Die Datenmengen, die im Zuge der Digitalisierung heute in und außerhalb von Unternehmen anfallen, die es teilweise vorher gar nicht gab, werden immer größer. Wer diese Daten richtig nutzt, kann neue Geschäftsfelder erschließen, individuell auf seine Kunden eingehen und sich auf heiß umkämpften, schnelllebigen Märkten einen Wettbewerbsvorteil sichern. Vor allem kleinere und mittelständische Unternehmen betreiben häufig gar kein Datenmanagement oder scheitern an der Datenauswertung. In ihrer Artikelserie „Intelligente Datenintegration“ zeigt mip Management Informationspartner, wie Unternehmen alle verfügbaren Informationen sinnvoll bündeln, mit intelligenten Datenanalysen Geschäftsrisiken vorhersehen und ihren Erfolg steigern.

„Man muss kein Hellseher sein, um die verborgenen Zusammenhänge zwischen Daten zu identifizieren und Ereignisse in der Zukunft vorherzusagen. Die riesigen Datenmengen sind sprudelnde Quellen für Erkenntnisse, mit denen Unternehmen ihre Geschäftsabläufe entscheidend verbessern können“, weiß Ursula Flade-Ruf, Gründerin und Geschäftsführerin der mip Management Informationspartner GmbH. Die Frage ist immer nur „Wie?“

Für ein aussagekräftiges Ergebnis und Betrachtungen aus allen Perspektiven unterstützt mip Unternehmen bei der der Integration von Daten und verknüpft Informationen aus den unterschiedlichsten Datenquellen. Voraussetzung dafür ist immer eine sinnvolle Auswahl an Daten und deren Qualität. Ein breites Angebot an Tools und Lösungen, auch in Zusammenarbeit mit großen und kleinen Partnern kombiniert alte und neue Ansätze für intelligente Datenanalysen miteinander.

Nach wie vor brandaktuell und „die beste Methode, um Daten zu verarbeiten“, ist das Data Warehouse, in dem Unternehmensdaten gesammelt werden – „Daten müssen bestimmten Strukturen folgen, um analysiert und ausgewertet zu werden.“ In modernen Data-Warehouse-Architekturen liegen Informationen zentral, sicher, indexiert und für weiterführende Analysen vorsortiert vor. Auf dieser soliden Datenbasis lassen sich mit dem passenden Business-Intelligence-Tool vielfältigste Datenanalysen durchführen und für jeden Nutzer anschaulich visualisieren, um erfolgreiche Entscheidungen treffen zu können. Je nach Bedarf und Zielsetzung kann mit zusätzlichen Geodaten, Daten aus Social Media usw. die Aussagekraft von Reports noch weiter erhöht werden.

Mit vielen Jahren Erfahrung im Umgang mit Daten und Menschen decken die IT-Experten von mip die verschiedenen Anforderungen von Management und Fachabteilungen an Datenanalyse und Visualisierung ab.

Ausblick:

Teil 2 der Artikelserie „Intelligente Datenintegration“: Warum von einem modernen Data Warehouse jedes Unternehmen profitiert

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mip Management Informationspartner GmbH
Fürstenrieder Straße 267
81377 München
Telefon: +49 (89) 589394-31
Telefax: +49 (89) 589394-50
http://www.mip.de

Ansprechpartner:
Gabriela von Bargen
Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 589394-31
E-Mail: Gabriela.Bargen@mip.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.