Oftmals hören wir Aussagen von Teilnehmern wie: „Wir hätten nie gedacht, dass wir so weit kommen und so etwas möglich ist.“ Gemeint ist damit die Wirksamkeit von existentieller Arbeit in Führungsteams, die dazu führt, dass alle Mitglieder zufrieden sind und somit in ihre Kraft und in den Flow kommen. Jeder für sich und alle gemeinsam. Wie so etwas funktioniert?

Kommunikations- und Verhaltensmuster individuell und im Team verändern, führt zu Stärke und Kraft. Zeit- und kraftraubende Kommunikationsschleifen werden aufgehoben, das Team kommt in die Kraft.
In unserer Begleitung von Führungsteams zeigen sich oft die 4 Grundfragen der Existenz*:

  • Haben die Führungsteam-Mitglieder Halt, Raum und Schutz? Fühlen sie sich angenommen, haben sie Vertrauen, sind sich sicher und geschützt, um in der Welt der Organisation sein zu können?
  • Erfahren Führungskräfte Nähe, Zeit und Beziehung im Führungsteam? Werden sie emotional berührt, nehmen sie sich Zeit für einander und kennen sie ihre individuellen und geteilten Werte?
  • Lebt das Führungsteam Abgrenzung, Individualität und Wertschätzung untereinander? Agieren Sie respektvoll, beziehen sie Stellung und erkennen sie einander an?
  • Schaffen sie gemeinsam Sinnvolles? Können sie tätig werden in Themen, die zum Erhalt von Werten beitragen?

Prozess der Bewusstmachung

Durchlaufen Führungsteams diesen Prozess, werden sie sich bewusst über das was ist und in ihren Augen sein soll. Sie bauen Vertrauen auf, zeigen sich, lernen sich in ihren Motiven und Temperamenten zu verstehen und erkennen ihre Muster – die funktionalen und auch die dysfunktionalen.

Prozess des Wachstums

Sie entwickeln Strategien im Umgang mit all der Verschiedenheit und werden sicherer im Miteinander. Beziehungen werden belastbar, weil Emotionales stattfinden darf. Offenes Feedback oder Konfliktklärung findet im Führungsteam gemeinsam und transparent statt. Vertrauen zueinander fördert auch das Zutrauen im Miteinander und das Einstehen füreinander.

Vor Konflikten schreckt keiner mehr zurück, weil klar ist, dass man sie als Team zu einer Lösung führen kann. Gegenseitige Stellungnahmen können über strategischen Dialog konstruktiv genutzt werden, um viele Perspektiven in die Entscheidungsfindung einfließen zu lassen.

Das Wachstum entsteht vor allem über individuelle und gemeinsame Reflexionsschleifen. Die eigenen Muster zu erkennen und Wege zu haben diese zu lösen, steigert immens die effizient verbrachte Zeit im Führungsteam.

Prozess der gemeinsamen Verantwortung:

Gemeinsame Bilder werden zu fokussierten Handlungsfeldern verdichtet und münden in klaren Botschaften für die Mitarbeiter. Die gemeinsame Verantwortungsübernahme für das Unternehmen oder den Bereich wird über die Einzelinteressen der Teilnehmer gestellt. Alle tragen gemeinsam die Last und unterstützen sich kollegial, wenn ein Kollege in Schwierigkeiten steckt.

Prozess der Sinnstiftung

Das Führungsteam wird zur Brutstätte konstruktiver Gedanken und guter strategischer Entscheidungen. So entsteht Sinn – im Miteinander und auch im Füreinander. Das Führungsteam wird zum sicheren Ort an dem alles sein darf, jeder Schutz und Raum findet, Beziehungen tragfähig sind und die Organisation zukunftsfähig gestaltet wird.

Professioneller Spiegel von außen anstatt einer externen Workshop-Moderation

Die klassische Workshop-Moderation von Führungsklausuren ist in unseren Augen ein Auslaufmodell.
Selbst gesteuerte und selbstlernende Führungsteams brauchen keinen steuernden Moderator. Die Befähigung eines Führungsteams alleine nachhaltig agieren und wirken zu können ist unser Anspruch und unsere Erfahrung zeigt, dass es funktioniert. In Zeiten agiler Organisationen ist Selbststeuerung, Reflexionsfähigkeit und ständiges Lernen Grundprinzip wirksamer Führung.
Oftmals verabschieden wir uns vom Führungsteam nach solch einem Prozess mit den Worten:“ Jetzt können Sie das alles alleine und brauchen uns nicht mehr.“

Ein gutes Gefühl – haben wir nicht einen schönen Beruf?

*A. Längle: Lehrbuch zur Existenzanalyse – Grundlagen. Facultas.wuv, Wien 2013

Über die AVENUE GmbH

Seit über 19 Jahren ist es Aufgabe und Ziel von Avenue, Unternehmen wirkungsvoll zu beraten und zu begleiten. Das Team systemischer Organisationsberater und Coaches begleitet branchenübergreifend Geschäftsführer, Führungsteams und Führungskräfte in Mittelstand und Konzernen in den Themen Führung, Veränderung und Kulturentwicklung. Mit der Erfahrung aus über 600 Projekten bestärken sie Führungskräfte und ihre Teams darin, neue Wege zu gehen – und zwar die Eigenen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AVENUE GmbH
Pohlstraße 58
10785 Berlin
Telefon: +49 (30) 26959-200
Telefax: +49 (30) 26959-599
https://www.avenue.de

Ansprechpartner:
Silke Reinhardt
Gesellschafterin, Beraterin, Coach
Telefon: +49 (30) 26959225
E-Mail: reinhardt@avenue.de
Marion Winners
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (30) 26959-200
E-Mail: winners@avenue.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel