Delta, einer der weltweit führenden Anbieter von Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat heute den ersten Spatenstich für den Bau eines neuen Gebäudes auf dem Automotive Campus in Helmond, Niederlande, vorgenommen. Der Campus wird die Basis bilden für das Geschäft mit Industrieautomation in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA).

Das neue Gebäude wird strenge Anforderungen an das Umweltdesign erfüllen und angesichts seines umweltfreundlichen Rufs strebt Delta eine LEED Gold Zertifizierung (Leadership in Energy and Environment Design) an. Das neue Gebäude wird voraussichtlich 2021 in Betrieb gehen und letztendlich bis zu 150 Mitarbeiter aufnehmen.

«Delta entwickelt derzeit IoT-basierte Smart Green Solutions, um in Städten der gesamten EMEA-Region die Energieeffizienz zu steigern und die CO2-Emissionen zu verringern. Die Teilnahme an der Automotive Campus Community wird Delta und seinen Kunden zugute kommen, indem innovative Ideen schneller in Lösungen umgesetzt werden. Gleichzeitig werden Talente gefördert, wird Wissen ausgetauscht und Know-how entwickelt», meint Dalip Sharma, Deltas Präsident für die EMEA-Region. Und fügt hinzu: «Delta investiert in dieses neue Gebäude, um zahlreiche ungenutzte Möglichkeiten zu erschließen, die Entwicklung in dieser diversifizierten Region zu stärken und die Bedürfnisse des Markts, insbesondere für Deltas Industrial Automation Business Group, zu erfüllen.»

Das Büro in Helmond wird mehrere Geschäftsbereiche unterstützen, darunter Vertrieb, Forschung und Entwicklung sowie Service- und Testlaborleistungen für Deltas Bereiche Industrieautomation und Automotive, was der Geschäftsentwicklung insgesamt sehr zugute kommen wird. «Deltas Präsenz in Helmond wird neue Partnerschaften und Kooperationen mit anderen Unternehmen und Instituten auslösen, die sich auf oder in der Nähe des Automotive Campus oder beispielsweise auf dem High-Tech Campus Eindhoven befinden», erläutert Tim Lee, Leiter der Geschäftsfelder Industrieautomation und Elektromotoren in der EMEA-Region. Der Campus bietet ein innovationsträchtiges Umfeld mit dynamischer Infrastruktur und einem breiten Spektrum an Talenten. Deltas Anwesenheit inmitten der pulsierenden Automotive Campus Community bietet dem Unternehmen ein erhebliches Potenzial, als Anbieter von Energieeffizienz-Lösungen noch stärker zu wachsen.

Beschleunigtes Wachstum
Die Entwicklung intelligenter Fertigung ist eine wichtige Säule der langfristigen Strategie von Delta. Durch die Nutzung seines Engagements für Innovation, Automatisierung, Hardware-Software-Integration und energieeffiziente Fertigung entwickelt Delta umfangreiche Plattformen, die es unseren Kunden ermöglichen, bei ihren Produktionsanlagen den Smart Manufacturing Standard zu erreichen. Da Europa über eine große Automobilproduktionsbasis verfügt, kann Delta seinen lokalen Kunden bei der Entwicklung effizienterer und nachhaltigerer Fertigungsprozesse helfen.

Darüber hinaus – und im Einklang mit Europas führender Position in der Entwicklung von Automatisierungs- und Automobiltechnik – bietet Delta eine Reihe von etablierten Automobiltechnologien und intelligenten Mobilitätslösungen für die Bedürfnisse der lokalen Kunden. Delta bietet zuverlässige und energieeffiziente Lösungen für eine breite Palette von Elektro- und Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen der meisten der weltweit führenden Automobil- und Nutzfahrzeugmarken. Darüber hinaus ist Delta ein wichtiger Anbieter von intelligenten Ladeinfrastrukturlösungen für Elektrofahrzeuge (EV) – von erneuerbaren Energien über Energiespeicher bis hin zu Ladestationen für Elektrofahrzeuge – für den privaten, gewerblichen oder öffentlichen Gebrauch.

Internationaler Hotspot
Auf dem Automotive Campus konzentrieren sich über 1.250 Menschen – darunter rund 600 Studierende – auf die Entwicklung von Mobilitätslösungen für die Zukunft. Der Campus ist ein nationaler und internationaler Hotspot, Treffpunkt und Standort im Bereich Automobiltechnik und intelligente Mobilität und beherbergt führende Automobilunternehmen, wissenschaftliche Institute, innovative Start-ups und Bildungseinrichtungen.

«Wir sind sehr erfreut und stolz, dass Delta Electronics dem Automotive Campus in Helmond beitritt», stellt Elly Blanksma-van den Heuvel, Bürgermeisterin von Helmond, fest. «Es zeigt, dass Helmond als Teil von Brainport Eindhoven ein wichtiger internationaler Hotspot für die Technologieentwicklung ist. Es wird die dynamische Technologiegemeinschaft und das offene Innovationsklima in Helmond stärken und neue Wirtschaftsaktivitäten und Arbeitsplätze schaffen.»

Kräfte bündeln und Wissen teilen
Für Delta wird der Einsatz seiner Mitarbeiter in dieser Gemeinschaft zweifellos Begeisterung wecken und neue Partnerschaften schaffen. Es versetzt Delta auch in die Lage, Wissen zu erwerben und zu teilen und mit hunderten von Studierenden zu interagieren, die Spitzeninstitute wie die Technische Universität Eindhoven vertreten. Das Vorhandensein hochmoderner Testeinrichtungen ermöglicht es Unternehmen wie Delta, innovative Ideen in Geschäftslösungen umzusetzen.

«In nur knapp fünfzehn Jahren hat sich unser Campus zu einem Top-Hotspot entwickelt, wenn es darum geht, grüne und intelligente Mobilitätslösungen auf den Markt zu bringen», erklärt Lex Boon, Leiter des Automotive Campus. «Delta hat bereits eine sehr starke Erfolgsbilanz in der Automobilindustrie und bei der neuen Mobilität, die Bereiche wie Ladeinfrastruktur, Leistungselektronik und Gebäudeautomation umfasst. Delta ist eine sehr starke Ergänzung für unsere Community und das Unternehmen trägt wesentlich zur Innovationsfähigkeit des Campus und zur internationalen Attraktivität unseres Campus bei."

Ein intelligenteres und umweltfreundlicheres Gebäude
Mit der Übernahme von Deltas führenden Technologien und energieeffizienten Lösungen – wie erneuerbare Energien, Gebäudeautomation, Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge, Displaylösungen und Networking-Lösungen für Rechenzentren – wird das neue Bürogebäude in Helmond ein hochgradig nachhaltiges Gebäude, das die höchsten Anforderungen an Nachhaltigkeit und Umweltgestaltung erfüllt. Ziel ist es, eine LEED Gold-Zertifizierung zu erhalten. Als richtungsweisendes Unternehmen bei Energieeinsparung durch ökologisches Bauen hat Delta in den letzten zehn Jahren den Bau von 27 umweltfreundlichen Gebäuden und zwei LEED-zertifizierten grünen Rechenzentren ermöglicht, darunter große Betriebsgebäude und Gebäude, die akademischen Einrichtungen gestiftet wurden. Das auffällige und umweltfreundliche Design des Delta-Gebäudes auf dem Automation Campus ist ein weiteres starkes Beispiel für die Philosophie und die Lösungen von Delta für intelligentere und umweltfreundlichere Gebäude.

Über Delta Electronics (Netherlands) B.V.

Delta, gegründet 1971, ist ein globaler Anbieter von Schaltnetzteilen und Wärmemanagementprodukten mit einem wachsenden Portfolio an intelligenten Energiesparsystemen und -lösungen in den Bereichen Industrieautomation, Gebäudeautomation, Telekommunikation, Rechenzentrumsinfrastruktur, EV-Ladung, erneuerbare Energie, Energiespeicherung und -anzeige, um die Entwicklung intelligenter Fertigungsprozesse und nachhaltiger Städte zu fördern. Als internationaler Corporate Citizen mit dem Leitbild "Innovative, saubere und energieeffiziente Lösungen für eine bessere Zukunft" nutzt Delta seine Kernkompetenz im Bereich hocheffiziente Leistungselektronik und sein CSR-basiertes Geschäftsmodell, um wichtige Umweltthemen wie den Klimawandel anzugehen. Delta bedient seine Kunden über seine Vertriebsbüros, Forschungs- und Entwicklungszentren und Produktionsstätten an fast 200 Standorten auf 5 Kontinenten.

Seit seiner Gründung hat Delta verschiedene internationale Auszeichnungen und Anerkennungen für seine Geschäftsleistungen, innovativen Technologien und sein soziales Engagement erhalten. Delta wurde in 8 aufeinanderfolgenden Jahren seit 2011 in den Aktienindices World Index of Dow Jones Sustainability™ (DJSI) gelistet. Delta wurde 2017 vom CDP (zuvor «Carbon Disclosure Project») für seine führende Rolle bei Klimaschutzmaßnahmen das 2. Jahr in Folge ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu Delta finden Sie unter: www.delta-emea.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Delta Electronics (Netherlands) B.V.
Zandsteen 15
2132MZ Hoofddorp
Telefon: +31 (20) 8003900
Telefax: +31 (20) 8003999
http://www.delta-emea.com/

Ansprechpartner:
Judy Wu
Delta EMEA
Telefon: +31 (20) 65509-06
E-Mail: jwu@deltaww.com
Maria de Pablos
Mepax
Telefon: +34 (619) 0277-78
E-Mail: m.depablos@mepax.com
Danny van Eck
Account Executive
Telefon: +31 (70) 3021-190
E-Mail: Danny.vaneck@bcw-global.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel