Henkel wird aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus die ordentliche Hauptversammlung des Unternehmens nicht wie geplant am 20. April 2020 im Congress Center Düsseldorf durchführen können.

Nach den für diese Hauptversammlung geltenden aktienrechtlichen Vorschriften hätte sie als sogenannte Präsenzveranstaltung durchgeführt werden müssen. Dies ist nun aufgrund der behördlichen Auflagen, die für solche Großveranstaltungen erlassen wurden, nicht möglich. Die Gesundheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Aktionärinnen und Aktionären sowie der beteiligten Dienstleister hat für Henkel höchste Priorität.

Durch die Verschiebung der Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt möchte Henkel dazu beitragen, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Durch die Absage der Hauptversammlung verschieben sich unter anderem auch der Beschluss über die Verwendung des Bilanzgewinns 2019 und damit die Auszahlung der Dividende.

Henkel wird unter Berücksichtigung der weiteren Entwicklung prüfen, ob es möglich ist, die ordentliche Hauptversammlung 2020 innerhalb der ersten acht Monate des Geschäftsjahres durchzuführen.

Henkel wird seine Aktionärinnen und Aktionäre sowie die Öffentlichkeit zeitgerecht über einen neuen Termin und die Art und Weise der Durchführung der ordentlichen Hauptversammlung 2020 informieren.

Über Henkel AG & Co. KGaA

Henkel verfügt weltweit über ein ausgewogenes und diversifiziertes Portfolio. Mit starken Marken, Innovationen und Technologien hält das Unternehmen mit seinen drei Unternehmensbereichen führende Marktpositionen – sowohl im Industrie- als auch im Konsumentengeschäft: So ist Henkel Adhesive Technologies globaler Marktführer im Klebstoffbereich. Auch mit den Unternehmensbereichen Laundry & Home Care und Beauty Care ist das Unternehmen in vielen Märkten und Kategorien führend. Henkel wurde 1876 gegründet und blickt auf eine über 140-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Henkel einen Umsatz von über 20 Mrd. Euro und ein bereinigtes betriebliches Ergebnis von rund 3,2 Mrd. Euro. Henkel beschäftigt weltweit mehr als 52.000 Mitarbeiter, die ein vielfältiges Team bilden – verbunden durch eine starke Unternehmenskultur, einen gemeinsamen Unternehmenszweck und gemeinsame Werte. Die führende Rolle von Henkel im Bereich Nachhaltigkeit wird durch viele internationale Indizes und Rankings bestätigt. Die Vorzugsaktien von Henkel sind im DAX notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.henkel.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Henkel AG & Co. KGaA
Henkelstrasse 67
40191 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 797-0
Telefax: +49 (211) 798-4008
http://www.henkel.de

Ansprechpartner:
Jennifer Ott
Corporate Media Relations
Telefon: +49 (211) 797-2756
Wulf Klüppelholz
Corporate Communications, Financial Communications
Telefon: +49 (211) 797-1875
Fax: +49 (211) 798-9208
E-Mail: wulf.klueppelholz@henkel.com
Lars Witteck
Head External Communications
Telefon: +49 (211) 797-2606
Fax: +49 (211) 798-9208
E-Mail: press@henkel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel