Eckdaten:

  • Der neue magnetische Positionssensor AS5116 ermöglicht genaue Winkelmessungen in hochtourigen Elektromotoren und anderen anspruchsvollen Anwendung im Automobilbereich
  • Die innovativen Merkmale der Hall-Sensor-basierten ICs von ams unterstützen die Automobilhersteller bei der Einhaltung der Funktionssicherheitsnorm ISO 26262
  • Die fortschrittliche magnetische Positionssensortechnologie ist Teil der Anstrengungen von ams im Bereich einer sichereren, intelligenteren und umweltfreundlicheren Mobilität mit niedrigeren Systemkosten

ams (SIX: AMS), ein weltweit führender Anbieter von Hochleistungssensorlösungen, gibt heute die Einführung des magnetischen Drehpositionssensors AS5116 bekannt, der für eine sicherere, intelligentere und umweltfreundlichere Mobilität entwickelt wurde. Die genauen, kontaktlosen Positionsmessungen in anspruchsvollen Automobilanwendungen, wie z. B. hochtourigen Motoren, ermöglicht es den Automobilherstellern, den Trend zur Elektrifizierung zu beschleunigen.

Sicherere und genauere Positionserfassung

Die Outputs der differenziellen Erfassungsarchitektur vermeiden Störungen durch magnetische Streufelder, die durch Hochspannungskabel und andere Komponenten in Fahrzeugen induziert werden. Die kontaktlose Funktionsweise des Magnetsensors macht ihn außerdem immun gegen Beeinträchtigungen durch Staub, Schmutz, Fett, Feuchtigkeit und andere Verunreinigungen.

Diese Eigenschaften ermöglichen es den Herstellern, die teure und umständliche Abschirmung, die bei konkurrierenden Sensorsystemen erforderlich ist, zu beseitigen und gleichzeitig einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Der AS5116 wird mit einem speziellen Sicherheitshandbuch geliefert, um Kunden bei der Einhaltung der ISO 26262 zu unterstützen, und ist nach AEC-Q100 Grade 0 für den Einsatz in Automobilanwendungen qualifiziert.

Die Outputs des AS5116 weisen eine inhärente Nichtlinearität von nur 1° (maximal) über eine volle 360°-Drehung bei Drehzahlen bis zu 30.000 U/min auf. Das Ausgangsrauschen beträgt nur 2,47 mVrms bei einer Betriebsspannung von 5 V. Diese Merkmale ermöglichen es dem AS5116, genaue Mess-Outputs zu erzeugen, die die Grundlage für eine effiziente Motorkommutierung bilden. Indem der AS5116 den Automobilherstellern ermöglicht, das Drehmoment zu maximieren und effizientere Motorkonstruktionen zu realisieren, trägt er dazu bei, die Straßenfahrzeuge von morgen umweltfreundlicher zu machen, die Kraftstoffeffizienz zu erhöhen und die Abgasemissionen zu reduzieren.

Der AS5116 wird in einem 8-Pin-SOIC-Gehäuse geliefert, das eine Grundfläche von 4,9 mm x 6,0 mm hat. Damit lässt er sich noch einfacher als frühere ams-Positionssensoren in Schaltungslayouts von Fahrzeugen integrieren.

Alexander Rensink, Product Line Manager Position Sensors bei ams, sagte: „Die Elektrifizierung von Fahrzeugfunktionen ist eine der effektivsten Möglichkeiten für Automobilhersteller, die Systemeffizienz zu erhöhen und den Kraftstoffverbrauch zu senken und gleichzeitig die Nachfrage der Verbraucher nach mehr und besseren Fahr-, Sicherheits- und Komfortfunktionen im Auto zu erfüllen. Indem wir eine neue Generation von Elektromotoren um den AS5116 herum aufbauen, können die Automobilhersteller weitere Effizienzgewinne erzielen und gleichzeitig Platz und Kosten sparen.“

Der Drehpositionssensor-IC AS5116 ist ab sofort in Produktionsstückzahlen verfügbar. Für Musteranfragen oder bei Bedarf an weiteren technischen Informationen besuchen Sie https://ams.com/AS5116.

Über die ams AG

ams ist international führend in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Sensorlösungen. Unsere Mission ist es, die Welt mit Sensorlösungen zu gestalten und so die nahtlose Verbindung zwischen Mensch und Technologie zu ermöglichen.

Die Produkte von ams werden in Anwendungen eingesetzt, die höchste Präzision, Empfindlichkeit und Genauigkeit, einen weiten Arbeitsbereich und äußerst niedrigen Stromverbrauch erfordern. Das Produktportfolio umfasst Sensorlösungen, Sensor-ICs sowie Schnittstellen und die damit verbundene Software für Kunden in den Märkten Consumer, Mobilkommunikation, Industrie, Medizintechnik und Automotive.

ams mit Hauptsitz in Österreich beschäftigt global rund 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist ein wichtiger Partner für mehr als 8.000 Kunden weltweit. ams ist an der SIX Swiss Stock Exchange börsennotiert (Tickersymbol: AMS). Weitere Informationen über ams unter https://ams.com 

ams ist eine eingetragene Handelsmarke der ams AG. Zusätzlich sind viele unserer Produkte und Dienstleistungen angemeldete oder eingetragene Handelsmarken der ams Group. Alle übrigen hier genannten Namen von Unternehmen oder Produkten können Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber sein. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ams AG
Tobelbader Strasse 30
A8141 Premstaetten
Telefon: +43 (3136) 500-0
https://ams.com

Ansprechpartner:
Amy Flecher
Vice President Marketing Communications
E-Mail: press@ams.com
Patricia Moosburger
Senior Manager Global Marketing Communications
Telefon: +43 (3136) 50031235
E-Mail: patricia.moosburger@ams.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel