Seit Montag hat ein Großteil der Geschäfte in der Osnabrücker Innenstadt seine Türen wieder für die Kunden geöffnet. Die Händler haben sich aufgrund der aktuellen Situation auf eine einheitliche Öffnungszeit von 10 bis 18 Uhr geeinigt. Für die Besucher der Innenstadt gilt weiterhin: Mit Abstand besser – zu anderen Personen sollten mindestens 1,50 m Distanz gehalten werden. Darüber hinaus müssen künftig auch in den Geschäften, im öffentlichen Nahverkehr und auf den Wochenmärkten Alltagsmasken getragen werden, die Mund und Nase verdecken. Ersatzweise können Tücher oder Schals verwendet werden.

Aktuelle Entwicklungen der Passantenfrequenzen

Die teilweise Öffnung des Einzelhandels (bis 800 Quadratmeter Verkaufsfläche) zeigt deutliche Auswirkungen auf die gemessenen Passantenbewegungen in den Einkaufsstraßen. So verzeichneten die laserbasierten Frequenzmessgeräte in der aktuellen Woche ein durchschnittliches Plus von 36 Prozent gegenüber der ersten Woche der Geschäftsschließungen (ab 17. März). „Im Vergleich zu einer Woche im April 2019 sind 42 Prozent weniger Passantenbewegungen gemessen worden“, berichtet Katrin Holtgräwe aus dem Citymarketing der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH (OMT). Alexander Illenseer aus der OMT-Geschäftsführung ergänzt: „Derzeit ist die Gesundheit aller Menschen wichtiger als die Steigerung der Passantenzahlen in der Osnabrücker Innenstadt. Eine Belebung unserer City kann nur sukzessive und unter Beachtung der Hygienebedingungen erfolgreich sein.“

Regionaler Onlineeinkauf und Lieferung weiterhin möglich

Das Portal Osnabrück bringt‘s! bietet weiterhin alle Informationen zu Onlineshops, Abhol- und Lieferservices in Osnabrück. „Der Besuch der Innenstadt sollte so kurz wie möglich gehalten werden“, so Illenseer. „Ich appelliere an alle, in der gegenwärtigen Situation die regionalen Händler zu unterstützen und lokal zu kaufen. Wer die Onlineangebote und Lieferservices nutzen kann, der sollte davon vorerst auch weiterhin Gebrauch machen.“ Auf www.osnabringts.de finden die Kunden alle Informationen zu Liefermöglichkeiten, Abholservices und weiteren Dienstleistungen in Osnabrück. Unternehmer haben weiterhin die Möglichkeit, auf der Plattform kostenlos für ihre Dienstleistungen zu werben. „Die Osnabrücker Händler sind auch weiterhin online für ihre Kunden erreichbar.“

Auf www.corona-os.de finden Sie aktuelle Informationen zum Coronavirus, wie zum Beispiel zur Maskenpflicht in Stadt und Landkreis Osnabrück. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
Herrenteichsstraße 17 + 18
49074 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 3232232
Telefax: +49 (541) 95111-22
http://www.osnabruecker-land.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel