Das Haus der Technik e.V. lädt Sie ganz herzlich zum Work & Health Congress ein unter der Leitung von Prof. Dr. David Matusiewicz, Dekan für Gesundheit und Soziales an der FOM Essen.

Fachleute unterschiedlichster Disziplinen aus Wissenschaft und Wirtschaft kommen zusammen, um über aktuelle Entwicklungen und Best-Practice-Beispiele zur Digitalen Arbeit zu diskutieren und im Erfahrungsaustausch neue Konzepte zu entwickeln. Im Mittelpunkt stehen die Themen Gesundheit & Arbeit 4.0.

Thema

Die aktuellen Entwicklungen (z. B. Demografie, Fachkräftemangel) verstärken die Tatsache, dass Mitarbeitende als zentrale Unternehmensressource angesehen werden, deren Gesundheit es zu fördern und zu erhalten gilt. Primär geht es hierbei darum, die psychische und physische Gesundheit in Anbetracht der Veränderung der Arbeitswelt in Hinsicht auf die Globalisierung und Digitalisierung (New Work) zu fördern. In diesem Zusammenhang müssen sich das Personalmanagement im Allgemeinen und das Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) im Besonderen neuen Aufgaben stellen und diese im Zeitalter der Digitalisierung meistern. Im Mittelpunkt des Kongresses sollen aktuelle Entwicklungen einer modernen Arbeitswelt aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden.

Programm
"Wandel der Arbeitswelt"

8:30 Uhr
Check-in und Frühstück

9:30 Uhr
Kongress Eröffnung und Begrüßung durch Herrn Prof. Dr. David Matusiewicz, FOM Essen

9:40 Uhr
Keynote des Tages – "Einfluss der menschlichen Chronobiologie auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit"
Referent: Prof. Dr. Thomas Kantermann, FOM Bochum

10:15 Uhr
Keynote – "Die fünf größten Fehler im BGM"
Referent: Prof. Dr. Volker Nürnberg, BDO Frankfurt

10:45 Uhr
Kaffeepause / Networking / Ausstellung

11:15 Uhr
Parallele Praxis Workshops (Session 1)
W01: Prof. Dr. Kantermann, FOM Bochum
W02: Manuel Ronnefeldt, 7 Mind
W03: n/a, IHK zu Essen
W04: n/a, MedEcon Ruhr GmbH

12:45 Uhr
Mittagspause / Networking / Ausstellung

14:15 Uhr
Parallele Praxis-Workshops (Session 2)
W01: Prof. Dr. Kantermann, FOM Bochum
W02: Manuel Ronnefeldt, 7 Mind
W03: n/a, IHK zu Essen
W04: n/a, MedEcon Ruhr GmbH

15:45 Uhr
Kaffeepause / Networking / Ausstellung

16:15 Uhr
Podiumsdiskussion und Zusammenfassung des Tages

17:15 Uhr
Ende

Zielsetzung:

Profitieren Sie von dem wissenschaftlichen und anwendungsorientierten Input und übertragen Sie die neugewonnenen Erkenntnisse in Ihre tägliche Arbeitspraxis. Der Netzwerk-Charakter dieser Veranstaltung ermöglicht einen regen Austausch zwischen den Teilnehmern.

Teilnehmerkreis

Unternehmen, Verbände, Berufsgenossenschaften, kleine mittelständische Unternehmen, Großunternehmen und alle die im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements aktiv sind.

ZERTIFIZIERUNGEN 

1 VDSI Punkt Arbeitsschutz und 2 VDSI Punkte Gesundheitsschutz

Über den Haus der Technik e.V.

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how-Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar. Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen. Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Fabian Borgböhmer
E-Mail: hdt@hdt-essen.de
Ulrich Erdmann
E-Mail: u.erdmann@hdt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel