Das seit vergangenem August amtierende Kreisjugendparlament (KJP) hat sich das Thema Umwelt auf die Fahne geschrieben. Dazu fanden schon einige Aktionen und Seminare statt, das nächste steht Mitte August auf dem Programm. „Vielen Menschen ist anscheinend gar nicht bewusst, wie sehr sie mit ihrem täglichen Handeln der Umwelt schaden“, sagt die 15-jährige Emelie Mithin aus dem Kreisjugendparlament (KJP) des Vogelsbergkreises, „dabei kann man doch mit kleinen Dingen bei sich selbst anfangen.“

Zum Beispiel umweltfreundliches Papier benutzen, war da eine Idee, die das KJP in der vergangenen Sitzung des Kreistags als Antrag formulierte: „Die Nutzung von Altpapier in der Kreisverwaltung würde zur Schonung von Ressourcen und zur Reduzierung des Abfallaufkommens beitragen“, hieß es in der Begründung. Das KJP fordert dazu auf, dass sich die Kreisverwaltung aktiv am Umweltschutz beteiligen und – zumindest für ein halbes Jahr – auf umweltfreundliches Recyclingpapier umstellen solle.

„Ich habe mich sehr gefreut, dass ich von den erwachsenen Politikern so ernstgenommen worden bin und dass unsere Idee als gut empfunden wurde“, sagt sie heute. Der Antrag wurde nämlich von allen Politikern ohne Ausnahme angenommen. „Das war ein schönes Gefühl“, so Emelie, die sogar nach der Kreistagssitzung noch von vielen Menschen auf die Idee angesprochen worden sei.

Seit einigen Monaten läuft bereits ein Feldversuch: Probehalber wird in einigen Ämtern jetzt auf dem umweltfreundlichen Papier gedruckt. Sollte sich zeigen, dass das Papier dokumentenecht ist und auf Dauer keine Schäden an den Druckern verursacht, könnte sukzessive ganz darauf umgestellt werden.

Dann gab es noch ein Seminar, bei dem es um die Herstellung von mikroplastikfreier Kosmetik ging: Auf Initiative des Kreisschülerrates wurden eigenhändig Seifen und Cremes angerührt und umweltfreundlich verpackt. „Sogar die Jungs waren mit Begeisterung dabei und besonders angetan vom selbstgemachten Lippenbalsam“, verraten Angelina Kuhl und Corinna Kaiser, die im Jugendamt Ansprechpartnerinnen der KJP-Abgeordneten sind.

Mitte August – genauer gesagt vom 16. bis 18. – steht schon das nächste Wochenendseminar zum Thema Umwelt an. Neben internen Vorträgen für die KJP-Mitglieder wird es auch einen öffentlichen Bildvortrag am Freitagabend im Flensunger Hof in Mücke geben. Christian Weigand, Meeresschützer von „Blue Awareness“, möchte seine Zuhörer zu „Helden der Meere“ machen, wie er sagt. Wie er das erreichen will? Mit seinem lebendigen Bild-Vortrag und anschließender Diskussion. Sein Ziel: Ein „blaues“ Bewusstsein schaffen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ statt und wird gefördert vom Bundesfamilienministerium. Der Vortrag ist für alle Interessierte kostenfrei und beginnt um 19:30 Uhr.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Gabriele Richter
Stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: +49 (6641) 977-3400
Fax: +49 (6641) 977-53400
E-Mail: gabriele.richter@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel