In einem Anfang des Monats versandten Positionspapier weist das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg darauf hin, dass regionale Cluster sich zu einem Instrument entwickelt haben, das kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei unterstützt die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und sie zukunftsfähig zu machen. Dabei werden die Cluster-Initiativen vom Land bereits seit Jahren unterstützt. Diese Unterstützung wird jetzt mit dem Förderprogramm „Regionales Innovationsmanagement“ weiterentwickelt.

Es gilt nun die durch die digitale Revolution neu entstandenen Herausforderungen zu meistern und den Wirtschafts- und Innovationsstandort Baden-Württemberg zu erhalten. Laut Ministerium sind „Cluster-Initiativen nicht nur für Unternehmen ein wichtiges Instrument, um deren Innovationskraft zu steigern. Sie können auch die Treiber regionaler Innovationsstrategien bei der Entwicklung und Implementierung neuer Trends als wichtiger Partner unterstützen.“ Weitere Informationen finden sich auf der Clusterportal Homepage hier.

microTEC Südwest fühlt sich durch die Betonung, dass Cluster-Initiativen ein wichtiges Instrument zur Steigerung der Innovationskraft in Unternehmen sind, in seinen Aktivitäten bestärkt.

Eine Herausforderung für Innovations-Intermediäre in den Regionen ist, eine bessere und zielorientiertere Vernetzung miteinander, damit sie die KMU optimal bei der Bewältigung ihrer zukünftigen Herausforderung unterstützen können. microTEC Südwest verfolgt diesen Weg bereits seit Jahren durch zahlreiche Kooperationen und über regionale Projekte wie den DIGIHUB Südbaden oder das Projekt Kompetenzteam Innovation.

Über microTEC Südwest e.V

microTEC Südwest e.V. (bis 2015 MST BW e.V.) wurde auf Initiative des Wirtschaftsministeriums des Landes im Jahre 2005 gegründet. Der Fachverband microTEC Südwest e.V. fördert die Mikrosystemtechnik in der industriellen Umsetzung, in Forschung & Lehre sowie in der Ausbildung in Baden-Württemberg und ist gemeinnützig. Vorstand: Eckehardt Keip (Vorsitz), Dr. Ludger Bodenbach, Dr. Stefan Finkbeiner, Prof. Dr. Peter Post, Prof. Dr. Jürgen Rühe, Prof. Dr. Volker Saile. Geschäftsführerin: Dr. Christine Neuy. Register-Nr. 700133 – Amtsgericht Freiburg i. Br.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

microTEC Südwest e.V
Emmy-Noether-Straße 2
79110 Freiburg
Telefon: +49 (761) 386909-0
Telefax: +49 (761) 386909-10
http://microtec-suedwest.de

Ansprechpartner:
Marianne Labisch
Pressekontakt
Telefon: +49 (761) 386909-13
E-Mail: marianne.labisch@microtec-suedwest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.