TÜV Rheinland zeigt auf der 5G-Konferenz „5G CMM Expo“ vom 8. bis zum 10. Oktober in Hannover die Herausforderungen an 5G-Planungen sowie den komplexen Aufbau und Betrieb der neuen Infrastruktur. TÜV Rheinland bietet Beratung und Unterstützung bei der Nutzung von 5G Campus-Lösungen.

Der beschlossene Ausbau des neuen Mobilfunknetz-Standards 5G wird sowohl Verbrauchern als auch der Industrie viele neue Möglichkeiten bieten. Die fünfte Generation des Netzstandards löst 4G/LTE als leistungsstärkstes Mobilfunknetz ab und bietet erstmals extrem schnelle Übertragungsgeschwindigkeiten für enorme Datenmengen. „5G zeichnet sich durch eine wesentlich schnellere, stabilere Verbindung aus, die Datenmengen im Gigabit-Bereich mit einer so geringen Übertragungszeit versenden kann, dass wir hier von Echtzeit-Übertragung sprechen können. Das bedeutet: 5G überträgt riesige Datenmengen zuverlässig ohne Unterbrechungen quasi sofort von einem Gerät zum anderen“, sagt Gürkan Ünlü, Senior Vice President Business Development bei TÜV Rheinland Consulting. „An diese Technologie sind von daher unterschiedlichste und sehr hohe Erwartungen geknüpft.“

Einfluss von 5G auf Industrie und Unternehmen

Aufgrund der extrem geringen Verzögerungszeiten bei der Datenübertragung von unter 10 Millisekunden ist das 5G-Netz nicht etwa nur für die Entwicklung von autonomen Fahren eine wichtige Voraussetzung. Für die Industrie ist auch die zunehmende Vernetzung und Steuerung von Maschinen und Robotern in Echtzeit ohne aufwändige Verkabelung ein zentrales Thema. Dadurch werden Wartungszeiten verkürzt, Ausfallzeiten extrem reduziert und Produktions-Ausschuss minimiert. Von 5G können Firmen nun auch durch den Aufbau eines lokalen 5G-Netzes auf dem eigenen Werksgelände profitieren. LTE und WiFi können eine solche Form der konstanten und schnellen Datenübertragung nur teilweise leisten.

Lokale 5G-Frequenzen für Campus-Netze

Der Fortschritt in Sachen 5G Campus-Netz wird bereits seit längeren in vielen industriellen Gremien und Foren gefordert. Die praktische Umsetzung stellt viele Unternehmen vor Herausforderungen. Neben der Beantragung der benötigten Lizenz für das Frequenzband ist der Ausbau des Netzes auf dem Firmengelände eine Hürde für Unternehmen. Des Weiteren ist das Setup von Maschinensensoren sowie das Einrichten einer Werks-Cloud eine zusätzliche Aufgabe. Außerdem ist ein solches Firmennetz zunächst einmal angreifbar. Die Werks-Cloud und die Geräte im firmeneigenen Internet of Things (IoT) müssen gegen Cyberattacken abgesichert werden. Dazu Ünlü: „Wir bemerken, dass die Nachfrage nach Beratung steigt. Konzerne, Betriebe und Behörden setzen sich zunehmend mit dem Thema auseinander. Sie haben viele Fragen an die Telekommunikationsanbieter, etwa zum klaren Nutzen der 5G-Technologie. Alles deutet jedoch darauf hin, dass Unternehmen diese Technologie nutzen werden.“

Digital Transformation & Cybersecurity bei TÜV Rheinland

Seit mehr als 20 Jahren unterstützt der Geschäftsbereich Digital Transformation & Cybersecurity von TÜV Rheinland Unternehmen aus zahlreichen Branchen sowie Behörden und öffentliche Einrichtungen dabei, innovative Technologien sicher zu nutzen. Fast 1.000 Berater weltweit kombinieren ihr Fachwissen in digitaler Transformation und Cybersecurity mit ihrem Branchen-Know-how. Sie bieten innovative Lösungen für die digitale Transformation bei intelligenten Daten, kritischen Infrastrukturen und vernetzten Anlagen. Die Kombination von Sicherheit und Datenschutz in einer Welt vernetzter Systeme und Geräte ist das Ziel. Um dies zu erreichen, führen die Fachleute unter anderem Cybersecurity-Tests von industriellen Anlagen sowie Prüfungen im Bereich Datenschutz im Internet der Dinge (IoT) und innerhalb von Cloud-Infrastrukturen durch. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein weltweites Netzwerk von mehr als einhundert Laboratorien, in denen Hersteller alle Tests von der Produktsicherheit über Cybersicherheit bis hin zum Datenschutz durchführen können.

TÜV Rheinland auf der 5G CMM Expo
„Zukunftskonzepte für 5G aus einer Hand“
8. – 10. Oktober 2019, Messegelände Hannover
Convention Center und Außenbereich
https://www.5gcmm.com

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit fast 150 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Norman Hübner
Pressesprecher Informationssicherheit
Telefon: +49 (221) 806-3060
Fax: +49 (221) 806-3093
E-Mail: Norman.Huebner@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel