Die Arbeitsbedingungen für Fahrer haben sich in Europa aktuell enorm verschlechtert. Lange Staus, überfüllte Stellplätze und Corona-bedingt geschlossene Einkehrmöglichkeiten, erschweren die Einhaltung der Ruhezeiten und vor allem den Zugang zu Verpflegung und sanitären Einrichtungen. Hinzukommen Erschwernisse für die Fahrer bei der Be- und Entladung, da aus Angst vor Ansteckung der Gang auf die Toilette auch hier nicht mehr selbstverständlich ist. Das größte europäische Logistiknetzwerk ASTRE reagiert darauf mit einer europaweiten Solidaritätsaktion.

Zur ASTRE gehören 161 Mitglieder mit insgesamt mehr als 380 Stationen in 15 Ländern. Nach einem zentralen Aufruf haben sich bereits Dreiviertel der Unternehmen der Aktion angeschlossen und geben ab sofort für die Fahrer der Gruppe sanitäre Anlagen zur Nutzung frei, bieten Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten, Stellflächen sowie technische Unterstützung und Wareneinlagerung an.

„Gerade in der schwierigen Lage aktuell wird jeder Fahrer benötigt, damit die Versorgung der Bevölkerung mit den notwendigen Gütern des täglichen Bedarfs gesichert bleibt. Deswegen brauchen die Fahrer unsere sofortige Unterstützung, denn deren Lage ist kaum noch zumutbar“, sagt Ulf Tonne, Geschäftsführer der ASTRE DACH GmbH und ergänzt: „Die jetzt sehr schnellen und vielfältigen Unterstützungsangebote in ganz Europa sind da ein wichtiger Baustein und drücken vor allem auch unser aller Wertschätzung den Fahrern gegenüber aus.“

Das Netzwerk der ASTRE wurde Frankreich gegründet und ist mittlerweile in ganz Europa stark vertreten. In allen Ländern vor allem in Deutschland beabsichtigt das Netz noch zu wachsen. Zu den Landesgesellschaften zählen neben der ASTRE DACH für den deutschsprachigen Raum die ASTRE Benelux-UK, ASTRE Iberica und ASTRE Italia.

Über die ASTRE DACH GmbH

Das Logistiknetzwerk ASTRE wurde 1992 in Frankreich in Nantes von 18 gleichgesinnten Transportunternehmen gegründet und hat sich mittlerweile zur führenden europäischen Kooperation kleiner und mittelständischer Transport- und Logistikunternehmen entwickelt. Gründer war der Banker Yves Riveau, der in die Speditionsbranche gewechselt ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASTRE DACH GmbH
Neuenburger Straße 21
79379 Müllheim
Telefon: +49 (160) 80579-00
Telefax: +49 (7761) 9215-591
http://https://www.astre-dach.de

Ansprechpartner:
Freya Treutmann
Medienbüro am Reichstag GmbH
E-Mail: freya.treutmann@gmail.com
Stefan Hensel
Pressesprecher
Telefon: +49 (30) 2061413037
E-Mail: stefan.hensel@mar-berlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel