Prestigeträchtiger Schönheitswettbewerb für Oldtimer findet vom 21. bis 23. Juni 2021 auf dem ältesten Golfplatz Italiens statt. Über 70 exklusive Klassiker bewerben sich um das Prädikat „So schön wie Rom“. Jury setzt sich aus prominenten Persönlichkeiten aus Kultur, Mode, Unterhaltung, Politik, Kommunikation und Geschäftswelt  zusammen. Stellantis Heritage unterstützt die Veranstaltung mit einer begleitenden Ausstellung des legendären Rennwagens Alfa Romeo 8C 2900 B Speciale Le Mans von 1938 und eines Prototypen des Coupés Alfa Romeo Tipo 33 Stradale von 1967. Auf dem Circolo di Golf Roma Acquasanta ebenfalls zu sehen ist die neue Hochleistungslimousine Alfa Romeo Giulia GTAm. Motor Village Rom bietet den Besuchern außerdem Probefahrten mit Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio an.

Der Circolo di Golf Roma Acquasanta an der Via Appia in Rom, der älteste Golfclub Italiens, ist Gastgeber der zweiten Ausgabe von „Roma Eternal Beauties – The REB Concours“ (21. bis 23. Juni 2021). An dem exklusiven Concours d’Élegance nehmen rund 70 Oldtimer teil, die aus der Zeitspanne vom frühen 20. Jahrhundert bis 1970 stammen. Einem der Wettbewerbsteilnehmer das Prädikat „So schön wie Rom“ zu verleihen, ist die schwierige Aufgabe für eine sorgsam ausgewählte Jury. Deren Vorsitz hat dieses Jahr der Politiker und Journalist Gianni Letta. Darüber hinaus werden weitere Auszeichnungen vergeben. So ehrt der Schauspieler Michele Placido den für die Kino- und Filmbranche wichtigsten Oldtimer und Modeunternehmer Tomaso Trussardi kürt das schönste der italienischen Fahrzeuge im Wettbewerb.

Zwei legendäre Klassiker von Alfa Romeo
In einer Ausstellung im Rahmen des Schönheitswettbewerbs sind zwei der wertvollsten Klassiker aus der Sammlung von Alfa Romeo zu sehen: der beim 24-Stunden-Rennen 1938 in Le Mans eingesetzte Alfa Romeo 8C 2900 B Speciale und ein Prototyp des Straßensportwagens Alfa Romeo Tipo 33 Stradale von 1967.

Der Alfa Romeo 8C 2900 B ist mit seine geschwungenen, aerodynamisch ausgefeilten Linienführung und der Superleggera-Karosserie aus der Mailänder Designschmiede Touring ein Symbol seiner Epoche. Sein 162kW (220 PS) starker Reihenachtzylindermotor ermöglichte eine Geschwindigkeit von 240 km/h. Eine Speciale-Version des Alfa Romeo 8C 2900 B startete beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans mit den Fahrern Clemente Biondetti (Italien) und Raymond Sommer (Frankreich). Das Team hatte einen neuen Rundenrekord aufgestellt und bereits einen Vorsprung von zwölf Runden herausgefahren, als ein Reifenschaden eine Reparatur an der Box erforderte. Biondetti/Sommer kehrten zunächst als Spitzenreiter ins Rennen zurück, mussten dann aber erneut die Box anlaufen und schließlich aufgeben. Heute ist ihr Alfa Romeo 8C 2900 B Speciale Le Mans eines der wertvollsten Exponate im Alfa Romeo Museum in Arese.

Nicht minder außergewöhnlich ist der Alfa Romeo Tipo 33 Stradale Prototipo, ein Vorserienfahrzeug mit von Franco Scaglione gezeichneter Aluminium-Karosserie. Das fertige Modell wurde schließlich in einer sehr limitierten Auflage produziert. Nur 12 Exemplare dieses atemberaubenden Coupés mit 169kW (230 PS) starkem Zweiliter-V8-Motor gingen an private Kunden. Sechs weitere Chassis wurden von renommierten Carrozzerias wie Bertone, Pininfarina und Italdesign zu teilweise extrem futuristischen Konzeptfahrzeugen komplettiert.

Hommage an eine Legende: die neue Alfa Romeo Giulia GTAm
Drittes Präsentationsfahrzeug ist die neue Alfa Romeo Giulia GTAm, lackiert in der speziell für diese Veranstaltung entworfenen Farbe Ätna Rot. Zusammen mit der Modellvariante GTA wird die Hochleistungslimousine nur 500 Mal produziert. Alfa Romeo Giulia GTAm und Alfa Romeo Giulia GTA werden von einem auf 397 kW (540 PS) leistungsgesteigerten V6-Biturbo-Benziner mit 2,9 Litern Hubraum angetrieben. Das Leistungsgewicht von 187 PS pro Liter Hubraum setzt Maßstäbe in dieser Fahrzeugkategorie.

Die neue Alfa Romeo Giulia GTA/GTAm ist vom gleichnamigen, in der 111-jährigen Geschichte der Marke im Motorsport erfolgreichsten Model inspiriert. Sie steht für die einzigartige Fähigkeit von Alfa Romeo, Stil und Sportlichkeit miteinander zu verbinden. Durch den umfangreichen Einsatz von Leichtbau-Materialien bringt die Alfa Romeo Giulia GTAm bis zu 100 Kilogramm weniger auf die Waage als die Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h vergehen lediglich 3,6 Sekunden. Auch in den Aspekten Aerodynamik und Fahrwerk setzt die Alfa Romeo Giulia GTA/GTAm auf spezifische technische Lösungen. Entwicklungspartner in diesem Projekt waren Sauber Engineering und die Fahrer des Formel-1-Teams Alfa Romeo Racing ORLEN, Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen.

Emotion, Stil und soziales Engagement
Im Rahmen des „Roma Eternal Beauties – The REB Concours“ bietet Motor Village Rom, ein zur Stellantis Gruppe gehörendes Autohaus, Teilnehmern und Gästen die Möglichkeit zu von Profis begleiteten Probefahrten mit Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio an. Darüber hinaus verfolgt der Concours d’Élegance auch einen wohltätigen Zweck. Die Teilnahmegebühren werden zusammen mit Beiträgen der Sponsoren und Besucher an „Circolo San Pietro“ gespendet. Die dem Vatikan nahestehende wohltätige Organisation wurde 1869 gegründet und unterstützt Bedürftige.

Verbrauchswerte

Alfa Romeo Giulia GTA/GTAm

2.9 V6 Bi-Turbo 397 kW (540 PS) AT8

10,8 l/100 km*

244 g/km*

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

2.9 V6 Bi-Turbo 375 kW (510 PS) AT8

10,8 l/100 km**

244 g/km**

Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio

2.9 V6 Bi-Turbo 375 kW (510 PS) AT8

10,0 l/100 km**

229 g/km**

* Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) und CO2-Emission kombiniert (g/km) nach WLTP. Für dieses Modell stehen keine offiziellen NEFZ-Werte zur Verfügung, da es entsprechend der europäischen Verordnungen ausschließlich nach WLTP homologiert worden ist. Das realitätsnähere Prüfverfahren WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) hat das Prüfverfahren unter Bezugnahme auf den NEFZ (Neuer europäischer Fahrzyklus) ersetzt und wird auch zur Ermittlung der KFZ-Steuer herangezogen.

** Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) und CO2-Emission kombiniert (g/km) nach RL 80/1268/EWG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fiat Chrysler Automobiles N.V.
25 St James’s Street
SW1A 1HA London
Telefon: +39 (011) 0063088
http://www.fcagroup.com

Ansprechpartner:
Tim Schüler
Telefon: +49 (69) 66988-467
E-Mail: tim.schueler@stellantis.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel