Domino Digital Printing Solutions stellt auf der Labelexpo Europe 2019 (Halle 9, Stände 9A60 und 9B50, 24. bis 27. September, Brussels Expo) erstmalig den neuen, für Lebensmittelverpackungen zugelassenen, digitalen 7-Farben-UV-Tintensatz UV95 des Unternehmens vor.

Er wird als weitere Option für die marktführende, digitale N610i Etikettendruckmaschine zur Verfügung stehen.

„Der UV95 setzt einen neuen Maßstab bei UV-Tinten für den Digitaldruck und deren Nutzung in Anwendungen ohne direkten Lebensmittelkontakt. Ich freue mich, auf der Labelexpo diesen neuen, von CMR-Stoffen freien Tintensatz vorzustellen“, erklärt Louise Adcock, Product Manager für die N-Serie.

Der UV-Tintensatz UV95 wurde für zahlreiche Verpackungsanwendungen ohne direkten Lebensmittelkontakt entwickelt und ist unter den korrekten Bedingungen migrationskonform.
Er entspricht den Grundsätzen der Guten Herstellungspraxis (GMP) des Europäischen Druckfarbenverbandes (EuPIA). Zudem sind alle verwendeten Materialien in der Schweizer Verordnung über Lebensmittelverpackungstinten gelistet. Der UV95 wurde im Einklang mit den Leitlinien der Firma Nestlé für Lebensmittelverpackungstinten entwickelt und erfüllt vollumfänglich die Ausschlussrichtlinie des EuPIA.

Am wichtigsten ist, dass es sich beim UV95 um einen Tintensatz handelt, der frei von CMR-Stoffen ist und – vorbehaltlich des Migrationsstatus – die EU-Verordnung über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, erfüllen kann.

Zudem beeinträchtigt der UV95 weder die Zuverlässigkeit noch andere mechanische Eigenschaften und bietet darüber hinaus hervorragende Hafteigenschaften und eine wirkungsvolle Abriebfestigkeit.

Louise Adcock fährt fort: „Domino ist einer der wenigen Hersteller von digitalen Inkjet-Druckern, die in der Lage sind, ihr eigenes Tintensortiment zu konzipieren, zu entwickeln und herzustellen. Die Einführung des UV95 zeugt von unserer Fähigkeit, Kunden einen zuverlässigen, beständigen und gesetzeskonformen Tintensatz zu bieten.“  

Auf der Labelexpo Europe 2019 führt Domino Digital Printing Solutions täglich die Domino N610i Etikettendruckmaschine im Rolle-zu-Rolle-Format vor und lädt zur offiziellen Markteinführung des UV95 ein: Die Präsentationen finden am Stand 9A60 am Dienstag (24.09.), Mittwoch (25.09.) und Donnerstag (26.09.) jeweils um 11:15 Uhr und 14:45 Uhr sowie am Freitag (27.09.) um 11:15 Uhr statt.

Außerdem werden die digitale Domino N610i Hybrid-Etikettendruckmaschine, digitale Veredelungsoptionen mit dem K600i Inkjet-Drucker, einschließlich Spotlackierung und digitaler Kaltfolienprägung, sowie der neueste Monochromdruck mit variablen Daten bei extrem hohen Geschwindigkeiten auf dem K600i vorgestellt.

Über die Domino Deutschland GmbH

Digital Printing Solutions ist ein Geschäftsbereich von Domino Printing Sciences.

Das 1978 gegründete Unternehmen hat sich weltweit einen ausgezeichneten Ruf für die Entwicklung und Herstellung von Inkjet-Digitaldrucksystemen sowie für seine global verfügbaren Aftermarket-Produkte und Kundendienstleistungen erarbeitet.

Für den Akzidenzdruckmarkt stellt das Unternehmen digitale Inkjet-Drucker und Steuerungssysteme zur Verfügung, um Lösungen bereitzustellen, die das gesamte Spektrum des Etiketten- und variablen Datendrucks abdecken.

Alle Domino Drucksysteme erfüllen die Anforderungen kommerzieller Druckumgebungen in puncto Druckgeschwindigkeit und Druckqualität. Dabei erhöhen sie das Leistungspotenzial in zahlreichen Anwendungsbereichen, wie Etikettendruck, Publikationen und Sicherheitsdruck, Transaktionsdruck, Verpackungsverarbeitung, Plastikkarten, Tickets, Spielkarten und Formulare sowie Direktwerbung und Postversand.

Domino beschäftigt weltweit 2.700 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte über ein globales Netzwerk von 25 Niederlassungen und mehr als 200 Händlern in mehr als 120 Länder.

Domino verfügt über Fertigungsstandorte in China, Deutschland, Indien, Schweden, in der Schweiz, in Großbritannien und den USA.

Das anhaltende Wachstum von Domino wird durch ein konkurrenzloses Engagement im Bereich der Produktentwicklung gestützt.

Das Unternehmen ist stolzer Gewinner von sechs Queen’s Awards. Der letzte wurde dem Unternehmen im April 2017 verliehen, als Domino den Queen’s Award für Innovation erhielt.

Domino wurde am 11. Juni 2015 ein eigenständiger Unternehmensbereich innerhalb von Brother Industries.

Weitere Informationen über Domino finden Sie unter www.domino-deutschland.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Domino Deutschland GmbH
Lorenz-Schott-Straße 3
55252 Mainz-Kastel
Telefon: +49 (6134) 25050
Telefax: +49 (6134) 25055
http://www.domino-deutschland.de

Ansprechpartner:
Simone Ritter
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (6134) 250651
Fax: +49 (6134) 25055
E-Mail: simone.ritter@domino-deutschland.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel