmenskunden verzeichnen über die Zeit konstante Zuwächse. Gleichzeitig haben wir unsere Wurzeln im Phones-Geschäft nie vernachlässigt. Und wir erhoffen uns viel von den kommenden Smartphone-Modellen.“

Im Jahr 2018 wurde mit dem Gigaset GS185 das erste Smartphone in Bocholt produziert. Im März 2019 hat Gigaset mit dem GS280 das nächste in Deutschland gefertigte Smartphone mit großem Display und starkem Akku vorgestellt und so die Innovationsstory aus NRW weiter untermauert. Auch Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle für Gigaset – nicht nur die Produktion erfolgt in Bocholt sondern auch die Reparatur aller Geräte. Im eigenen Reparaturcenter kann Gigaset die eigenen Geräte auch nach Jahren wieder instand setzen – das reduziert Kosten für den Kunden und schont die Umwelt.

Tradition macht stark für die Zukunft
„Vorbildliche Markenführung ist nicht nur das Rückgrat unserer deutschen Wirtschaft, sondern sie zahlt auch in unvergleichbarer Weise in die ‚Marke Deutschland’ ein“, so Donat Brandt. „Es ist nicht nur Teil unserer wirtschaftlichen Kultur, unseres Strebens nach Exzellenz, sondern es ist gerade die Glaubwürdigkeit, die Nachvollziehbarkeit und die Stärke, große Ideen und Innovationen anzutreiben, die deutsche Ideen und deutsche Unternehmensführung für die Weltmärkte richtungsweisend werden lassen.“

Der PLUS X AWARD ist der Auftakt nach Maß für ein Jahr, in dem die frisch ausgezeichnete deutsche Traditionsmarke Gigaset eine ganze Reihe neuer Produkte auf den Markt bringen wird: Die Gigaset Smart Home Systeme werden weiter ausgebaut. Mehrere Smartphones sind angekündigt und aus dem Professional-Bereich kommen Innovationen, die neue Kommunikationsmöglichkeiten für kleine, mittlere und große Unternehmen schaffen. „Wir haben 2019 viel vor. Und unsere Agenda bis 2025 steht fest“, fasst Klaus Weßing zusammen. „Unsere Unternehmenstradition und der Standort Deutschland werden bei allem, was wir tun, immer eine Rolle spielen. Die Auszeichnung als Deutsche Traditionsmarke wird uns stets daran erinnern.“

Über die Gigaset Communications GmbH

Gigaset ist ein international agierendes Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie. Die Gesellschaft ist Europas Marktführer bei DECT-Telefonen und rangiert auch international mit etwa 890 Mitarbeitern und Vertriebsaktivitäten in rund 50 Ländern an führender Stelle. Die Geschäftsaktivitäten beinhalten neben DECT-Telefonen auch ein umfangreiches Smartphone Portfolio, Cloud-basierte Smart Home Sicherheitslösungen sowie Geschäftstelefonie-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gigaset Communications GmbH
Bernhard-Wicki-Str. 5
80636 München
Telefon: +49 (89) 444456866
Telefax: +49 (89) 444456933
http://gigaset.com

Ansprechpartner:
Raphael Dörr
Senior Vice President Corporate Communications & Investor Relations
Telefon: +49 (89) 444456866
E-Mail: raphael.doerr@gigaset.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.