.

Vom 10. bis 12. September auf kaiserlichen Spuren wandeln
Durch die Seebäder mit ihrer Villenarchitektur touren
Einzigartige Fahrerlebnisse abseits der Touristenpfade

Wenn am Abend des 10. September die diesjährige KAISER-Classic Tour im Herzen des namhaften Kaiserbads Heringsdorf zu ihrem Prolog startet, beginnt für die Teilnehmer ein einzigartiges Klassik-Erlebnis. Über malerische Routen geht es auf herrschaftlichen, teilweise für den übrigen Autoverkehr gesperrte Straßen durch das grüne Herz der Insel Usedom. Gespickt mit ansprechenden Gleichmäßigkeitsprüfungen sowie der ein oder anderen Sonderprüfung, die ohne Auto und Stoppuhr zu bewältigen ist, bietet die Streckenführung das gesamte landschaftliche Spektrum der eleganten Insel in der Ostsee: durch dunkle Wälder, dem Rand von Achterwasser, Peenestrom und Stettiner Haff. Dabei steht eine Schleife durch die Region Westpommern des Nachbarlandes Polen ebenso auf dem Programm, wie in Abstecher zum Historisch-Technischen Museum Peenemünde.

Der Prolog mit einer kurzen Streckenlänge von rund 14 Kilometer bringt den Rallye-Tross zum Flughafen Heringsdorf, wo gegen 19.30 Uhr die erste Gleichmäßigkeitsprüfung auf dem Flugplatzgelände zu absolvieren ist.

Am Freitagmorgen (11.9.) geht es zeitig wieder zur Sache: Das erste Rallye-Auto wird um 8.30 Uhr vor dem Hangar 10 durch das Start-Tor rollen und die zweite Etappe "Westpommern“ mit einer Gleichmäßigkeitsprüfung "gegen den Uhrzeigersinn" beginnen. Anschließend verläuft die Routenführung der 5. KAISER-Classic Tour gen Osten in unser Nachbarland Polen. Dort werden die Teams bei einer sehr gastfreundlichen und oldtimerbegeisterten Bevölkerung viel positive Resonanz erfahren und zum Teil durch ein Spalier von Zuschauern fahren. Der Mittagsstopp ist gegen 11.30 Uhr am Hafen von Kamień Pomorski eingeplant, wo die Teilnehmer auch Gelegenheit haben werden, die vom Zurückwinken beanspruchten Arme und Hände zu entspannen. Von Kamień Pomorski geht es über Wolin und Swinemünde, zurück nach Heringsdorf. Das Ziel der 2. Etappe der diesjährigen KAISER-Classic Tour ist die Strandpromenade in Heringsdorf in unmittelbarer Nähe der Konzertmuschel.

Auch der Samstag (12.9.) wird ein Fall für Frühaufsteher werden, denn die Startzeit für den Ersten ist für 8.00 Uhr eingeplant. Los geht es vom Startbereich Heringsdorf zur dritten Etappe "Insel Usedom". Über wunderschöne Straßen und durch herrliche Städtchen und Dörfer der Insel fahren die Klassiker mit ihren Besatzungen zum direkt am Bodden gelegenen Naturhafen Kammin, wo das Mittagsbuffet angerichtet sein wird. Anschließend führt der Weg weiter nach Peenemünde. Hier steht die letzte Gleichmäßigkeitsprüfung der KAISER-Classic Tour 2020 auf dem Programm. Ist diese erledigt „defilieren“ die Rallye-Teilnehmer durch die Kaiserbäder Bansin, Ahlbeck und Heringsdorf vorbei an der weltbekannten Bäderarchitektur zum offiziellen Zieltor. Gegen 15.30 Uhr werden die Teilnehmer auf der Strandpromenade zwischen Ahlbeck und Heringsdorf von zahlreichen Touristen und Einheimischen willkommen geheißen werden. Als Besonderheit zum Abschluss der diesjährigen Veranstaltung erwartet die Teilnehmer eine Siegerehrung direkt am Strand.

AvD – Die Mobilitätsexperten seit 120 Jahren

Als traditionsreichste automobile Vereinigung in Deutschland bündelt und vertritt der AvD seit 1899 die Interessen der Autofahrer. Mit seiner breiten Palette an Services wie der weltweiten Pannenhilfe, einschließlich einer eigenen Notrufzentrale im Haus, weltweitem Auto- und Reiseschutz, Fahrertrainings und attraktiven Events unterstützt der AvD die Mobilität seiner Mitglieder und fördert die allgemeine Verkehrssicherheit. Das Gründungsmitglied des Automobilweltverbandes FIA betreut seine rund 1,4 Millionen Mitglieder und Kunden ebenso persönlich wie individuell in allen Bereichen der Mobilität und steht für Leidenschaft rund ums Auto.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AvD Automobilclub von Deutschland
Goldsteinstr.237
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 6606-0
Telefax: +49 (0)69 6606-789
http://www.avd.de

Ansprechpartner:
Malte Dringenberg
Pressesprecher
Telefon: +49 (0)69 6606-301
E-Mail: malte.dringenberg@avd.de
Herbert Engelmohr
PR / Öffentlichkeit
Telefon: +49 (0)69 6606-368
E-Mail: herbert.engelmohr@avd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel