Rund um den Globus gibt es derzeit nur 12 Rechenzentren, die mit einer TSI Level 4 Zertifizierung (Trusted Site Infrastructure) ausgezeichnet wurden. Zu diesen kann sich ab sofort auch das Corporate Data Center 2 von Volkswagen Financial Services (VWFS) zählen und rückt damit in die TOP10-Rechenzentrumsrangliste in Sachen Verfügbarkeit und physische Sicherheit vor.

Offiziell überreicht wurde dem Finanzdienstleister das TSI Zertifikat, gemeinsam mit einem weiteren Zertifikat nach DIN EN 50600, im Rahmen einer feierlichen Zertifikatsübergabe durch die TÜViT. Im Rechenzentrum in Braunschweig kamen Verantwortliche und Mitarbeitende zusammen, um live mitzuerleben, wie diesem die physische Sicherheit und Höchstverfügbarkeit nun auch auf dem Papier bestätigt wird.

Da Banken wie auch Finanzdienstleister unter strenger regulatorischer Aufsicht stehen und mit der TSI-Zertifizierung einen Nachweis über die Verlässlichkeit ihres Rechenzentrumsbetriebes führen können, gehören TSI-Zertifizierungen gerade in diesem Branchenumfeld mittlerweile zur Grundausstattung. Dennoch sticht das Corporate Data Center 2 besonders hervor: Mit der Zertifizierung nach der erst seit 2019 gültigen Version 4.2 des TSI.STANDARDs auf Level 4-Ebene belegt das Rechenzentrum seine Höchstverfügbarkeit und zeigt, dass es den aktuellen Stand der Technik wirksam umgesetzt hat.

Beim TSI.STANDARD handelt es sich um ein präzise formuliertes Kriterienwerk, das von der TÜViT im Jahr 2001 erstellt wurde und einschlägige Normen, Standards, Gesetze und fachliche Stellungnahmen aus dem jeweiligen Anwendungsumfeld berücksichtigt. Seither wird der TSI.STANDARD kontinuierlich weiterentwickelt, mit der Maßgabe stets den Stand der Technik abzubilden. Mit über 800 abgeschlossenen Prüf- und Zertifizierungsprojekten ist der TSI.STANDARD ein branchenweit anerkanntes Werkzeug und damit marktführend.

Komplettiert wird dieser im Falle von VWFS zusätzlich durch die Zertifizierung nach der Europäischen Norm DIN EN 50600 (Verfügbarkeitsklasse 4), die ebenfalls umfassende (Sicherheits- und Verfügbarkeits-)Vorgaben in Bezug auf die Planung, den Bau und den Betrieb eines Rechenzentrums abdeckt.

Um in jeder Phase die Zwischenstände bewerten zu können und damit die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, bezog VWFS TÜViT während des gesamten Neubauprozesses mit ein: Angefangen bei der Konzeptphase über die Planungsphase bis hin zur Inbetriebsetzungsphase. Grundlage bildete eine Zwei-Phasen-Zertifizierung, bei der vor dem eigentlichen Operativbetrieb bereits die Sicherheit baulicher Aspekte, wie Brandschutz oder Energieversorgung, in den Fokus gerückt wurde. Darauf aufbauend erfolgte dann in einem zweiten Schritt die Betrachtung der Organisation und weiterer Aspekte.

Gekrönt wurde der erfolgreiche Zertifizierungsabschluss nun durch die feierliche Überreichung der Zertifikate. „Wir freuen uns sehr über diese Zertifizierung und sind stolz darauf, unser neues Rechenzentrum weltweit zu den führenden Einrichtungen seiner Art zählen zu können,“ sagt Dr. Mario Daberkow, Vorstand für Informationstechnologie und Prozesse der Volkswagen Financial Services AG.

Zur Liste der zertifizierten Rechenzentren

Über die TÜV Informationstechnik GmbH

Die TÜV Informationstechnik GmbH ist auf die Prüfung und Zertifizierung der Sicherheit in der Informationstechnik ausgerichtet. Als unabhängiger Prüfdienstleister für IT-Sicherheit ist die TÜV Informationstechnik GmbH international führend. Zahlreiche Kunden profitieren bereits von der geprüften Sicherheit des Unternehmens. Zum Portfolio gehören Cyber Security, Evaluierung von Software und Hardware, IoT/Industrie 4.0, Datenschutz, ISMS, Smart Energy, Mobile Security, Automotive Security, eID und Vertrauensdienste sowie die Prüfung und Zertifizierung von Rechenzentren hinsichtlich ihrer physischen Sicherheit und Hochverfügbarkeit. Die 1995 gegründete TÜV Informationstechnik GmbH mit Sitz in Essen ist ein Unternehmen der TÜV NORD GROUP, die mit über 10.000 Mitarbeitern und Geschäftsaktivitäten in weltweit 70 Ländern als einer der größten Technologie-Dienstleister agiert.

TÜViT ist die Dachmarke des Geschäftsbereiches IT, einem der sechs weltweit aufgestellten Geschäftsbereiche in der TÜV NORD GROUP. Der Geschäftsbereich IT wird vertreten durch die Gesellschaften TÜV Informationstechnik GmbH und der im Januar 2018 neu gegründeten Beratungsgesellschaft TÜV NORD IT Secure Communications GmbH & Co. KG mit Sitz in Berlin.

Weitere Informationen unter: www.tuvit.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Informationstechnik GmbH
Langemarckstr. 20
45141 Essen
Telefon: +49 (201) 8999-9
Telefax: +49 (201) 8999-888
http://www.tuvit.de

Ansprechpartner:
Verena Lingemann
Redakteurin
Telefon: +49 (201) 8999-658
E-Mail: v.lingemann@tuvit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel