Premiere für Joyn: Die Community wählt, Slavik Junge liefert – und zwar feinsten Original Content. In einem interaktiven Voting entscheiden die Zuschauer*innen, welchen von drei entwickelten Piloten von und mit Social-Media-Star und Produzent Mark Filatov alias Slavik Junge sie ab Herbst 2021 auf Joyn sehen wollen. Tausende Bratinas und Bratans nehmen zwischen dem 2. und 16. Juli 2021 an der Abstimmung teil und über 50 Prozent der Stimmen küren einen eindeutigen Gewinner: "Nicht erregen"

In dem neuen Joyn Original „Nicht erregen" klärt Slavik gemeinsam mit einer Sexualwissenschaftlerin über die menschliche Sexualität und Erregung auf – ein spannendes Experiment mit Comedy-Elementen. Es geht um die Frage, wie schnell Menschen erregt werden, ehe sie es selbst bewusst wahrnehmen. In jeder Episode stellen sich prominente und nicht-prominente Proband*innen einem Sex-Experiment, bei dem ihre Erregung gemessen wird.

Den zweiten Platz im Voting belegt „Das Gefangenenexperiment". Slavik tritt darin als eigenwilliger Gefängnisdirektor auf und betreut zusammen mit einer Verhaltenspsychologin eine Neuauflage des Stanford-Prison-Experiments der etwas anderen Art: Zwölf Teilnehmer*innen werden in zwei Gruppen – Wärter*innen und Gefangene – aufgeteilt und müssen mehrere Tage in Haft überstehen. Auf dem dritten Platz ist „Die Schule des Slavik". Darin spricht Slavik mit supererfolgreichen Menschen und gibt anschließend Tipps, wie man selbst erfolgreich wird.

Thomas Münzner, Director Content Acquisition & Original Production bei Joyn: “Wir sind bei Joyn neue Wege gegangen, die Nutzer entscheiden zu lassen, welche Serie sie mit Slavik in Zukunft sehen wollen. Das war ein voller Erfolg für uns und wir sind begeistert, über das große Interesse und die zahlreichen Votes. Wir freuen uns sehr unserer Community damit neue Optionen eines interaktiven Streamingangebots aufzeigen zu können und sind gespannt welche innovativen Möglichkeiten die Zukunft noch für uns bereit hält."

„Nicht erregen" wird von BRATAN PRODUCTIONS gemeinsam mit LEONINE Studios exklusiv für Joyn entwickelt und produziert – und ist der Auftakt der umfangreichen Partnerschaft zwischen Joyn und der neu gegründeten Produktionsfirma von Mark Filatov. Die Ausstrahlung ist für den Herbst 2021 geplant.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Joyn GmbH
Landsberger Str. 110
80339 München
Telefon: +49 (800) 4395696
Telefax: +49 (89) 943977199
http://www.joyn.de/

Ansprechpartner:
Moritz Wacker
PEPPERSTARK GmbH
E-Mail: moritz.wacker@pepperstark.de
Vanessa Frodl
Pressekontakt
Telefon: +49 (175) 1815849
E-Mail: Vanessa.Frodl@joyn.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel