Ralph Ganzenmüller wird ab dem 01.09.2020 Mitglied der Geschäftsführung des Ettlinger Digitalisierungsspezialisten. Er steuerte bei der Talanx-Tochter HDI Global SE im Geschäftsbereich Industrieversicherung den Vertrieb in Deutschland sowie das globale Marketing und verantwortete die Entwicklung der digitalen Positionierung des Konzerns. Im Zentrum seiner neuen Rolle bei der SoftProject GmbH steht die Weiterentwicklung der Organisation und die Erschließung neuer Märkte auf Basis der intelligenten und adaptiven Software X4 Suite. Ebenfalls zum 01.09.2020 wechselt Dr. Ulrich Mehlhaus von der Geschäftsführung in den neugegründeten Beirat. Die Geschäftsführung der SoftProject GmbH setzt sich somit aus dem Gründer Dirk Detmer sowie den drei weiteren Geschäftsführern Joachim Beese, Ralph Ganzenmüller und Oliver Kölmel zusammen.

„Unternehmen aller Branchen digitalisieren ihre Geschäftsprozesse mit unserer Low-Code-Plattform X4 Suite. Wir freuen uns, mit Ralph Ganzenmüller einen erfahrenen Manager gewonnen zu haben, der mit vielen dieser Branchen bestens vertraut ist, die jeweiligen Digitalisierungspotenziale kennt und zudem über umfassendes Knowhow im Bereich Unternehmensentwicklung verfügt“, so Dirk Detmer, Gründer und Geschäftsführer der SoftProject GmbH. „Wir sind überzeugt, dass er sowohl wichtige Impulse bei der Positionierung unseres Produktes am Markt als auch hinsichtlich unseres Wachstumskurses setzen wird.“ Ganzenmüller habe bereits in seinen vorherigen Positionen sein Gespür für Expansionsvorhaben unter Beweis gestellt, beispielweise durch den Aufbau eines bundesweiten Schadenmanagement- und Partner-Netzwerks, und verfüge darüber hinaus über Kenntnis neuer Technologien. „Diese Kombination macht ihn zu einer schlagkräftigen Verstärkung unseres Managements. Somit sind wir für kommende Herausforderungen bestens aufgestellt“, betont Detmer.

„Rückblickend auf meinen beruflichen Weg ist der Schritt zu SoftProject schlüssig und folgerichtig. Gewissermaßen eine Entwicklung von der Fahrzeuglogistik zur Datenlogistik“, so Ganzenmüller. Nach einer mechanischen Ausbildung im Kfz-Bereich und dem Studium der Wirtschaftswissenschaften führte Ganzenmüllers Werdegang über Fahrzeuglogistik und Sonderserienbau in die Versicherungswirtschaft, wo er nach Stationen in den Bereichen Schadenmanagement und After Sales zuletzt bei der HDI Global SE die bundesweite Vertriebssteuerung und -unterstützung von 14 Niederlassungen, das weltweite Marketing sowie als Head of Digital Development die Weiterentwicklung und Umsetzung der Digitalisierungsstrategie des Konzerns verantwortete. Dazu zählten die Konzeption und Einführung des Self-Service-Portals und die Pilotierung von Robotics-Anwendungen. „Bereits früh habe ich in meinen bisherigen Positionen die Notwendigkeit und das Potenzial intelligenter Schnittstellen und automatisierter Prozesse erkannt und vorangetrieben. Umso mehr freue ich mich, jetzt direkt am Point of Action die digitale Zukunft mitzugestalten“, so Ganzenmüller.

Die SoftProject GmbH bietet Unternehmen mit der X4 Suite eine modulare und skalierbare Plattform, die Geschäftsprozesse vollständig digitalisiert. Dazu vernetzt sie alle unternehmensbezogenen Abläufe, Daten und Dokumente sowie Digitalisierungsphasen intelligent: Vom grafischen Modellieren über das Ausführen bis hin zum Überwachen von Prozessen stehen aufeinander abgestimmte Automatisierungskomponenten bereit. Ziel des Low-Code-Ansatzes ist, dass jeder technisch versierte Anwender ohne Programmieren Geschäftsprozesse digitalisieren kann. Unterstützt wird er dabei von standardisierten, wiederverwendbaren Prozessbausteinen, die Digitalisierungsvorhaben vereinfachen und beschleunigen. Adapter binden bestehende Systeme (Dritt?)Systeme und Cloud-Lösungen an und erschließen neue Technologien wie das Internet of Things (IoT), Big Data oder Machine Learning. Die X4 Suite lässt sich branchenübergreifend einsetzen und einfach in Cloud-Computing-Plattformen wie Microsoft Azure, Google Cloud Platform oder Amazon AWS integrieren und betreiben.

Über die SoftProject GmbH

Die SoftProject GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt heute 85 Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet Produkte und Services rund um die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen. Die starke Nachfrage aus verschiedenen Branchen führt zu einem überdurchschnittlichen Wachstum. Aktuell zählt das Unternehmen über 300 Kunden. Firmensitz ist Ettlingen in der Technologieregion Karlsruhe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SoftProject GmbH
Am Erlengraben 3
76275 Ettlingen
Telefon: +49 (7243) 56175-0
Telefax: +49 (7243) 56175-199
http://www.softproject.de

Ansprechpartner:
Steffen Bäuerle
Corporate Communications
Telefon: +49 7243 6019438
E-Mail: communications@softproject.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel