Robotic-Solutions-Spezialist Servicetrace hat die branchenweit erste RPA-Plattform mit einem Lifecycle-Management entwickelt. Die XceleratorOne-Lösung bietet eine einzigartige Kollaborations- und Management-Plattform für Robotic Process Automation (RPA) – für alle Beteiligten und alle Projektphasen. Dieser ganzheitliche Ansatz treibt die organisatorische Transformation in Unternehmen voran, die mit der Automatisierung von Geschäftsprozessen einhergeht.

Servicetrace, ein führender Robotic-Solutions-Spezialist, bringt eine neue, branchenweit einmalige Version der RPA-Plattform XceleratorOne (X1) auf den Markt. X1 ist die umfangreichste Kollaborations- und Management-Plattform für RPA und bietet ein integriertes, einzigartiges Lifecycle-Management. Damit können Organisationen jeder Art und Größe ihre RPA-Vorhaben über alle Lebens- und Projektphasen hinweg erfolgreich umsetzen und zentral steuern.

Mit der X1-Plattform verfolgt Servicetrace das Ziel, Unternehmen im Hinblick auf Digitalisierung und Automatisierung bei der notwendigen organisatorischen Transformation zu unterstützen. Nach einer intensiven Erprobungsphase, in der das Servicetrace Business Consulting ausgewählte Kunden bei der Einführung von X1 begleitete, ist die mandantenfähige Plattform nun für alle verfügbar.

Kollaborations- und Projekt-Managementfähigkeit bieten RPA auf neuem Level
„Die Digitale Transformation muss nachhaltig und strukturiert aufgesetzt werden. Dafür braucht es Lösungen, die auch den organisatorischen Wandel mittragen, indem sie Mitarbeiter zur Zusammenarbeit in Automatisierungsprojekten befähigen. Genau das war unsere Motivation. Einerseits machen wir mit X1 Prozessautomatisierung für alle Beteiligten in einer Organisation zugänglich, andererseits können Unternehmen die Automatisierung mit X1 zentral und transparent managen. Mit X1 bieten wir unseren Kunden RPA mit Erfolgsgarantie“, erklärt Markus Duus, CEO der Servicetrace GmbH, zu der XceleratorOne-Plattform.

Mit der X1-Plattform arbeiten alle an RPA-Projekten Beteiligten transparent, sicher und einfach zusammen – abteilungsübergreifend und unternehmensweit. Verantwortlichkeiten und Berechtigungen können einfach zugewiesen und verwaltet werden.

Lifecycle-Management und Geschäftsprozessmodellierung in BPMN 2.0
Der erste Schritt im RPA-Lebenszyklus von X1 ist die Evaluation, ob sich ein Prozess überhaupt für die Automatisierung eignet und inwiefern sich diese lohnt. So können Unternehmen schnell und einfach den Mehrwert ihrer Automationsprojekte prüfen und ihre RPA-Vorhaben strukturiert und transparent angehen.

Neu ist auch die Integration des Geschäftsprozessmanagement-Standards BPMN 2.0. In diesem gängigen Format können Unternehmen Prozesse direkt in der XceleratorOne-Lösung modellieren und dokumentieren – oder vorhandenes Prozesswissen importieren. Anhand dieses Prozessmodells wird anschließend der Automationsablauf gestaltet, getestet und in Betrieb genommen. Des Weiteren einmalig ist die mandantenfähige Architektur der X1-Plattform. Diese ermöglicht es Enterprise-Kunden, die X1-Lösung über Public- oder Private-Cloud-Dienste allen Unternehmensteilen, unabhängig von Standort oder Abteilung, als Service anzubieten. Dieser Ansatz spart Investitions- und Betriebskosten für die Infrastruktur und stellt zugleich den Daten- und Zugriffsschutz sicher.

X1 befeuert Wachstumspläne von Servicetrace
Mit der innovativen X1-Plattform will das Darmstädter Unternehmen Servicetrace weiter wachsen. „Unser ganzheitlicher und innovativer Ansatz wird sich am Markt durchsetzen. Aktuell ist unser Kernmarkt noch die EMEA-Region mit einigen weltweiten Projekten. Mit X1 werden wir unseren Expansionskurs weiter intensiv vorantreiben“, erläutert Servicetrace CEO Markus Duus.

Einladung RPA-Event: Robotic Days am 28. Mai
Erleben Sie spannende Praxisvorträge von RPA-Anwendern, erhalten Sie Einblicke in die aktuelle RPA-Forschung und Trends, tauschen Sie sich mit anderen RPA-Experten aus – melden Sie sich jetzt für die Robotic Days am 28. Mai in Darmstadt an: https://www.servicetrace.de/robotic-days/.

Download Bildmaterial: https://www.servicetrace.de/files/presse/X1-Screenshots.zip.

Über die Servicetrace GmbH

Bereits seit 15 Jahren entwickelt Servicetrace erfolgreich innovative Robotic Solutions in den Bereichen Robotic Process Automation (RPA), Test Automation (TA) und Application Performance Monitoring (APM). Mit den Automatisierungslösungen von Servicetrace können Organisationen ihre Enterprise Automation Journey sicher, schnell und einfach starten. Auf die mehrfach patentierte Technologie vertrauen branchenübergreifend viele Global Player der 2.000 größten europäischen Unternehmen. Mehr Informationen unter www.servicetrace.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Servicetrace GmbH
Feldbergstraße 80
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 9504601
Telefax: +49 (6151) 9504699
http://www.servicetrace.de/

Ansprechpartner:
Diane Burda
PR Manager
Telefon: +49 6151 950 46 19
E-Mail: dburda@servicetrace.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.