Autohandel in der Corona-Krise. Dass der stationäre Handel wochenlang verboten war, hat die Autohausbranche hart getroffen. Den Autohandel, weil die Höfe voll sind mit teils vorfinanzierten Lagerfahrzeugen oder auch die Werkstätten, da es auch hier starke Einschränkungen gab. TÜV SÜD hat schnell reagiert und ein digitales Paket zu besonderen Krisenkonditionen geschnürt – „Mobility Care Now“.

„Wir freuen uns, dass Werkstätten und der Automobilhandel wieder öffnen dürfen und somit eventuell ein Teil des wichtigen Frühjahrsgeschäfts gerettet werden kann. Während der geltenden Kontaktbeschränkungen ist es für Kfz-Betriebe besonders wichtig, die Kommunikation mit den Kunden aufrechtzuerhalten, auf Angebote hinzuweisen oder auf bevorstehende Service-Termine“, sagt Patrick Fruth, Leiter der TÜV SÜD Division Mobility. „Als traditioneller Branchen-Partner haben wir daher kurzerhand ein digitales Service-Paket entwickelt, mit dem wir unsere Kunden unterstützen möchten“, so Fruth weiter. Dabei geht es längst nicht nur um die direkte Kundenkommunikation. Die digitale Wertschöpfung von Mobility Care Now reicht von der elektronischen Fahrzeugbesichtigung und der mobilApp für den digitalen Kunden-Service, über direkten Kundenkontakt per Video-Chat und die Terminvereinbarung per Voice-Bot bis hin zum Digital Vehicle Scan für die minutenschnelle Fahrzeugbewertung. Zudem können Unternehmen mit dem Blue Digital Index und dem Digital Performance Check passgenau überprüfen, wie gut sie in Sachen Digitalisierung aufgestellt sind und wo es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt. „Die Digitalisierung bietet viele Kontaktmöglichkeiten – das gilt auch für die Autohausbranche. Mit unserem Mobility Care Now-Paket halten auch wir den Kontakt und zeigen unseren Partnern, dass wir für sie da sind“, betont Patrick Fruth.

Alle Informationen zum Mobility Care Now-Paket sowie zu den speziellen Konditionen für die Autohaus-Branche gibt es ab sofort unter www.tuvsud.com/mobility-care

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 24.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuvsud.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Vincenzo Lucà
Unternehmenskommunikation MOBILITÄT
Telefon: +49 (89) 579116-67
Fax: +49 (89) 579122-69
E-Mail: vincenzo.luca@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel