Neue Konzepte und Wege für innovative Projekte und Kooperationen entwickelten Olaf Niggemann mit seinem neuen „Campus Kitzbühel Projekt“. Gerade in Zeiten der Pandemie, zwischen Home Office, Kontaktbeschränkungen und Umbrüchen in fast allen unternehmerischen Bereichen ist die Netzwerkpflege existentiell für Ideengeber wie Unternehmen. Menschen mit Ideen und Unternehmen zusammenzuführen, das ist die große Leidenschaft des erfahrenen Unternehmers und Start-up-Gründers. Seine digitale Plattform verbindet Anbieter mit Suchenden, erspart ihren Mitgliedern umständliches Suchen und aufwändige Akquise.

Neue Wege gehen: Netzwerke für zukunftsfähige Kooperationen aufbauen

Die energieautarke Bauweise und die markante Architektur des ArcheNeo Gebäudes steht an sich schon für Innovation. Der klimaneutrale Bürobau mit seiner hölzernen Fassade liegt in optimaler Lage zwischen Kitzbühel und St. Johann und ist die physische Heimat des neuen Kitzbühler Campus Projektes. Im Oktober 2020 entstand anlässlich eines Treffens mit Dr. Horst Wendung und Günter Peham von Wertevollleben die Idee, das dritte Obergeschoss des Gebäudes auszubauen. Olaf Niggemann blickt auf die Gründungsphase ihrer fruchtbaren Zusammenarbeit zurück: „Dazu ist auch die Konstellation mit Dr. Horst Wendling, Rechtsanwalt in Kitzbühel und lokaler Influencer, Netzwerker und Initiator und Eigentümer der ArcheNEO sowie Günter Peham von WerteVollLeben mit sinn- und wert-vollen Weiterbildungsangeboten, einem erlesenen Netzwerk und zukunftsfähigen Lösungsangeboten erfolgversprechend. Ich selbst bringe seit vielen Jahren Menschen und Unternehmen zusammen und baue Communities auf.”

Kitzbühel als Standort eignet sich ideal für das innovative Netzwerk-Projekt der drei Gründer, denn der Ort ist selbst bereits eine anziehungskräftige Marke mit überregionaler Anziehungskraft.

Hier verbindet Olaf Niggemann seine Leidenschaft fürs „Netzwerken“ mit seiner Stärke, neue Ideen zu entwickeln und neue Wege zu gehen.

Gemeinsam mit seinen Partnern arbeitet er an der Umsetzung ihres Konzeptes: Die Plattform bietet ihren Mitgliedern die beiden wichtigsten Bestandteile unternehmerischer Kommunikation, die digitale und physische Vernetzung für innovative Projekte, Lösungen und Kooperationen. Dazu setzen die Gründer auf einfache, zielgenaue Verbindungen zwischen Menschen und Unternehmen, vernetzen Anbieter mit Suchenden. So ersparen sich Mitglieder fruchtlose und zeitraubende Suchen in Eigeninitiative genauso wie unnötige Streuverluste oder gar demotivierende Absagen.

Netzwerk in Pandemie-Zeiten

Wie eine Sturmflut mit zerstörerischer Wucht reist die Corona-Welle um die Welt. Physische Veranstaltungen, in vielen Bereichen Kern der Unternehmensentwicklung und Kundengewinnung, sind vielfach unmöglich geworden. Die Digitalisierung erfuhr einen drastischen Schub und hat sich inzwischen in allen Lebensbereichen etabliert. Mit seinen mehr als 30 Jahren Erfahrung als Unternehmer blickt Olaf Niggemann auf eine Reihe von Geschäftsmodellen zurück, die er sowohl selber als auch mit entwickelt und erfolgreich umgesetzt hat. Ungewöhnliche, innovative Modelle sind seine besondere Leidenschaft. Herausforderungen wie die der aktuellen Phase nimmt er daher auf und entwickelt daraus neue Visioenen für innovative Projekte. Darum ist Olaf Niggemann bestens gerüstet, um Unternehmen und innovative Akteure in der aktuellen Situation zu unterstützen. Aus der ursprünglichen Idee einer ArcheNeo Akademie entstand im Zusammenwirken mit seinen beiden Kooperationspartnern der Ansatz einer Plattform mit mehreren Funktionen. Das Projekt wird nicht nur Weiterbildungsangebote mit und in der ArcheNeo Akademie bieten, sondern darüber hinaus Präsentationen, Workshops, Seminare durchführen und eine Plattform für ergebnisorientiertes Netzwerk bilden. Veranstaltungen sind sowohl physisch als auch online möglich. Damit wird das Niggemann-Projekt in der ArcheNeo überregional. Als Technologiepartner konnte das Projekt die Congreet GmbH aus Deutschland gewinnen, die auf die Entwicklung von Netzwerkplattformen mit Alleinstellungsmerkmalen spezialisiert ist. Den Rahmen für die Umsetzung des innovativen Projekts bildete die Gründung des Vereins Campus Kitzbühel.

Erfahrung verbindet, Wissen bringt zusammen: Olaf Niggemann und seine Partner setzen Ideen in Unternehmungen um

Mit seiner dreißigjährigen und internationalen Erfahrung als Unternehmer und Gründer bringt der Projektgründer Niggemann seine gesamte Kompetenz als Netzwerker ein. Mit Partner und Rechtsanwalt Wendling als Eigentümer der ArcheNeo und den Weiterbildungserfahrungen Günter Pelhams verbindet sich das Team zu einer kompetenten Basis. Die innovativen Features der Congreet GmbH decken die technische Seite des Unternehmens ab. Die Kooperation der Experten für den Bereich „Community Aufbau“ und technologischer Expertise zeichnet die neue Marke des Campus-Projektes aus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Nicon Consult GmbH
Max-Planck-Str. 4
85609 Aschheim
Telefon: +49 (89) 21552257
http://www.digi-preneurs.com

Ansprechpartner:
Olaf Niggemann
Telefon: +49 (89) 21552257
E-Mail: olaf.niggemann@nicon-consult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel