Der 3D Laser-Profilsensor Matrox AltiZ nutzt das Prinzip der Lasertriangulation und arbeitet mit zwei im Gehäuse integrierten Kameras. Durch die gleichzeitige Betrachtung der Laserlinie mit zwei gegenüberliegenden optischen Sensoren verringert sich die Gefahr von Lücken in der Bildaufnahme. Zudem lassen sich durch den Dual-Kamera-Aufbau von AltiZ störende Reflexionen bei der Inspektion von metallischen Objekten reduzieren, die durch die eingesetzte Laserlinie entstehen.

Die Dual-Kamera-Lösung ermöglicht zudem eine höhere Präzision als Sensoren mit nur einer Kamera. In Abhängigkeit davon, welches der vier verfügbaren AltiZ-Modelle eingesetzt wird, können Oberflächen auf Basis von bis zu 1984 Bildpunkten pro Profil mit einer Genauigkeit von bis zu 4 µm erfasst werden. Die mögliche Geschwindigkeit der Bildaufnahme liegt bei einer Profilrate von bis zu 2500 Profilen pro Sekunde. Um die Bilderfassung bei Bedarf noch weiter zu steigern bietet AltiZ zudem die Option, die Sensoren alternierend zu betreiben und die Profilrate dadurch verdoppeln, wenn aufgrund der Objekte keine Abschattungen zu erwarten oder diese für die Qualitätsprüfung unerheblich sind.

Die Umrechnung der aufgenommenen Profildaten in die ausgegebene 3D-Punktewolke und/oder die 2,5D-Tiefenkarte erfolgt ohne Einsatz eines PCs vollständig Kamera-intern. Alle patentierten Algorithmen für maximale Präzision laufen vollständig auf dem leistungsstarken integrierten FPGA. Um die problemlose Integration von AltiZ in die jeweilige Anwendung zu vereinfachen ist das System mit allen gängigen Schnittstellen und I/Os ausgestattet. Die Synchronisierung der Bildaufnahme mit der Objektgeschwindigkeit ist damit problemlos realisierbar. Zur Ausgabe der Daten gibt es ein GigE Vision GenICam/GenDC-Interface mit Power-Over-Ethernet (PoE).

Mit vier AltiZ-Modellen und drei Arbeitsbereichen von 55 bis 310 mm in X-Richtung und 100 bis 545 mm in Z-Richtung deckt Matrox Imaging eine große Bandbreite möglicher 3D-Applikationen ab. Falls der Erfassungsbereich eines 3D-Profilsensors nicht ausreicht besteht zudem die Möglichkeit, mehrere AltiZ-Systeme zu kaskadieren und so die erforderliche Scanbreite zu erzielen. Für jeden der drei Arbeitsbereiche existiert ein Modell mit rotem Laser, der auf den meisten Materialien eine für die Kameras optimal erkennbare Linie produziert. Für die Prüfung von Objekten aus Kunststoff steht zudem ein Modell mit blauem Laserlicht zur Verfügung.

AltiZ ist mit einem kompakten, robusten und einfach montierbaren IP67-Gehäuse ausgestattet. Die beiden Kameras der AltiZ-Sensoren sind ab Werk vollständig kalibriert. AltiZ ist das erste Hard- und Software-Komplettprodukt von Matrox Imaging für die 3D-Bildverarbeitung, was die Ansteuerung und den Support für Anwender erheblich veinfacht. Aufgrund des verwendeten GenDC-Standards für die 3D-Bildverarbeitung können auch andere Software-Pakete als die MIL oder der Matrox Design Assistant eingesetzt werden.

Mögliche Einsatzgebiete von AltiZ finden sich unter anderem in der Automobilindustrie, in der Elektronikfertigung, in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion und in vielen weiteren Industriesparten, in denen dreidimensionale Objekte schnell und mit hoher Genauigkeit überprüft werden müssen.

Auf einen Blick

  • 3D Profil-Sensoren mit Dual-Kamera Technik und integriertem Laser
  • Bis zu 1984 Punkte pro Profil
  • Profilrate bis ca. 5000/s
  • Genauigkeit bis 4 µm
  • 4 Modelle für unterschiedliche Arbeitsbereiche
  • Power-Over-Ethernet (PoE)
  • IP67 Schutzklasse

 

 

Direkter Link zur AltiZ Übersicht

https://www.rauscher.de/produkte/serien/detail/3D%20Kameras/AltiZ/

 

 

RAUSCHER GmbH
Johann-G.Gutenberg-Str. 20
D-82140 Olching

Tel 0 81 42 / 4 48 41-0
Fax 0 81 42 / 4 48 41-90

E-Mail: info@rauscher.de
www.rauscher.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RAUSCHER GmbH Systemberatung für Computer und angewandte Grafik
Johann-G.-Gutenbergstr. 20
82140 Olching
Telefon: +49 (8142) 44841-0
Telefax: +49 (8142) 44841-90
http://www.rauscher.de

Ansprechpartner:
Burga Morsch
Telefon: 06623/9137-111
E-Mail: atelierkerngmbh@t-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel