Nach dem Zusammenschluss der Deutschen Fachpflege Gruppe mit der Bonitas Holding im Jahr 2019 wurde nun der erste gemeinsame Unternehmens- und Qualitätsbericht des Verbundes veröffentlicht. Der Bericht zeigt auf rund 80 Seiten detailliert, was der Verbund unter Qualität versteht, welche Maßstäbe gelten und wie dafür Sorge getragen wird, dass sich die Qualität stetig weiterentwickelt und steigert. 

Steigende Qualitätsansprüche sind unverzichtbar

Der Verbund der Deutschen Fachpflege Gruppe & Bonitas ist im gesamten Spektrum der Pflege vertreten und hat es sich zum Ziel gesetzt, Pflegebedürftigen in jedem Alter wieder zu einem eigenständigen Leben zu verhelfen. Dafür sind steigende Qualitätsansprüche unverzichtbar. 

„Die Verantwortung eines Leistungserbringers wie uns besteht darin, über ein durchdachtes und stringentes Management die Ziele und Prozesse, über die Qualität erreicht werden, zu definieren und laufend zu prüfen, wie sie umgesetzt werden. Nur so ist es möglich, den eigenen hohen Maßstäben an die Qualität der Dienstleistung gerecht wird.“, so der geschäftsführende CEO des Verbundes, Dan Litvan.

Ein Zusammenschluss, der neue Chancen bietet

Der Leitspruch der Deutschen Fachpflege Gruppe („Qualität verbindet“) ist für den Verbund der tägliche Ansporn, die eigene Qualität zu verbessern. Der Zusammenschluss der Deutschen Fachpflege Gruppe & Bonitas Holding hat es ermöglicht, einen neuen großen Erfahrungsschatz mit einzubringen. Für die Zukunft hat es sich der Verbund zum Ziel gemacht, noch weiter zusammenzuwachsen, sich die eigenen Transparenz und Offenheit beizubehalten und weiterhin mit der Medizin und Wissenschaft in einem engen Austausch zu bleiben. 

Der gesamte Bericht lässt sich über die Webseite der Deutschen Fachpflege Gruppe herunterladen: www.deutschefachpflege.de/qualitaetsbericht/

Über die Deutsche Fachpflege Holding GmbH

Das bundesweite Versorgungsnetz der Deutschen Fachpflege Gruppe & Bonitas Holding als führender Anbieter für außerklinische Intensivpflege besteht derzeit aus der Touren-, Kurzzeit- und Tagespflege, ambulanten Intensivpflegediensten sowie stationären Einrichtungen für Intensivpflege, davon eine gemeinnützige stationäre Einrichtung, mit vielfältigen Konzepten und Angeboten – von der Pflege im häuslichen Umfeld bis zu Wohngemeinschaften mit kleinsten Einheiten.

Für uns steht dabei fest: Die Qualität der Pflege und der respektvolle Umgang miteinander haben oberste Priorität.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Fachpflege Holding GmbH
Bavariaring 16
80336 München
Telefon: +49 (89) 21768892
Telefax: +49 (89) 599189625
http://www.deutschefachpflege.de

Ansprechpartner:
Nina Räbiger
Redaktion
Telefon: 0511 123 67 321
E-Mail: nina@bundesweit.digital
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel