Was haben IBM, Google und Spotify gemeinsam? Sie setzen – unter anderem – auf den Einsatz agiler Arbeitsweisen, um in einem komplexen Umfeld Lösungen für ihre Kunden zu generieren. Scrum, ursprünglich als Rahmenwerk für die agile Softwareentwicklung konzipiert, hilft zunehmend auch Teams außerhalb der Softwarebranche bei der Zusammenarbeit an komplexen Projekten. Mit drei einfachen Elementen, die Sie in Ihrem Team oder Ihrem persönlichen Arbeitsalltag ausprobieren können, erhalten Sie einen ersten Einblick in agile Arbeitsweisen.

Eine Runde Rugby

Für die Sportbegeisterten unter uns – Scrum (deutsch: Gedränge) ist ein Begriff aus dem Rugby und beschreibt eine Situation, in der das Spiel nach einem geringfügigen Regelverstoß wieder aufgenommen wird. Der Begriff Scrum wurde in einem Artikel der Harvard Business Review als Analogie für erfolgreiche Produktentwicklungsteams verwendet und später von den Begründern des Scrum-Prozesses für ihr neu entwickeltes Rahmenwerk genutzt. Gedacht für den Einsatz in der Software- oder Produktentwicklung in einem komplexen Umfeld, schafft Scrum Transparenz über den Prozess und die Arbeit von Teams und stellt durch regelmäßige Überprüfungs- und Anpassungszyklen sicher, dass ein Produkt den größtmöglichen Wert für den Kunden generiert.

Der Ablauf von Scrum in Kürze

Scrum arbeitet mit Events, welche die Möglichkeit bieten, das Produkt (in Scrum – Inkrement) zu überprüfen und anzupassen und Transparenz zu schaffen. Die Arbeit wird in sogenannten Sprints von maximal vier Wochen organisiert. Zu Beginn eines Sprints werden das Sprint-Ziel und die Aufgaben für den Sprint festgelegt (Sprint Planning). Im Daily Scrum wird der Arbeitsstand täglich überprüft und angepasst. Am Ende des Sprints (Sprint Review) wird das Ergebnis des Sprints gemeinsam mit den wichtigsten Stakeholdern überprüft und Anpassungen vorgenommen. Den Abschluss bildet die sogenannte Sprint Retrospektive, in der das Team die Zusammenarbeit reflektiert und Verbesserungsmaßnahmen zur Steigerung der Qualität und Effektivität plant.

Den kompletten Beitrag lesen Sie hier protema.de

 

Über die PROTEMA Unternehmensberatung GmbH

Die PROTEMA Unternehmensberatung GmbH steht seit über 20 Jahren für die PROzessorientierte Verbindung von TEchnik und MitArbeitern in einer leistungsfähigen Organisation. Mit fundiertem Know-how unterstützt das mehrfach ausgezeichnete Stuttgarter Unternehmen in der Beratung zu Strategien, Prozessen und Organisation sowie Planung, Simulation und Realisierung von Fabrik- und Logistiksystemen. Vom Stammsitz in Stuttgart-Degerloch und einer Niederlassung in Detroit (USA) aus sind die Berater weltweit im Einsatz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROTEMA Unternehmensberatung GmbH
Julius-Hölder-Strasse 40
70597 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 90015-70
Telefax: +49 (711) 90015-90
https://www.protema.de/

Ansprechpartner:
Olga Lukomska
Marketing Managerin
E-Mail: marketing@protema.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel