thinkproject, Europas führender SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, hat 100% der neuseeländischen RAMM Software erworben. Durch die Akquisition von RAMM, einem etablierten SaaS-Anbieter im australisch-neuseeländischen Markt für Asset Management und Instandhaltung/Betrieb, kann thinkproject künftig Infrastrukturkunden noch besser unterstützen und ihr Lösungsportfolio auch in der APAC-Region vermarkten.

RAMM Software wurde 1991 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Auckland, Neuseeland, sowie einen weiteren Standort in Sydney, Australien. Das Unternehmen ist führender Anbieter einer Cloud-Software für Asset-, Work und Field Management für staatliche und kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und Engineering-Unternehmen, in Neuseeland, Australien und Fidschi. Die offene und flexible Architektur von RAMM ermöglicht es, künftig die Lösung auch für Schieneninfrastruktur, Industrieobjekte und andere Hochbauten einzusetzen. RAMM verfügt über eine große Anzahl von Kunden, darunter in Neuseeland den staatlichen Autobahnbetreiber, die Verkehrsbehörde (NZTA), alle lokalen staatlichen Verwaltungen sowie den Bauunternehmen für die Straßeninstandhaltungen. In Australien setzen über 120 Kommunalverwaltungen sowie in Fidschi die Straßenbehörde die RAMM Software ein.

Durch die Akquisition von RAMM setzt thinkproject seine internationale Expansion erfolgreich fort. thinkproject unterstützt bereits heute Kunden in mehr als 50 Ländern. Nach der Eröffnung des Büros in Hongkong im Jahr 2018, wird die Präsenz von thinkproject in der APAC-Region durch die Übernahme von RAMM Software weiter gestärkt.

Strategisch gesehen ist dies ein weiterer Schritt zur Umsetzung der Unternehmensvision von thinkproject, “ein weltweit führender Anbieter von Construction-Intelligence-Lösungen zu sein und die Industrie bei der Erzielung besserer Ergebnisse zu unterstützen”.

„Wir freuen uns sehr, dass die Asset-Management Lösung von RAMM nun Teil unseres Lösungsportfolios ist und dies uns bei dem Ziel unseren Kunden eine einheitliche Plattform für das Planen, Bauen und Betreiben von Projekten wesentlich voranbringt. Durch das 40-köpfige RAMM-Team gewinnen wir als Gruppe nochmals weiteres langjähriges Branchen- und Plattformwissen hinzu,” erklärt Gareth Burton, CEO thinkproject.

Graeme Norman, bisheriger Geschäftsführer von RAMM Software, wird das Unternehmen auch zukünftig führen und in der thinkproject Organisation als Regional Manager für Australien und Neuseeland tätig sein. „Es ist für uns sehr spannend, jetzt Teil der thinkproject Gruppe zu sein. Unser Team hat nun die Möglichkeit, sowohl die RAMM-Lösungssuite weiterzuentwickeln als auch das thinkproject Portfolio aus integrierten SaaS-Lösungen zu nutzen, um die Anforderungen bestehender und künftiger Kunden bestmöglich zu erfüllen,” ergänzt Greame Norman.

Über RAMM Software:

RAMM Software wurde 1991 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Auckland, Neuseeland, sowie einen weiteren Standort in Sydney, Australien. Das Unternehmen ist führender Anbieter einer Cloud-Software für Asset-, Work und Field Management für staatliche und kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und Engineering-Unternehmen, in Neuseeland, Australien und Fidschi.

www.RAMM.com.

Über die thinkproject Deutschland GmbH

thinkproject mit Sitz in München ist ein weltweit führender Anbieter von Construction-Intelligence-Lösungen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung bei Bau- und Ingenieurprojekten zu begegnen, stellen wir innovative Softwarelösungen bereit, die dabei unterstützen das Potential von Menschen und Informationen in Bauprojekten zu erschließen.

thinkproject ist der führende europäische SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte mit etwa 2.500 Kunden, mehr als 150.000 Nutzern in über 50 Ländern und mehr als 400 Mitarbeitern.

www.thinkproject.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thinkproject Deutschland GmbH
Zamdorfer Straße 100
81677 München
Telefon: +49 (89) 930839-300
Telefax: +49 (89) 930839-350
http://www.thinkproject.com

Ansprechpartner:
Diana Eisvogel
Senior Corporate Communications Manager
Telefon: +49 (89) 930839-328
Fax: +49 (89) 930839-350
E-Mail: diana.eisvogel@thinkproject.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel