IDS bietet mit Ensenso XR erstmals Stereo Vision Kameras an, bei denen die 3D-Datenverarbeitung direkt im FPGA stattfindet. Das 3D-Kamerasystem eignet sich damit besonders für rechenintensive Anwendungen wie Bin Picking oder In-Line-Messungen. Die Kamerafamilie umfasst initial die Modelle XR30 und XR36. Sie sind dank Schutzklasse IP65/67 sehr robust, verfügen über 1,6 MP Sony Sensoren und können Objekte mit Arbeitsabständen von bis zu fünf Metern erfassen.

Da die Kamera die Berechnung der 3D-Daten selbst übernimmt, muss dafür nicht länger ein leistungsstarker Industrie-PC herangezogen werden. Durch die Übertragung von Ergebnis- statt Rohdaten wird außerdem das Netzwerk wesentlich geringer belastet. Insbesondere Mehrkamerasysteme und andere rechenintensive Applikationen profitieren von diesen Eigenschaften. Optional ist bei den Kameras dank WLAN-Schnittstelle außerdem eine kabellose Datenübertragung möglich. „Das ist vor allem für Einrichtungs- und Wartungsvorgänge nützlich, oder wenn die Verkabelung schwierig oder kostenintensiv ist“, erklärt Martin Hennemann, Produktmanager und Spezialist für 3D-Bildverarbeitung bei IDS.

Sowohl die X- als auch die XR-Serie bestehen aus einer leistungsstarken Projektoreinheit mit 100 Watt LED Leistungsaufnahme und zwei uEye Kameras, deren Befestigungsabstand zum Projektor je nach Bedarf variiert. Durch die Kombination mit FlexView2 Technik gehen insbesondere bei der XR36 eine genaue und schnelle Erfassung von Bilddetails Hand in Hand. Die Datenrate der XR-Serie kann dabei mit einer starken Core i7-CPU mithalten. Für Q4/2019 ist die Einführung von Varianten mit 5 MP Sensoren geplant. Wie alle weiteren Modelle der Ensenso Kamerareihe ist auch die Ensenso XR über das zugehörige Software Development Kit einfach einzurichten und zu bedienen.

Weitere Informationen:
https://de.ids-imaging.com/ensenso-3d-camera-xr-series.html

Über die IDS Imaging Development Systems GmbH

Der Industriekamerahersteller IDS Imaging Development Systems GmbH entwickelt modulare Konzepte leistungsstarker, besonders leicht zu handhabender USB, GigE und 3D Kameras mit großer Sensor- und Variantenvielfalt. Das nahezu unbegrenzte Anwendungsspektrum erstreckt sich über verschiedenste nicht-industrielle sowie industrielle Branchen des Geräte-, Anlagen- und Maschinenbaus. Neben den erfolgreichen CMOS-Kameras hat das Unternehmen Vision App-basierte Kameras im Portfolio. Die Bildverarbeitungsplattform IDS NXT ist frei programmierbar und extrem wandlungsfähig.

Seit der Gründung 1997 als Zwei-Mann-Unternehmen hat sich IDS zu einem unabhängigen, ISO-zertifizierten Familienunternehmen mit mehr als 300 Mitarbeitern weiterentwickelt. Der Hauptsitz in Obersulm, Baden-Württemberg, ist sowohl Entwicklungs- als auch Produktionsstandort. Mit Niederlassungen in den USA, Japan, Südkorea und UK sowie weiteren Repräsentanzen ist IDS international vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IDS Imaging Development Systems GmbH
Dimbacher Str. 6-8
74182 Obersulm
Telefon: +49 (7134) 96196-0
Telefax: +49 (7134) 96196-99
http://www.ids-imaging.de

Ansprechpartner:
Claudia Kirsch
Redakteurin Produktkommunikation
Telefon: +49 (7134) 96196-158
E-Mail: c.kirsch@ids-imaging.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel