Brustimplantaten mit aufgerauter, makrotexturierter Oberfläche ist von französischen Behörden Dezember 2018 die Zulassungslizenz entzogen worden, da sie im Verdacht stehen, Brustkrebs zu begünstigen. Betroffen sind bis dato sechs Hersteller. Einem namenhaften Brustimplantathersteller wurde die europäische Zulassung bereits entzogen.

Im Zentrum für Ästhetische und Plastische Chirurgie Medical INN in Düsseldorf werden seit Gründung der Klinik ausschließlich Implantate eingesetzt, deren Sicherheit über Jahre nachgewiesen ist und die auf aggressive Oberflächen verzichten. Retrospektiv weisen die seit Initiierung der Medical INN verwendeten mikrotexturierten Brustimplantate die geringsten Raten an Kapselbildungen, Doppelkapselbildungen und Spätserome auf.

Bei den mikrotexturierten bzw. glatten Brustimplantaten von Medical INN besteht nach aktueller medizinischen Wissenstand kein nachgewiesener Zusammenhang mit dem von einem Brustimplantat bedingten anaplastischen großzelligen Lymphom (BIA-ALCL).

Die Erwartungen an eine Brustvergrößerung sind vielfältig, weiß Dr. med. Mehmet Atila, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Gründer von Medical INN. Ob es der Wunsch nach einer größeren Brust ist oder eine Brust nach Krankheit oder Unfall wiederhergestellt werden soll, immer geht es darum, das eigene Körpergefühl und Selbstbewusstsein zu verbessern. Diesem Wunsch will der Chirurg mit dem größtmöglichen Anspruch an Sicherheit und Gesundheit entsprechen und arbeitet in seiner Praxis mit hochwertigen, bewährten Implantaten.

Gesundheit kommt bei Medicall INN immer an erster Stelle“

„Die Qualität unserer Produkte ist eins der höchsten Güter“, erklärt Dr. med. Atila. „Wenn es Probleme mit einem Implantat gibt, unabhängig von welchem Hersteller, sollte es wieder entfernt werden.“ „Ein operativer Brust-Implantataustausch bei Verdacht auf Brustkrebsneigung, bei unserem eigenen Kundenstamm ist nie notwendig gewesen.“

Informationen zu den vom Markt genommenen Brustimplantaten auch unter

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/allergan-brustimplantate-verkauf-in-europa-wegen-risiko-seltener-krebserkrankung-gestoppt-a-1244887.html

Über die Medical INN GmbH & Co. KG

Medical INN, das Zentrum für Ästhetische und Plastische Chirurgie in Düsseldorf, wurde 2015 von Dr. med. Mehmet Atila gegründet. Der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie deckt mit der Brust-, Gesichts- sowie Körperformenden Chirurgie, dass gesamte Spektrum der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie ab. Darüber hinaus bietet Medical INN innovative Behandlungsmethoden – immer auf dem neuesten Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse. Dr. Atila ist ein erfahrener und international renommierter Plastischer und Ästhetischer Chirurg. In den letzten Jahren avancierte er zu einem international anerkannten Experten und trat vielfach in TV-Beiträgen und Reportagen auf. Zudem ist er Mitglied in folgenden Gesellschaften: Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), Internationale Gesellschaft für ästhetisch-plastische Chirurgie (ISAPS). International Society for Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (IPRAS), European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (EBOPRAS) und Interplast-Germany e. V.

Als Initiator und Kongresspräsident des internationalen Fortbildungskongresses "2nd international Video Symposium in Plastic Surgery" in Berlin sowie als Gründer einer Videolibrary für Fachärzte zur Weiterbildung leistet Dr. Atila einen großen Beitrag zur Meinungs- und Know-how-Bildung in Fachkreisen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Medical INN GmbH & Co. KG
Arnulfstr. 22
40545 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 26159-299
Telefax: +49 (211) 26159-767
http://medical-inn.de/

Ansprechpartner:
Dr. Mehmet Atila
dr.atila@medical-inn.de
Telefon: +49 (211) 26159-299
Fax: +49 (211) 26159-767
E-Mail: info@medical-inn.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.