Der Vorstand der Heidelberg Pharma AG (FWB: WL6) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Durchführung einer Privatplatzierung von neuen Aktien über ein beschleunigtes Platzierungsverfahren (Accelerated Bookbuilding) beschlossen.

Dabei plant die Heidelberg Pharma die Ausgabe von bis zu 2.820.961 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von 1,00 Euro und mit voller Dividendenberechtigung ab dem 1. Dezember 2018 gegen Bareinlagen aus genehmigten Kapital und somit die Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft von 28.209.611,00 Euro um bis zu 2.820.961,00 Euro auf bis zu 31.030.572,00 Euro. Die Aktien werden unter Ausschluss von Bezugsrechten ausgegeben und sind nach ihrer Emission zur Notierungsaufnahme an der Frankfurter Wertpapierbörse vorgesehen.

Das Orderbuch-Verfahren (Bookbuilding) wird sofort beginnen. Die Bücher werden voraussichtlich am 27. April 2020 abends schließen, wenngleich sich die begleitende Bank das Recht vorbehält, das Platzierungsverfahren jederzeit abzuschließen.

Mit Ad-hoc Meldung vom 22. Januar 2020 hat die Gesellschaft mitgeteilt, dass sie von der Hauptaktionärin dievini Hopp Biotech holding GmbH & Co. KG, Walldorf, (dievini) eine Finanzierungszusage erhalten habe, wonach dievini der Gesellschaft liquide Mittel in Höhe von bis zu 15 Mio. Euro zur Verfügung stellen werde. Vor diesem Hintergrund hat dievini ihre Bereitschaft erklärt, im Rahmen dieser Privatplatzierung möglicherweise nicht von institutionellen Investoren bezogene Aktien zu übernehmen.

Heidelberg Pharma plant mit dem Erlös der Kapitalerhöhung die Weiterentwicklung und Vermarktung der ATAC-Technologie, insbesondere die klinischen Entwicklungsarbeiten des proprietären ATAC-Kandidaten HDP-101 bis Mitte 2021 sicherzustellen.

Die Kapitalerhöhung wird von der MainFirst Bank AG, Kennedyallee 76, 60596 Frankfurt, als Global Coordinator und Sole Bookrunner durchgeführt.

Wichtige Hinweise
Diese Adhoc-Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Insbesondere stellt dieses Dokument weder ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan und Australien dar. Die Aktien der Heidelberg Pharma AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act befreit. Die Aktien sind nicht und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert. Es erfolgt kein öffentliches Angebot von Aktien in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan und Australien.

Über die Heidelberg Pharma AG

Die Heidelberg Pharma AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Ladenburg. Heidelberg Pharma ist auf Onkologie spezialisiert und das erste Unternehmen, das den Wirkstoff Amanitin für die Verwendung bei Krebstherapien einsetzt und entwickelt. Die proprietäre Technologieplattform wird für die Entwicklung eigener therapeutischer Antikörper-Wirkstoff-Konjugate sowie im Rahmen von Kooperationen mit externen Partnern eingesetzt. Der am weitesten fortgeschrittene eigene Produktkandidat HDP-101 ist ein BCMA-ATAC für die Indikation Multiples Myelom. Die Heidelberg Pharma AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert: ISIN DE000A11QVV0 / WKN A11QVV / Symbol WL6. Weitere Informationen finden Sie unter www.heidelberg-pharma.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heidelberg Pharma AG
Schriesheimer Strasse 101
68526 Ladenburg
Telefon: +49 (6203) 1009-0
Telefax: +49 (6203) 1009-19
http://www.heidelberg-pharma.com

Ansprechpartner:
Sylvia Wimmer
PR
Telefon: +49 (89) 413138-29
E-Mail: investors@hdpharma.com
Katja Arnold
Managing Director & Partner
Telefon: +49 (89) 210228-40
E-Mail: katja.arnold@mc-services.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel