Eine Welt, in der es nicht genug Schokolade für alle gibt? Das ist für viele Menschen kaum vorstellbar. Doch damit aus Kakaobohnen Tag für Tag Pralinen, Schokostreusel oder Kuvertüre werden, braucht es beispielsweise hochwertige Förderketten für Schokoladenformanlagen. Und die kommen häufig aus dem Hause iwis.

In seiner Kampagne #aworldwithoutiwis macht der Münchener Kettenhersteller iwis antriebssysteme auf verschiedene seiner Applikationen aufmerksam. Seit vergangenem September bekommen die Leser auf Twitter und LinkedIn einen Eindruck, wie vielfältig das Unternehmen ist. Sie erfahren, dass in einer Welt ohne iwis viele Dinge gar nicht produziert werden könnten. So gäbe es ohne die wartungsfreien MEGAlife Ketten mit speziellen Aufsätzen und präzisen Längentoleranzen tatsächlich nicht genug Schokoladenprodukte.

Spaghetti, Penne, Farfalle – korrosionsbeständige, wartungsfreie Ketten für die Pasta-Herstellung
Ob Spaghetti, Penne oder Farfalle: Auch bei der Herstellung von Pasta-Produkten sähe eine Welt ohne iwis anders aus. Damit Menschen die beliebten Teigwaren wie gewohnt genießen können, produziert iwis kontinuierlich Hochleistungs-Förderketten für Produktionslinien. Für die korrekte Herstellung von Pasta ist es besonders wichtig, dass Ketten in der Produktion korrosionsbeständig, wartungsfrei und präzise im Parallelbetrieb laufen und verschleißoptimiert sind. Denn nur so garantieren sie eine höhere Lebensdauer und damit eine störungsfreie Produktion der beliebten Teigwaren.

Hohe Qualität beim Transport von Kaffeepads und Kapseln
Eine Welt ohne iwis würde sich bei vielen Menschen schon am Morgen bemerkbar machen. Denn der Kettenhersteller sorgt dafür, dass für sie jeder Tag mit der richtigen Menge an Kaffee beginnen kann. Bei der Produktion von Kaffeepads- und Kapseln kommen iwis-Ketten zum Einsatz, die sehr präzise gefertigt und satzweise sortiert werden. Nur so erreichen sie für die Kaffeeindustrie das Ziel für den Parallellauf in Fertigungsmaschinen. Die Ketten sind korrosionsgeschützt, optimal geschmiert und wartungsfrei. Für die Kaffeeindustrie bedeutet dies maximale Effizienz durch wenig Stillstandzeiten und wenig Materialverlust durch Präzision. Ziel ist es, den Transport von Kaffeepads- und Kapseln in hoher Qualität und Quantität zu gewährleisten.

In der Lebensmittelindustrie ist es wichtig, dass die Ketten trocken, sauber und leistungsfähig sind. iwis-Ketten punkten mit ihrer hohen Dauerfestigkeit und Verschleißfestigkeit für eine hohe Gesamtleistung und erfüllen damit die hohen Anforderungen der Lebensmittelherstellung.

Leise und schnell: iwis-Ketten sorgen für sicheren Transport von Getränkeflaschen
Auch in der Getränkeindustrie sind die Lösungen von iwis nicht wegzudenken. iwis FLEXON Flat Top Ketten sorgen beim Transport von Euro-, Vichy- oder Langhalsflaschen für Stabilität und Sicherheit. Mit dem Flat-Top-Sortiment transportiert iwis Getränke leise und zeitsparend in die vorgesehenen Kästen. Egal ob Stahl, Kunststoff oder Edelstahl: iwis bietet auch bei der Materialauswahl hohe Qualität. Die Getränkeindustrie setzt somit auf zuverlässiges und verschleißfestes Material und einen guten technischen Support. Übrigens: Innovative Systeme zur Zustandsüberwachung und Nachschmierung von iwis verlängern die Lebensdauer des Kettenantriebs und ermöglichen dadurch den Kunden, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, anstatt sich über unvorhergesehene Instandhaltungsarbeiten zu ärgern.

www.iwis.com 

Über die Joh. Winklhofer Beteiligungs GmbH & Co. KG

iwis zählt zu den führenden Anbietern von Präzisionskettensystemen für Antriebs- und Förderzwecke und hat heute folgende Betätigungsbereiche:

– iwis motorsysteme stellt Ketten und Steuertriebe für Motoren für die Automobilindustrie her.
– iwis antriebssysteme produziert Präzisionsrollen- und Förderketten für industrielle Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau, der Verpackungs-, Druck- und Lebensmittelindustrie und der Fördertechnik.
– iwis smart connect ist neben der Gehäusetechnik auf dem Gebiet der hochpräzisen Blech-, Stanz- und Biegetechnik, insbesondere der elektrischen Verbindungstechnik, Einpresstechnik, IDC-Schneid- Klemmverbindung und der MCS-Kontakttechnologie tätig.
– THIEN eDrives: Elektromobilität und E-Motoren
Das 1916 gegründete Familienunternehmen wird heute in vierter Generation von Johannes Winklhofer geleitet.

iwis beschäftigt mehr als 2.100 Mitarbeiter weltweit und strebt 2019 einen Umsatz von 500 Mio. Euro an. Neben Produktionsstandorten in Deutschland (München, Landsberg, Wilnsdorf, Sontra, Kaufbeuren und Rieden) sowie in Tschechien, China und USA gibt es in verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern Niederlassungen, darunter in Brasilien, England, Frankreich, Indien, Italien, Kanada, Korea, Schweiz, Singapur und Südafrika. Insgesamt ist iwis weltweit an 45 Standorten vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Joh. Winklhofer Beteiligungs GmbH & Co. KG
Albert-Roßhaupter-Str. 53
81369 München
Telefon: +49 (89) 76909-0
Telefax: +49 (89) 76909-1333
http://www.iwis.com

Ansprechpartner:
Klaus Sokolowski
Joh. Winklhofer Beteiligungs GmbH & Co. KG (iwis-Gruppe)
Telefon: +49 (89) 76909-1111
Fax: +49 (89) 76909-1103
E-Mail: Klaus.sokolowski@iwis.com
Martin Scodeller
MEPAX
Telefon: +34 (627) 975-208
E-Mail: m.scodeller@mepax.com
Irene Christofor-Ziechmann
iwis antriebssysteme GmbH & Co. KG
Telefon: +49 (89) 76909-1400
Fax: +49 (89) 76909-491400
E-Mail: irene.ziehcmann@iwis.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel