Ungeschützte Fahrersicht über Luke gehört mit modernen Driver Vision Enhancer Systemen (DVE) der Vergangenheit an. Heute schafft flüssige, flickerfreie Videosicht ideale Situational Crew Awareness und verbessert Sicherheit und Effizienz der Einsätze erheblich. Das neue Armor Eye Programm von Kappa optronics bietet mit Driver Vision Enhancer (DVE) und Local Situational Awareness System (LSAS) skalierbare Lösungen für verschiedene Fahrzeugtypen und Missionen. Am WiSENT II von FFG ist das System z.B. für die Royal Norwegian Army bereits erfolgreich im Einsatz.

In der Armor Eye Maximalversion sind am Panzer über 20 hochauflösende Kameras in verschiedenen Wellenlängenbereichen im Einsatz und erfassen alle kritischen Bereiche. Das Panoramic View Stitching Verfahren ermöglicht ergonomisches, latenzfreies Rundum-Sehen wie durch Glas. Auch unter schwierigsten Bedingungen wie kompletter Dunkelheit, Rauch, Nebel und sogar im Modus Covert Operation bietet die multispektrale Kombination aus VIS und LWIR Sensoren gute 24/7 Sicht. Eine extreme DRI Reichweite wird durch die Optik-/Sensorkombination erreicht, feinste Details werden durch Zoom sichtbar.

Eine Besonderheit ist die speziell entwickelte skalierbare Video Distribution Unit (VDU). Mit bis zu 20 digitalen SDI Eingängen, vier SDI Ausgängen und vier H.264 Network Streams ist es die zurzeit umfassendste digitale Lösung am Markt und mit einem extrem hohen Bilddatendurchsatz bei Zero Latency ausschlaggebend für die überragende Performance des Systems. Mit integrierter NVIDIA GPU bietet das System alle Möglichkeiten für Stitching, Image Fusion, Augmented Reality und Integration von AI Algorithmik der Zukunft.

Ob es um die rechtzeitige Wahrnehmung etwa von Bodenwellen oder Hindernissen geht: sehr gute Sichtbedingungen sind für die Crew entscheidend. Ein überzeugendes Ergonomie-Design wie bei „Armor Eye” reduziert auslösende Faktoren für Übelkeit und Ermüdung und ermöglicht so eine deutliche Steigerung der Leistungsfähigkeit mit hochpräsenten, ultra-schnellen Reaktionen.

Über die Kappa optronics GmbH

Kappa hat über 40 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung von applikationsspezifischen Kameras und Vision Systemen in extrem robusten und zertifizierbaren Designs. Wir bieten innovative Vision Lösungen mit Tag- und Nachtsichtfähigkeit im 24/7 Betrieb für die maximale Performance des Gesamtsystems, besonders im sicherheitskritischen Umfeld. Punktgenaue Beratung, dynamisches Projektmanagement und vor allem ein Entwicklerteam mit profunder Erfahrung machen den Erfolg aus. Zum Portfolio gehören Signalverarbeitung, mechanische Anpassungen und kundenspezifische Schnittstellenbelegung, ebenso wie die Integration von optischen Komponenten, Beleuchtung und Video-Management. Unser Anspruch ist die technologisch beste Lösung unter spezifischen Qualitätsanforderungen. Wir erreichen Sicherheitslevels für Zulassungen in regulierten Märkten mit normierten Design Assurance Prozeduren in der Hardware- und Software-Entwicklung, z.B. bis zu SIL 2/ASIL-B/DAL-B, ISO 26262, DO-254, DO-160, DO-178, MIL STD 810/704,Nato-Supplier Code C4792.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kappa optronics GmbH
Kleines Feld 6
37130 Gleichen
Telefon: +49 (5508) 974-0
Telefax: +49 (5508) 974-109
http://www.kappa-optronics.com

Ansprechpartner:
Katrin Vogel
Contact KAPPA Deutschland/Europe
Telefon: +49 (5508) 974-230
Fax: +49 (5508) 974-109
E-Mail: k.vogel@kappa-optronics.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel