• Hauptversammlung beschließt Erhöhung der Dividende auf 1,35 EUR je Aktie (+ 8% gegenüber Vorjahr), was einer Auszahlung von rund 209 Mio. EUR entspricht
  • Alle Vorschläge von Vorstand und Aufsichtsrat erhalten sehr hohe Zustimmungsquoten

Brenntag (ISIN DE000A1DAHH0), der Weltmarktführer in der Distribution von Chemikalien und Inhaltsstoffen, hat am 10. Juni 2021 seine ordentliche Hauptversammlung abgehalten. Wie im Vorjahr fand die Versammlung aufgrund der anhaltenden Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie als rein virtuelle Veranstaltung statt. Christian Kohlpaintner, Vorstandsvorsitzender Brenntag SE, und Georg Müller, Finanzvorstand Brenntag SE, präsentierten die Geschäftsentwicklung des Jahres 2020 sowie für die ersten Monate 2021 und unterstrichen die starken Ergebnisse der beiden wichtigsten Kennzahlen Rohertrag und operatives EBITDA. Darüber hinaus gab der Vorstand einen Überblick über das umfangreiche Transformationsprogramm "Project Brenntag" und die bisher erzielten Fortschritte. 

Bei einer Präsenzquote von 79% stimmte die ordentliche Hauptversammlung allen Vorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit zu. Außerdem stimmte sie für eine Dividende in Höhe von 1,35 EUR je Aktie. Damit hat Brenntag seit dem Börsengang im Jahr 2010 jedes Jahr seine Dividendenzahlungen erhöht. Die Ausschüttungsquote beträgt rund 45% des auf die Brenntag-Aktionäre entfallenden Nettoergebnisses, insgesamt werden 208.575.000,00 EUR ausgeschüttet.

Über die Brenntag AG

Brenntag ist der Weltmarktführer in der Distribution von Chemikalien und Inhaltsstoffen. Als Bindeglied zwischen Kunden und Lieferanten der Chemieindustrie nimmt das Unternehmen eine zentrale Rolle ein. Brenntag mit Hauptsitz in Essen beschäftigt mehr als 17.000 Mitarbeitende weltweit und betreibt ein Netzwerk aus mehr als 670 Standorten in 77 Ländern. 2020 erzielte Brenntag einen Umsatz von rund 11,8 Mrd. Euro. Die beiden globalen Geschäftsbereiche, Brenntag Essentials und Brenntag Specialties, bieten ein umfassendes Portfolio an Industrie- und Spezialchemikalien und Inhaltsstoffen sowie maßgeschneiderte Anwendungs-, Marketing- und Supply-Chain-Lösungen, technische Anwendungen und Formulierungen, umfassendes regulatorisches Know-how und digitale Lösungen für eine Vielzahl von Industrien. Im Bereich Nachhaltigkeit verfolgt Brenntag konkrete Ziele und setzt sich für nachhaltige Lösungen in der Chemiedistribution und den Kundenindustrien ein. Die Brenntag-Aktie ist seit 2010 an der Börse Frankfurt notiert und Mitglied im MDAX und DAX 50 ESG. Weitere Informationen unter www.brenntag.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Brenntag AG
Messeallee 11
45131 Essen
Telefon: +49 (201) 6496-0
Telefax: +49 (208) 7828-698
http://www.brenntag.com

Ansprechpartner:
Verena Blaschke
Global Communications
Telefon: +49 (201) 6496-1213
E-Mail: verena.blaschke@brenntag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel