Nach umfassendem Relaunch ist das Webportal für Menschen mit Behinderungen www.einfach-teilhaben.de jetzt online. Das seit 2009 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) betriebene Portal wurde neu konzipiert und präsentiert sich nun als Wegweiser zum Thema Leben mit Behinderungen. Mit der Neugestaltung wird den veränderten Ansprüchen der Nutzer und der weiterentwickelten Informationstechnologie Rechnung getragen. Der IT-Dienstleister Materna hat das Webportal gemeinsam mit dem BMAS und der Agentur Aperto konzipiert und auf Basis des Government Site Builders (GSB) umgesetzt

Das runderneuerte Webportal www.einfach-teilhaben.de ist am 21. Mai 2019 online gegangen. Die Website basiert auf einem neuen Ratgeber-Konzept, bei dem das Augenmerk insbesondere auf nutzerzentrierten Strukturen und den häufig gefragten Themen liegt. Im Vorfeld haben das BMAS und seine Auftragnehmer zusammen mit Menschen mit Behinderungen spezifische Anforderungen definiert, die in die Lösung eingeflossen sind.

So stehen unter anderem die Bereiche Arbeiten, Finanzielle Hilfen und Gesundheit im Fokus einer inklusiv gestalteten Startseite. Neu hinzugekommene Themenbereiche wie Kunst und Kultur, Liebe und Sexualität oder Migration ergänzen das Informationsangebot. Auskünfte zu besonders häufigen Fragen, beispielsweise „Wie beantrage ich einen Schwerbehindertenausweis?“ oder „Hamburger Modell: Wie finde ich nach einer Krankheit zurück ins Arbeitsleben?“, wurden in Form von Ratgebern speziell aufbereitet. Diese beinhalten weitere hilfreiche Angebote, wie etwa eine Arzt-Suche, um barrierefreie Arzt-Praxen zu finden.

Barrierefreie Gestaltung klar im Fokus

Bei der Umsetzung des Webportals als erste Anlaufstelle im Internet für Menschen mit Behinderungen wurde größter Wert auf die Barrierefreiheit gelegt. Nutzer mit verschiedenen Beeinträchtigungen können das Online-Angebot leicht und intuitiv bedienen. Neben der Alltagssprache sind Informationen in Leichter Sprache, geeignet für Menschen, die weniger gut lesen und schreiben können, verfügbar. Ebenso ist eine Reihe von Inhalten in Gebärdensprache aufbereitet. Das responsiv gestaltete Webportal ist auf die mobile Nutzung optimiert und wird entsprechend dem jeweiligen Endgerät passend ausgegeben.

Relaunch mit bewährtem Partner Materna realisiert

Nachdem Materna das Portal im Jahr 2009 erstmals aufgebaut hatte, wurde der IT-Dienstleister nach nunmehr zehn Jahren wiederum mit dem Relaunch beauftragt. Gemeinsam mit dem BMAS und dem Subunternehmer Aperto hat Materna die Konzeption erarbeitet. Auf dieser Grundlage hat Materna das Webportal auf Basis der Content-Management-Lösung des Bundes GSB 7.2 umgesetzt. Aperto hat das neue Design entwickelt, das speziell die Anforderungen von Menschen mit Behinderungen berücksichtigt. Das Hosting des Webportals liegt beim ITZBund.

Über Materna Information & Communications SE

Die Materna-Gruppe beschäftigt aktuell weltweit mehr als 2.170 Mitarbeiter und erzielte 2018 einen Umsatz von 288,6 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Materna berät und begleitet Unternehmen und Behörden in allen Belangen der Digitalisierung und liefert maßgeschneiderte Technologien für eine agile, flexible und sichere IT. Kunden sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Materna ist in fünf Business Lines organisiert: IT Factory, Digital Enterprise, Public Sector, Mobility sowie das SAP-Beratungsunternehmen cbs aus Heidelberg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Materna Information & Communications SE
Voßkuhle 37
44141 Dortmund
Telefon: +49 (231) 559900
Telefax: +49 (231) 5599-100
http://www.materna.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.