Chefarztwechsel im Lukaskrankenhaus: Auf Frau Dr. Maria Breulmann, die nach fast 30 Jahren an der Spitze der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin in den Ruhestand geht, folgt Privatdozent Dr. Sebastian Weiterer. 

Dr. Weiterer (41), Facharzt für Anästhesiologie mit der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin und Intensivmedizin, kommt vom renommierten Universitätsklinikum Heidelberg. Dort ist er derzeit noch Stellvertreter des Ärztlichen Direktors der Klinik für Anästhesiologie sowie anästhesiologischer Leiter des Standorts Chirurgie. Zu seinen Aufgabenbereichen zählte unter anderem die Personalführung des Zentral-OPs mit 16 Sälen und die Arbeit als Leitender Transplantationsbeauftragter des Universitätsklinikums. Besondere Erfahrung hat er in der Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie sowie der Kardioanästhesie Der habilitierte Anästhesist engagiert sich in der ärztlichen Fortbildung ebenso wie in Budget- und Personalplanung.

Der künftige Chefarzt des Rheinland Klinikums freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich weiß, ich komme in ein sehr gutes Haus auf Universitätsniveau, mit einem breiten Spektrum und guten Operateuren.“ Besonderen Wert legt Dr. Weiterer („Ich bin ein Netzwerker“) auf die enge Zusammenarbeit im Team mit der Intensiv- und Anästhesiepflege ebenso wie mit anderen Abteilungen.

Dr. Weiterer ist verheiratet und Vater eines kleinen Kindes. Derzeit sucht die Familie ein Zuhause im Rhein-Kreis Neuss. Alles Gute für den Start am 1. Juni wünscht Martin Blasig, Geschäftsführer des Rheinland Klinikums.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinland Klinikum Neuss GmbH
Preußenstraße 84
41464 Neuss
http://www.rkn-kliniken.de

Ansprechpartner:
Ulla Dahmen
Pressesprecherin
Telefon: +49 (2131) 888-7890
E-Mail: ulla.dahmen@rheinlandklinikum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel