Softwarehersteller Dataiku und Business Analytics Experte mayato verfolgen beide das gleiche Ziel: Die optimale Nutzung von Unternehmensdaten auf Basis moderner Technologien. Jetzt geben die beiden Unternehmen eine strategische Partnerschaft bekannt. Die Experten für Künstliche Intelligenz (KI) und Data Science von mayato setzen in ihren Projekten ab sofort verstärkt auf Dataiku DSS. Die zentralisierte Datenplattform optimiert die Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten Interessensgruppen, integriert Data Governance und eröffnet neue Perspektiven für datengetriebene Unternehmen. Insgesamt lassen sich Data Science, Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen sowohl in Industry Analytics- als auch Customer Analytics-Projekten deutlich schneller und nachhaltiger nutzen.

Die mayato Experten wissen um die Herausforderungen im Rahmen von Data Science-Projekten: Häufig entstehen relevante Daten für eine Auswertung nicht nur an ganz unterschiedlichen Stellen in einem Unternehmen, sie werden gegebenenfalls in völlig getrennten Systemen erfasst und ausgewertet. Sollen diese Daten mit Methoden des Maschinellen Lernens oder der Künstlichen Intelligenz ausgewertet werden, ist die Zusammenarbeit über das gesamte Unternehmen hinweg von zentraler Bedeutung. Sven Hensen, Geschäftsführer von mayato, erklärt dazu: „Dataiku DSS verbindet auf einer Plattform die Flexibilität von Open Source Software mit strukturierter Data Governance und erweitert diese um wesentliche Funktionen zur Kollaboration. Dabei ist die Benutzerfreundlichkeit sehr hoch; sowohl unsere Data Scientists als auch unsere Kunden arbeiten gerne damit.“

Fredrik Ström, Senior Business Developer Europe and Partner Manager bei Dataiku: „Mit mayato haben wir einen Partner gefunden, der über umfangreiche Erfahrungen in Data Analytics-Projekten verfügt und die neuralgischen Punkte der Implementierungen kennt. Die Kombination aus unserer leistungsfähigen Plattform und dem Know-how der mayato Experten beschleunigt die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten bei unseren Kunden zusätzlich.“

Auch die Philosophie der beiden Unternehmen bei datengetriebenen Projekten passt hervorragend: Strategische Änderungen skizzieren und diese schon bei den ersten Schritten in die Betrachtungen einbeziehen, gleichzeitig aber mit überschaubaren Projekten starten, um schnell erste Erkenntnisse und optimalerweise auch Erfolge zu generieren. Dieses agile Projektvorgehen hat sich aus Sicht beider Partner bewährt und lässt sich, nach Erfahrung der mayato Experten, auf Industry Analytics-Projekte in den Bereichen Predictive Quality, Anomaly Detection oder Predictive Maintenance ebenso anwenden wie bei Recommendation Engines, Kundensegmentierungen oder Fraud Analysis im Bereich Customer Analytics.

Über die mayato GmbH

mayato ist spezialisiert auf Business Analytics. Von zahlreichen Standorten in Deutschland und Österreich aus arbeitet ein Team von erfahrenen Prozess- und Technologieberatern an Lösungen für Business Intelligence, Big Data und Analytics für ein breites Spektrum an Anwendungsgebieten und Branchen. Business Analysten und Data Scientists von mayato ermitteln auf der Basis dieser Lösungen für ihre Kunden relevante Zusammenhänge in Small und Big Data und prognostizieren zukünftige Trends und Ereignisse. Als Teil der Unternehmensgruppe Positive Thinking Company verfügt mayato über ein breites, internationales Netzwerk und ein technologisch und inhaltlich vielfältiges Leistungsportfolio. Nähere Infos unter www.mayato.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mayato GmbH
Friedrichstraße 121
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 7001 4692-0
Telefax: +49 (30) 70014692-1
http://www.mayato.com

Ansprechpartner:
Dagmar Ecker
Fachwirtin Public Relations
Telefon: +49 (6245) 9067-92
E-Mail: de@claro-pr.de
Anna Wiegand
Marketingleiterin
Telefon: +49 (171) 866-9927
E-Mail: anna.wiegand@mayato.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.