Gute Nachrichten für kleine und mittelständische Unternehmen: Finanzierungslösungen wie Forfaitierungen und Bestellerkredite sind seit Kurzem für Exporteure und Importeure über eine einzige Plattform marktgerecht, schnell und kundenfreundlich zugänglich. Möglich gemacht wird dies durch eine strategische Partnerschaft der Varengold Bank AG mit der HandEX GmbH. Die Euler Hermes AG bearbeitet die Exportkreditgarantien im Auftrag des Bundes.
  • Marktgerecht: Auftragswerte zwischen 100.000 Euro und 5 Millionen Euro stehen im Fokus
  • Schnell: Finanzierungsprozesse laufen komplett digital ab
  • Kundenfreundlich: Die Online-Plattform von HandEX ermöglicht Exportfinanzierungsanträge mit minimalem Aufwand

Mit rund 220 Mrd. Euro stemmt der Mittelstand circa ein Fünftel des deutschen Außenhandelsumsatzes. Dieser erreicht zwar immer neue Höchststände, doch Großbanken lehnen etwa jede zweite Finanzierungsanfragen ab – zu kleinteilig, zu aufwendig. Daher wird es für kleine und mittelständische Unternehmen zunehmend schwieriger, potenzielle Aufträge zu realisieren. HandEX heißt die Lösung, eine Anfang 2019 gelaunchte Kreditplattform für Exportfinanzierungen von 100.000 Euro bis zu 5 Millionen Euro.

"Wir haben eine attraktive Marktnische identifiziert, schlanke Prozesse entwickelt und dafür gesorgt, dass alle entscheidungsrelevanten Informationen direkt auf unserer Plattform integriert werden können", so Vincent Lauer, Gründer und Geschäftsführer von HandEX GmbH. "Wir wollen kleine und mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, sich im globalen Wettbewerb zu behaupten. Durch die Partnerschaft mit der Varengold Bank können wir unsere Geschäftstätigkeit nun noch schneller ausweiten", so Lauer weiter. Finanzielle Inklusion ist eine weitere Mission von HandEX. Dafür bieten sie ihre Leistungen auch Importeuren aus Emerging Markets an. "Kürzlich waren wir auf der Intersolar Konferenz in Mexiko und haben sehr positives Feedback zu unserer Plattform erhalten", ergänzt Lauer zu dem Problem, dass Exporte aus Deutschland manchmal daran scheitern, dass die Bonitätsprüfung der Importeure zu aufwendig ist. Über die Plattform wird der Informationsaustausch massiv erleichtert.

Für die Varengold Bank ist die Partnerschaft ein weiterer Schritt, sich sukzessiv als bevorzugter Partner der Fintechs zu etablieren. "HandEX hat uns eine neuartige, innovative Lösung für ein langjähriges Problem präsentiert", so Frank Otten, Vorstandsmitglied der Varengold Bank AG. "Exportfinanzierungen sind eine essenzielle Stellschraube für Unternehmen, um ihr Geschäftsmodell in internationalen Märkten skalieren zu können. Mit den von HandEX angebotenen Produkten wird das insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen deutlich leichter."

Über die HandEX GmbH
HandEX ist eine Plattform für Exportfinanzierungen und revolutioniert den Markt durch den Einsatz führender Technologien, Natural-Language-Processing sowie Robotic-Process-Automation, um Prozesse zu modernisieren und es Exporteuren und Importeuren so einfach wie möglich zu machen, Zugang zu den für den internationalen Handel benötigten Finanzmitteln zu erhalten. Ablehnungen von Kreditanfragen, sowie die lange Dauer der Antragsbearbeitung ist vor allem durch den aktuell papierbasierten, analogen Prozess und fehlende oder schwierig verifizierbare Informationen im Bereich Know-your.Customer (KYC) und Risikobewertung getrieben. HandEX fokussiert sich auf Finanzierungen zwischen 100.000 Euro und 5 Millionen Euro und integriert in die angebotenen Finanzierungslösungen auch Exportversicherungen von Euler Hermes, einschließlich Garantien der Bundesregierung. Die 2019 gelaunchte Plattform wurde von Vincent Lauer (CEO), Patrick Kupitz (CFO), Asfandyar Malik (CTO) gegründet. Zu den Investoren von HandEX zählen der renommierte Early-Stage Venture-Fonds High-Tech Gründerfonds sowie prominente Business Angels wie u.a. Andrew Shaw (Coya AG) und Ingo Saleck (Start-up Investor). Weitere Informationen unter https://www.handex.co/

Über Exportkreditgarantien des Bundes (Hermesdeckungen)
Die Exportkreditgarantien werden im Auftrag der Bundesregierung von der Euler Hermes AG als Mandatar des Bundes bearbeitet. Hermesdeckungen stehen grundsätzlich allen deutschen Exportunternehmen zur Verfügung, unabhängig von der Größe des Unternehmens oder des Geschäfts. Voraussetzung ist, dass das zur Deckung beantragte Geschäft als förderungswürdig und risikomäßig vertretbar eingestuft wird. Die Exportkreditgarantien des Bundes ergänzen das Angebot privater Kreditversicherer. Sie kommen vor allem dort zum Zuge, wo die private Wirtschaft kein entsprechendes oder ausreichendes Absicherungsangebot zur Verfügung stellt. Folglich konzentriert sich das Geschäft des Bundes auf die Absicherung von Lieferungen und Leistungen in Schwellen- und Entwicklungsländer. Exportkreditgarantien helfen vor allem KMU, schwer zugängliche Märkte zu erschließen und Geschäftsbeziehungen in schwierigen Zeiten aufrechtzuerhalten. Sie sichern Exporteure gegen wirtschaftlich oder politisch bedingte Forderungsausfälle ab und ermöglichen in vielen Fällen erst die notwendige Absatzfinanzierung eines Geschäfts. Weitere Informationen: https://www.agaportal.de/ 

Quellen: Institut für Mittelstandsforschung Bonn, https://www.ifm-bonn.org/statistiken/mittelstand-im-ueberblick/#accordion=0&tab=0

Über die Varengold Wertpapierhandelsbank AG

Die Varengold Bank AG ist ein deutsches Kreditinstitut, das 1995 gegründet wurde und seit 2013 über eine Vollbanklizenz verfügt. Neben ihrem Hauptsitz in Hamburg unterhält die Bank Niederlassungen in London und Sofia. Die Kerngeschäftsfelder sind Marketplace Banking sowie Transaction Banking (Commercial Banking) und der Fokus liegt auf der Zusammenarbeit mit europäischen Fintechs, insbesondere Kreditplattformen. Das angebotene Portfolio umfasst Funding, Debt- und Equity Capital Markets Produkte, Fronting Services von banklizenzpflichten Produkten und internationale Zahlungsverkehrsleistungen. Vorstandsmitglieder sind Dr. Bernhard Fuhrmann und Frank Otten, die zusammen mit einem 70-köpfigen internationalen Team die Modernisierung der Finanzbranche kontinuierlich mitgestalten. Die Varengold Bank ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) registriert unter 109 520 und die Varengold-Aktie (ISIN: DE0005479307) notiert seit 2007 im Freiverkehr/Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse. Weitere Informationen unter https://www.varengold.de/home/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Varengold Wertpapierhandelsbank AG
Grosse Elbstrasse 27
22767 Hamburg
Telefon: +49 (40) 668649-0
Telefax: +49 (40) 668649-49
http://www.varengold.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel