Nachdem Roger Federer die Schweiz seit Jahren mit seinen sportlichen Leistungen und seiner sympathischen, bodenständigen Art positiv repräsentiert hat, wird er nun offizieller Markenbotschafter für die Destination Schweiz. Er geht eine langfristige Kooperation mit der nationalen Tourismusmarketingorganisation Schweiz Tourismus ein. Das gemeinsame Ziel: Gäste für einen Besuch der Schweiz mit ihrer energiespendenden Natur zu gewinnen.

Roger Federer und Schweiz Tourismus (ST) werden gemeinsam Projekte entwickeln, um die Schweiz weltweit zu bewerben. Die Unterstützung ist gerade jetzt, nach der größten Tourismuskrise seit dem Zweiten Weltkrieg, dringend nötig. Niemand ist dafür besser geeignet als Roger Federer, eine globale Ikone und Schweizer Fahnenträger, sind die Verantwortlichen von ST überzeugt. «Das passt perfekt, denn die Schweiz und ihre makellose Natur haben eindeutig zu Rogers beispielloser Karriere beigetragen», erklärt ST-Direktor Martin Nydegger. «Ich habe es immer gefühlt, jedes Mal, wenn ich auf den Platz trete, repräsentiere ich die Schweiz. Immer, wenn mein Name genannt wird, steht eine Schweizer Flagge daneben. Darauf war ich in den ersten 22 Jahren, in denen ich auf der Tour war, sehr stolz, und das wird auch immer so bleiben. Jetzt mit ST zusammenzuarbeiten ist für mich ein logischer Schritt», sagt Roger Federer im Gespräch mit Nydegger. Beide freuen sich, diese langfristige Partnerschaft zu starten.

Von der Schweizer Natur beflügelt
Die Kommunikationsaktivitäten beginnen im Laufe des Monats April mit einem Fokus auf europäische Städte, gefolgt von den USA und Asien/Pazifik. Eine Serie von Werbesujets und kurzen Video-Clips wird zeigen, wie Roger Federer von der Schweizer Natur beflügelt wird. Auf MySwitzerland.com werden die Gäste die Schweiz mit Rogers Augen entdecken können. Er präsentiert seine Lieblingsorte, Schweizer Highlights sowie versteckte Perlen. «Ich war schon überall auf der Welt. Mein Lieblingsort ist immer die Schweiz geblieben. Es ist das Land, das ich am meisten vermisse, wenn ich auf Reisen bin», gesteht Federer.

Die Bühne ist bereit
«Schweiz Tourismus und Roger Federer teilen unzählige Werte. Der Aufbau dieser Partnerschaft ist eine einmalige Chance und von grosser Bedeutung für uns. Etwas zu bewegen und gleichzeitig die Herausforderungen der letzten Monate zu bewältigen, wird eine Reise mit zahlreichen Höhepunkten sein», betont Nydegger. Roger Federer ist hoch motiviert, sein Heimatland zu unterstützen, und er wird dies für einen wohltätigen Zweck tun. Die Entschädigung für seine Auftritte als neuer ST-Botschafter geht an die Roger Federer Foundation, die benachteiligte Kinder in der Schweiz unterstützt. Die Bühne ist bereit – Schweiz Tourismus und Roger sind so weit, offiziell Partner zu werden.

Die nationale Tourismusmarketingorganisation Schweiz Tourismus
ST ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft des Bundes und ist mit der Förderung der touristischen Nachfrage für das Ferien-, Reise- und Kongressland Schweiz im In- und Ausland beauftragt. Die Entwicklung und Umsetzung nachfragewirksamer Marketingprogramme und die Profilierung der starken, klassisch-modernen Tourismusmarke Schweiz landes- und weltweit stehen im Mittelpunkt.

ST arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Tourismusbranche, welche ungefähr die Hälfte des Budgets beisteuert. Die andere Hälfte besteht aus Bundesgeldern. Die Organisation arbeitet kunden- und marktorientiert und wird nach betriebswirtschaftlichen Kriterien geführt.

Weltweit ist ST mit rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 22 Märkten präsent.

www.MySwitzerland.com/roger

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schweiz Tourismus
Morgartenstrasse 5a
8004 Zürich
Telefon: +41 (44) 28811-11
Telefax: +41 (44) 28812-05
http://www.myswitzerland.com

Ansprechpartner:
Thomas Vetsch
District Manager Regionalvertretung für Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt
Telefon: +49 (30) 695797111
Fax: +49 (30) 247274-08
E-Mail: thomas.vetsch@switzerland.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel