Das SchauSpielHaus streamt weiter: in den nächsten Wochen wird es immer samstags einen Stream geben, der dem Publikum für 24 Stunden zur Verfügung steht. Aufgrund der anhaltenden Kontaktbeschränkungen werden es keine live gestreamten Geister-Vorstellungen sein, sondern aufgezeichnete Inszenierungen aus dem Archiv – inklusive Schätzen aus vergangenen Spielzeiten. Den Anfang macht am 20/2 Kay Voges‘ viel beachtete Bühnenadaption von José Saramagos Roman »Die Stadt der Blinden« aus der Spielzeit 2018-19. Der Abend schildert das dystopische Szenario einer rätselhaften Epidemie und der daraus resultierenden menschlichen Katastrophen. Die Inszenierung lebt von dem virtuos orchestrierten Zusammenspiel von Bühnengeschehen, Video und Musik sowie einem herausragenden Ensemble, u.a. Sandra Gerling, Markus John und Christoph Jöde. Auf der Grenze zwischen Theater und Live-Film ist die Arbeit wie gemacht für den SchauSpielHausStream.
 Das SchauSpielHaus präsentiert die Streaming-Übertragung von »Die Stadt der Blinden« wieder in Zusammenarbeit mit der Plattform dringeblieben.de zum Preis von 6,50 € pro Zugang. Der Bezahlvorgang läuft über den Online-Verkauf des Deutschen SchauSpielHauses. Nach Erwerb eines Zugangs erhalten die Zuschauer*innen eine E-Mail mit einem Zugangscode, mit dem dann auf dringeblieben.de der Stream gestartet werden kann. Weitere Infos finden Sie hier auf unserer Website.Weitere Infos finden Sie hier auf unserer Website.
 Über das Programm der darauffolgenden Samstage halten wir Sie auf dem Laufenden.
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsches Schauspielhaus in Hamburg
Kirchenallee 39
20099 Hamburg
Telefon: +49 (40) 24871-0
Telefax: +49 (40) 24871-411
http://www.schauspielhaus.de

Ansprechpartner:
Wolfgang Kaldenhoff
Pressesprecher
Telefon: +49 (40) 24871-116
E-Mail: wolfgang.kaldenhoff@schauspielhaus.de
Julia Mittelstraß
Presse
Telefon: +49 (40) 24871-191
E-Mail: presse@schauspielhaus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel