Auch in den Sommerferien 2021 können Ausbildungsbetriebe im Bodenseekreis sich wieder bei Schülerinnen und Schülern aller Schularten bekannt machen, sich als attraktiver Ausbildungsbetrieb präsentieren und so leichter Auszubildende finden. Bei der Berufswahlaktion wissen was geht!, die alljährlich von der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (WFB) organisiert wird, lernen Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren die Betriebe und ihre Ausbildungsberufe kennen. Interessierte Firmen aus allen Wirtschaftsbereichen, z. B. Produktion, Gewerbe, Handwerk, Handel, Dienstleistungen, Sozialunternehmen usw. sowie Behörden können sich ab sofort online unter www.wissen-was-geht.de anmelden.

Die Berufswahlaktion wissen was geht! wird von der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (WFB) organisiert und findet jährlich in den Sommerferien statt. Zahlreiche Ausbildungsbetriebe im Bodenseekreis geben dabei Jugendlichen einen Einblick und stellten attraktive Ausbildungsberufe vor. „Es hat uns sehr gefreut, dass im vergangenen Jahr überdurchschnittlich viele Jugendliche durch wissen was geht! Firmen besichtigen sowie Ausbildungsberufe und Studiengänge kennen lernen konnten. Manches Unternehmen erhielt danach tolle Bewerbungen für die zu besetzenden Ausbildungsplätze.“ so Benedikt Otte, Geschäftsführer der WFB.

Viele der über vierzig Besichtigungstermine waren in den letzten Sommerferien komplett ausgebucht. Einige Firmen konnten sich coronabedingt im vergangenen Jahr nur online präsentieren, was für alle Beteiligten ebenfalls erfolgreich war. „Diese Möglichkeit wird es auch dieses Jahr wieder geben, falls notwendig. Wir sind flexibel und schaffen auf jeden Fall für die teilnehmenden Firmen wie auch für die Jugendlichen einen großen Nutzen.“ so Benedikt Otte. „Vor allem auch kleineren Betrieben und solchen, die das erste Mal bei der Ferienaktion wissen was geht! mitmachen, steht das Team der WFB gerne beratend und organisatorisch zur Seite“.

Unternehmen können sich ab sofort online unter www.wissen-was-geht.de für die Berufswahlaktion anmelden und sich einen Besichtigungstermin reservieren. Die Anmeldephase für Unternehmen läuft bis Ende Februar. Für weiterführende Informationen zu wissen was geht! und bei Fragen dürfen sich Interessierte gerne an Frau Ina Ritter (+49 7541 38588-50; ritter@wf-bodenseekreis.de) wenden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH
Leutholdstr. 30
88045 Friedrichshafen
Telefon: +49 (7541) 38588-0
Telefax: +49 (7541) 38588-33
http://www.wf-bodenseekreis.de

Ansprechpartner:
Benedikt Otte
Geschäftsführer
Telefon: +49 (7541) 3858820
Fax: +49 (7541) 3858833
E-Mail: otte@wf-bodenseekreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel