Das Gelände der ehemaligen „Praça de Touros“ (Stierkampfarena) in Cascais, einer Küstenstadt in Portugal, rund 35km westlich der Hauptstadt Lissabon, weicht einem Luxusvorhaben. In einem der edelsten Bezirke der Gemeinde Cascais entsteht eine luxuriöse Wohnanlage. Hierbei hebt das Unternehmen Restradas für das zukünftige Baugebiet eine Baugrube von 12 Metern Tiefe aus.

Aufgrund der Tatsache, dass das Bauprojekt nur wenige Meter von einigen Wohnanlagen entfernt liegt, konnten konventionelle Sprengverfahren für den Abbau des Gesteins nicht genutzt werden. Stattdessen wurde beschlossen, das mehr als 100.000 m3  große Volumen aus widerstandsfähigem und sehr hartem Kalkstein unter Einsatz von Hydraulikhämmern abzubauen.

So kam es zum Einsatz der Großbagger von Restradas, die mit verschiedenen Hydraulikhämmern versehen waren. Für den 36-Tonnen-Bagger benötigte Restradas einen Hydraulikhammer, der den hohen Anforderungen dieses Einsatzes gerecht wird. Man entschied sich, Epiroc Portugal zu beauftragen, einen passenden Hydraulikhammer bereitzustellen.

Die Firma Restradas wurde im April 1995 von Fernando Ferreira Melo in Penafiel gegründet und hat sich auf Bereiche wie Tiefbau, Abbruch, Erdbauarbeiten, Abfallverwertung sowie Produktion und Vermarktung von Zuschlagstoffen spezialisiert. Dabei verfügt sie über eine ausgewiesene Expertise bei der Durchführung von Großprojekten in den jeweiligen Einsatzbereichen.

Da Restradas bereits mit der hohen Produktivität der Premium-Reihe der Hydraulikhämmer von Epiroc vertraut war und auf eine lange Erfolgsgeschichte im Abbruchbereich zurückblickt, erwarb sie den 3000 kg schweren Hydraulikhammer HB 3100 mit ContiLube ® II und dem neuen serienmäßigen Intelligent Protection System (IPS). Das Gerät ist zudem mit dem Staubschutzsystem Dust Protector ausgestattet, das sich für den primären Abbruch von äußerst widerstandsfähigem Gestein, wie es bei diesem Kalkstein in Cascais der Fall ist, bestens eignet.

Es gibt viele weitere Eigenschaften, die aus diesem Werkzeug made in Germany genau das richtige für diesen Einsatz machen: Das robuste Design und die hohe Lebensdauer aller HB-Hammerkomponenten; das automatische Schmiersystem ContiLube® II oder das EnergyRecovery-System, das die Rückschlagenergie des Kolbens nutzt, um Vibrationen und Verschleiß am Trägergerät zu reduzieren. Und dann das neue Intelligent Protection System. IPS stellt sicher, dass der Hydraulikhammer die Arbeit immer im AutoStart-Modus aufnimmt. Wenn der Anpressdruck zwischen Meißel und Material ansteigt und AutoControl automatisch vom Kurzhubmodus in den Langhubmodus umschaltet, schaltet IPS automatisch zum AutoStop-Modus um. Wenn der Meißel durch das Material schlägt, schaltet sich der Abbruchhammer automatisch aus, um Leerschläge zu vermeiden.

Über die Construction Tools GmbH

Epiroc ist ein führender weltweiter Produktivitätspartner für die mit Bergbau und Infrastruktur befassten Industrien. Mit modernster Technologie entwickelt und produziert Epiroc innovative, sichere und nachhaltige Bohrausrüstung, Maschinen für Gesteinsgewinnung und Bau sowie Werkzeuge. Das Unternehmen bietet ergänzend dazu erstklassigen Service sowie Lösungen für Automatisierung und Interoperabilität an. Epiroc hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden. Im Jahr 2018 hat das Unternehmen einen Umsatz von SEK 38 Milliarden erzielt und beschäftigt über 14.000 leidenschaftliche Mitarbeiter, die Kunden in mehr als 150 Ländern unterstützen und mit ihnen zusammenarbeiten. Erfahren Sie mehr unter www.epirocgroup.com.

Epirocs Hydraulic Attachment Tools Division entwickelt und produziert hydraulische Anbaugeräte für Trägergeräte, die bei Bau, Abbruch, Rückgewinnung, Bergbau und Gesteinsaushub sowie bei der Handhabung von Beton, Stahl und anderen Materialien zum Einsatz kommen. Die hydraulischen Anbaugeräte werden über eine weltweite Vertriebs- und Serviceorganisation verkauft, die einen professionellen Anwendungssupport sicherstellt. Die Zentrale der Division befindet sich in Deutschland. Sie unterhält Produktionsstätten in Deutschland, Schweden und Indien. Erfahren Sie mehr unter www.epiroc.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Construction Tools GmbH
Helenenstrasse 149
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 633-0
Telefax: +49 (201) 633-2281
https://www.epiroc.com

Ansprechpartner:
Anja Kaulbach
Divisional Communication & Brand Manager
Telefon: +49 (201) 633-2233
Fax: +49 (201) 633-2281
E-Mail: anja.kaulbach@epiroc.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel