Der LiveStream der Premiere von »Geschichten aus dem Wiener Wald« am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg: 1500 Zuschauer*innen erlebten die live auf der Bühne des SchauSpielHauses gespielte Inszenierung von Heike M. Goetze an den heimischen Bildschirmen. Zwar mussten die Darsteller*innen auf den Sound des gespendeten Applauses verzichten, jedoch war die Resonanz in den sozialen Medien und in Form von Zuschriften überwältigend positiv. 

Das bietet ausreichend Ermutigung, um weitere Vorstellungen aus dem Repertoire im LiveStream zu zeigen. Die Aufführungen finden erneut als „Geistervorstellungen“ vor leerem Zuschauersaal im SchauSpielHaus statt und werden live übertragen. Geplant ist, die Teilnahme an den LiveStreams mittelfristig zu einem moderaten Preis anzubieten, der kommende Stream am 15/11 ist noch kostenlos. 

Weitere Vorstellungen im LiveStream

»Ivanov«
von Anton Čechov
aus dem Russischen von Peter Urban
Fassung von Karin Beier und Rita Thiele 

am Sonntag, 15/11/2020 um 16.00 Uhr im LiveStream 

Es spielen: Paulina Alpen / Lina Beckmann / Jonas Hien / Josefine Israel / Vlatko Kucan / Eva Mattes / Angelika Richter / Eva Maria Nikolaus / Bastian Reiber / Maximilian Scheidt / Ernst Stötzner / Devid Striesow / Samuel Weiss / Michael Wittenborn

Regie: Karin Beier / Kostüme: Astrid Klein / Mitarbeit Ausstattung: Selina Puorger / Mitarbeit Kostüm: Janin Lang / Musik: Jörg Gollasch / Licht: Annette ter Meulen / Choreografie: Thomas Stache / Dramaturgie: Rita Thiele 

Für die kostenlose Teilnahme am LiveStream von »Ivanov« ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Interessierte Zuschauer*innen schreiben bis Samstag 14/11 um 12 Uhr eine kurze E-Mail mit Vor- und Nachname an premiere@schauspielhaus.de / Betreff: LiveStream. Kurz vor Beginn der Vorstellung am Sonntag, 15/11 werden die Zugangsdaten zum LiveStream per E-Mail versendet. 1000 Zuschauer*innen können den LiveStream verfolgen, also fast so viele wie im Zuschauersaal des SchauSpielHauses. Die Vergabe der Zugänge erfolgt in der Reihenfolge des Maileingangs. Alle Teilnehmer*innen am LiveStream erhalten eine Bestätigung per E-Mail, wer nicht dabei sein kann, erhält zuvor eine Absagemail.  

»Anna Karenina – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie«
von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht nach Lew Tolstoi 

am Sonntag, 29/11/2020 um 20.00 Uhr im LiveStream 

Es spielen: Yorck Dippe / Ute Hannig / Markus John / Jan-Peter Kampwirth / Friedrich Paravicini / Clemens Sienknecht / Michael Wittenborn 

Regie: Barbara Bürk, Clemens Sienknecht / Bühne und Kostüme: Anke Grot / Licht: Björn Salzer / Ton: Katja Haase, Finn Corvin Gallowsky / Dramaturgie: Sybille Meier

Karten sind voraussichtlich ab der Kalenderwoche 48 erhältlich, Informationen zum Vorverkauf folgen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsches Schauspielhaus in Hamburg
Kirchenallee 39
20099 Hamburg
Telefon: +49 (40) 24871-0
Telefax: +49 (40) 24871-411
http://www.schauspielhaus.de

Ansprechpartner:
Julia Mittelstraß
Presse
Telefon: +49 (40) 24871-191
E-Mail: presse@schauspielhaus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel