• AvD zieht erfolgreiche Zwischenbilanz nach erster Saison
  • Erweiterter Blick auf die Welt von Rennsport und Mobilität
  • Größeres Studio und erstmals auch vor Ort dabei

Nach einer erfolgreichen ersten Saison, in der sich das „AvD Motorsport Magazin“ als fester TV-Termin nicht nur bei eingeschworenen Rennsportfans etabliert hat, setzen der Sender SPORT1 und der Automobilclub von Deutschland (AvD) ihre Zusammenarbeit auch 2021 fort und bauen diese weiter aus. Im Zentrum steht dabei weiterhin das wöchentliche Fernsehformat, das für die neue Saison weiterentwickelt und thematisch erweitert wird. Es bleibt bei den breitgefächerten und kompakten Überblicken über die aktuellen Geschehnisse in Formel 1, DTM, Formel E, MotoGP, FIA WEC, FIA WRC, GT-Sport, VLN, NASCAR Cup Series sowie weiteren nationalen und internationalen Rennsport-Wettbewerben. Zur Abrundung des großen Motorsport-Sonntagabend auf SPORT1 empfängt Moderatorin Ruth Hofmann hochkarätige Experten und Gäste wie Norbert Haug, Ralf Schumacher, Nick Heidfeld, Hans-Joachim Stuck, Monisha Kaltenborn, Sophia Flörsch oder Christian Danner – seit vergangenem Jahr auch Botschafter des Automobilclub von Deutschland e.V. (AvD) – , um mit ihnen die aktuellen Themen aus der Motorsport-Welt zu besprechen.

Mehr Sendezeit, mehr Themen, mehr Information

Zur neuen Saison wird das „AvD Motor & Sport Magazin“ auch inhaltlich weiter ausgebaut: Unter anderem wird es noch mehr aktuelle Highlights von Rennserien, neue Rubriken zum Beispiel mit Service-Themen und on-top Sondersendungen mit bestimmtem Themenfokus geben. Dem erweiterten Themenspektrum trägt der geänderte Name Rechnung: aus dem „AvD Motorsport Magazin“ wird das „AvD Motor & Sport Magazin“. Die Sendung zieht darüber hinaus 2021 in ein neues, größeres Studio um und es wird erstmals die Möglichkeit geben, mit der Sendung on-tour zu gehen in wechselnden Locations – darunter auch auf Events, die vom AvD veranstaltet werden.

Benedikt Preussner, Leiter Marketing des Automobilclub von Deutschland, erklärt die Gründe für den Ausbau der Partnerschaft: „Die Zusammenarbeit mit SPORT1 hat sich als sehr gut und wirklich partnerschaftlich erwiesen. Zudem brennt die ganze Mannschaft bei SPORT1 ebenso für die Themen Motorsport und Mobilität, wie wir beim AvD. Und weil auch die Zuschauer unser gemeinsames Engagement in der Motorsport-Berichterstattung begeistert aufgenommen haben, war es für uns nur logisch das Format und unsere Partnerschaft  in diesem Jahr weiter auszubauen.“

Bei der Partnerschaft mit SPORT1 und übergeordnet bei der Planung und Umsetzung von innovativen Werbekonzepten wird der AvD auch von der LEITMOTIF GmbH unterstützt. Die Consulting-Agentur gehört wie die SPORT1 GmbH zur SPORT1 MEDIEN Gruppe und bietet strategische und integrierte Kommunikationslösungen für Unternehmen und Marken an.

Matthias Reichert, COO und Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH sowie Geschäftsführer der LEITMOTIF GmbH: „Mit dem ‚AvD Motor & Sport Magazin‘ haben wir ein neues Format kreiert, das die Motorsportfans in Deutschland plattformübergreifend erreicht – und mit dem wir 2021 dank der erweiterten Integrationsmöglichkeiten noch mehr inhaltliche PS für den AvD auf die Straße bringen werden.“

AvD – Die Mobilitätsexperten seit über 120 Jahren

Als traditionsreichste automobile Vereinigung in Deutschland bündelt und vertritt der AvD seit 1899 die Interessen der Autofahrer. Am 11. Juli 1926 veranstaltete der AvD auf der AVUS in Berlin den 1. Großen Preis von Deutschland. Mit seiner breiten Palette an Services wie der weltweiten Pannenhilfe, einschließlich einer eigenen Notrufzentrale im Haus, weltweitem Auto- und Reiseschutz, Fahrertrainings sowie attraktiven Events unterstützt der AvD die Mobilität seiner Mitglieder und fördert die allgemeine Verkehrssicherheit. Das Gründungsmitglied des Automobilweltverbandes FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) betreut seine rund 1,4 Millionen Mitglieder und Kunden ebenso persönlich, wie individuell in allen Bereichen der Mobilität und steht für Leidenschaft rund ums Auto.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AvD Automobilclub von Deutschland
Goldsteinstr.237
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 6606-0
Telefax: +49 (0)69 6606-789
http://www.avd.de

Ansprechpartner:
Malte Dringenberg
Pressesprecher
Telefon: +49 (0)69 6606-301
E-Mail: malte.dringenberg@avd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel