Am 6. und 7. April dreht sich vieles um das Thema Mobilität und Mode. Das Stadtmarketing lädt dabei von 11 bis 18 Uhr ein, nach Oldenburg in Holstein zu kommen. Einige Familienaktionen, Ausstellungen und ein verkaufsoffener Sonntag (11:00 – 17:00 Uhr) bilden den Rahmen. Im Januar teilte der Stadtmanager Alexander Hass mit, dass man in Schleswig-Holstein den wohl ältesten Autofahrer suchen würde.

Vorausgesetzt waren natürlich die Fahrtauglichkeit und der gültige Führerschein. „Es haben nach den Veröffentlichungen bis zum Bewerbungsschluss am 1. März gut 15 Damen und Herren angerufen und mit mir Kontakt aufgenommen“, so Alexander Hass.

„Doch niemand war älter als Heinz Hübner“, fügt Hass hinzu. In einem persönlichen Gespräch mit dem Stadtmanager erzählt Hübner am 13. März im Rathaus von seinen ersten Fahrversuchen 1950. Heinz Hübner ist im Oktober 1923 in Neuwedell (heute Polen) geboren und wird in diesem Jahr 96 Jahre. Er ist seit 30 Jahren aktiv im Chantychor, spielt ein Tasteninstrument und ist immer noch sportlich in der Turn- und Prellballgruppe des SV Fehmarn aktiv. Mit 80, erzählt Hübner stolz, habe er das goldene Sportabzeichen gemacht.

Sein erstes Auto war ein Käfer, erinnert sich der ehemalige Zollbeamte. „Zurzeit fahre ich einen Mercedes C180. Sein Geheimnis, warum er noch so fit ist, fasst Hübner in Kürze zusammen: „Musik und Sport – und ab und zu darf man auch mal ein Glas Wein trinken.“ Heinz Hübner fährt jetzt noch kleinere Strecken. Früher ist er auch mal nach Österreich oder Polen in den Urlaub gefahren. „Wenn ich das Gefühl habe, nicht mehr fit für den Straßenverkehr zu sein, dann höre ich damit auf“, so Hübner.

Ich freue mich, Herrn Hübner am Sonntag, den 7. April, hier am verkaufsoffenen Sonntag vor dem Rathaus den Gewinnpreis zu übergeben“, erklärt Alexander Hass.

Hintergrund:
Der ADAC teilte mit, dass entgegen der weit verbreiteten Meinung, die Gruppe der älteren Autofahrer (65+) überdurchschnittlich viele schwere Unfälle verursacht. Da zeige die Unfallstatistik ein anderes Bild. Senioren verursachten im Jahr 2017 lediglich 16 Prozent der Unfälle mit Personenschaden, obwohl sie 21 Prozent der Gesamtbevölkerung ausmachten.

Weitere Informationen unter: www.stadtmarketing-oldenburg.de

Über Stadtmarketing Oldenburg in Holstein

Das Stadtmarketing Oldenburg in Holstein wurde als Stabsstelle am 01.10.2019 im Rathaus angesiedelt. Verantwortlich ist Alexander Hass der davor acht Jahre bei der Peine Marketing als Leiter Stadtmarketing tätig war. Informationen unter www.Stadtmarketing-Oldenburg.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stadtmarketing Oldenburg in Holstein
Markt 1
23758 Oldenburg in Holstein
Telefon: +49 (4361) 498-155
Telefax: +49 (4361) 49822-155
http://www.stadtmarketing-holstein.de

Ansprechpartner:
Alexander Hass
Leiter Stabsstelle Stadtmarketing
Telefon: +49 (4361) 498-155
E-Mail: einkaufsengel@stadtmarketing-oldenburg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.