.
Der Schweizer Ferienwohnungsvermittler Interhome zieht trotz der herausfordernden Situation eine positive Winterbilanz. Die Buchungen fürs kommende Sommergeschäft sehen ebenfalls vielversprechend aus.

Der Ferienwohnungsvermittler Interhome blickt auf erfolgreiche Wintermonate zurück und spürt, dass Ferien in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus aktuell so beliebt sind wie noch nie. So konnten von November 2020 bis Mitte März 2021 gegenüber Vorjahr 35% mehr Buchungen von Schweizer Gästen für eine Ferienunterkunft in der Schweiz verzeichnet werden. Besonders zwischen Weihnachten und Neujahr sowie  im Februar und März hat ein regelrechter Boom auf Ferienwohnungen und Ferienhäuser von Interhome stattgefunden. "Die beschlossenen Massnahmen des Bundesrates, wie zum Beispiel die 5-Personen-Regel, haben uns zwar sehr gefordert und wir mussten zahlreiche Umbuchungen tätigen und Annullationen verzeichnen. Jedoch sind wir mit der diesjährigen Winterbilanz äusserst zufrieden", erklärt Roger Müller, Country Manager Interhome Schweiz. Der überdurchschnittlich gute Buchungseingang von Schweizer Gästen konnte gar den fast kompletten Wegfall der ausländischen Gäste kompensieren.
 
Gäste buchen äusserst kurzfristig
Der Trend zu Ferien in einer Schweizer Ferienwohnung hält auch für die bevorstehenden Ostertage an. In den letzten zwei Wochen konnte Interhome für das Osterwochenende ein massives Buchungsplus verzeichnen. Nebst dem Tessin sind auch Unterkünfte im Wallis, im Berner Oberland oder im Kanton Graubünden sehr beliebt. "Wie bereits während der vergangenen Monate buchen unsere Gäste ihre Ferien aktuell sehr kurzfristig. Die Zeit zwischen der Buchung und der effektiven Anreise im Feriendomizil liegt momentan oft nur zwischen einem und sieben Tage", so Roger Müller. Die durchschnittliche Vorlaufzeit für sämtliche Buchungen im aktuellen Geschäftsjahr liegt bei 87 Tagen. Dies ist noch halb so lange wie im Geschäftsjahr vor der Corona-Pandemie.
 
Positive Aussichten für Frühling und Sommer
Den Frühlings- und Sommerferien 2021 blickt Interhome ebenfalls äusserst optimistisch entgegen. Wie bereits in den Sommermonaten 2020 werden die meisten unserer Gäste ihre Ferien dieses Jahr in der Schweiz verbringen. Dies sicherlich nicht zuletzt, da Ferien in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus optimal sind, um dem Thema "Social Distancing" vollumfänglich Rechnung zu tragen, ohne auf den gewohnten Komfort und die Sicherheit in den eigenen vier Wänden verzichten zu müssen. "Hält die Buchungslage an, werden wir im Schweizer Markt ein Rekordergebnis in der 56-jährigen Geschichte von Interhome verzeichnen können", resümiert Roger Müller.

Über die interhome – HHD AG

Das Portfolio von Interhome Group, mit den Brands Interhome und Interchalet, besteht aus rund 40΄000 Ferienhäusern und -wohnungen in 28 Ländern und ist Teil von Hotelplan Group mit Sitz in Glattbrugg (CH). Diese wiederum ist zu 100% in Besitz der Migros, der grössten Detailhandelsorganisation der Schweiz mit Sitz in Zürich. Die Nähe zum Vermieter und zu den Gästen ist eine der Stärken der Interhome Group. Mit rund 200 lokalen Service-Büros (100 eigene Büros und 100 Partnerbüros) wird ein "Rundumsorglospaket" vom persönlichen Kundenempfang bis zur vollständigen Verwaltung des Feriendomizils gewährleistet. Interhome Group ist seit über 55 Jahren der ideale Anbieter von individuellen Ferienunterkünften. Das vielfältige Angebot reicht vom einfachen Chalet oder Apartment bis hin zur exklusiv ausgestatteten Villa – am Strand, auf dem Land oder in den Bergen. Die Interhome Group vermittelte im Jahr 2020 über 820’000 Feriengäste mit einem verrechneten Umsatz von CHF 236.7 Mio..

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

interhome – HHD AG
Sägereistrasse 27
CH8152 Glattbrugg
Telefon: +49 (2421) 1220
Telefax: +49 (2421) 122299
http://www.interhome.de

Ansprechpartner:
Bianca Gähweiler
Head of Corporate Communications
Telefon: +41 (43) 21185-16
E-Mail: bianca.gaehweiler@hotelplan.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel