Wegen des Ausfalls der Gottesdienste wird auch die traditionelle Kollekte zur Unterstützung der Christen im Heiligen Land am Palmsonntag, 5. April, in diesem Jahr nicht stattfinden können. Die deutschen Bischöfe bitten daher, den Deutschen Verein vom Heiligen Land (DVHL) und das Kommissariat des Heiligen Landes der Deutschen Franziskanerprovinz unmittelbar mit Spenden für ihre wichtige Arbeit zu unterstützen.

Die Palmsonntagskollekte in den Gottesdiensten ist die Haupteinnahmequelle des DVHL; ihr Ausfall gefährdet die gesamte Arbeit des Vereins in Erziehung und Bildung, Friedensarbeit und Gesundheitswesen. Hinzu kommt, dass die Coronakrise auch im Heiligen Land erhebliche volkswirtschaftliche Schäden verursacht und die Christen dort noch deutlicher als bisher auf solidarische Hilfe angewiesen sind. DVHL und Franziskaner-Kommissariat unterstützen vor Ort beispielsweise den St. Charles-Kindergarten, die Schmidt-Schule, die Betlehem-Universität, das St. Louis French Hospital, die Poliklinik Emmaus Ave, das Pflegeheim "Beit Emmaus" für palästinensische Frauen und zahlreiche weitere Einrichtungen und Initiativen der Bildungs-, Sozial- und Friedensarbeit.

Information: Deutscher Verein vom Heiligen Lande, https://www.dvhl.de, Spendenkonto-IBAN: DE13 3706 0193 2020 2020 10, Stichwort: Spende zu Palmsonntag

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Erzbistum Köln
Marzellenstraße 32
50668 Köln
Telefon: +49 (221) 1642-0
Telefax: +49 (221) 1642-1700
http://www.erzbistum-koeln.de

Ansprechpartner:
Christoph Heckeley
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (221) 1642-1411
Fax: +49 (221) 1642-1610
E-Mail: Christoph.Heckeley@Erzbistum-Koeln.de
Sarah Meisenberg
Telefon: +49 (221) 1642-1411
E-Mail: Sarah.Meisenberg@Erzbistum-Koeln.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel